Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Rettungskreuzer Ikarus >

- 1 - Die Feuertaufe

Kommentar von hervest :

Rettungskreuzer Ikarus Gesamteindruck

Jetzt habe ich sie also durch… die ersten drei Folgen der neuen Science Fiction Serie „Rettungskreuzer Ikarus“ vom neuen Label „Hörplanet“.

Eine aus gescheiterten Existenzen bestehende Weltraum-Crew erledigt Rettungsmissionen und muss sich zusätzlich noch gegen einen mächtigen (und ziemlich fetten) Gegner behaupten, der versucht ihre Einsätze zu sabotieren. Beinahe jeder der Hauptcharaktere scheint einen dunklen Fleck in seiner Vergangenheit zu haben, über den allerdings größtenteils nur Andeutungen existieren, was einen zusätzlichen Reiz an der folgenübergreifenden Gesamthandlung ausmacht und bestimmt noch viel Stoff für zukünftige Stories bietet.

Als Sprecher wurde hochkarätige Prominenz verpflichtet: Namen wie Jürgen Thormann, Santiago Ziesmer, Barbara Ratthey, Sven Hasper, Dietmar Wunder, Helmut Krauss, Ulrike Stürzbecher halten, was sie versprechen! Besonders hervorheben möchte ich Ingo Albrecht, der mir vorher nicht bekannt war. Er leistet exzellente Arbeit als markiger und autoritärer Captain Roderick Sentenza. Aber auch die weniger bekannten Sprecher erledigen ihren Job gut. Anfangs bin ich mit der Interpretation des Schiffarztes Jovian Anande nicht ganz klar gekommen. So wird er zum Beispiel in einer eigentlich sehr emotionalen Situation von Dennis Rohling eher unbeteiligt gespielt. Im weiteren Verlauf der Hörspiele legt sich das aber!

Sehr gut finde ich, dass es sich bei der Serie eigentlich um ein Weltraumabenteuer mit interessanten Charakteren und nicht um ein Pseudowissenschaftliches Aneinanderreihen von Fachchinesisch nach dem Motto: „Der Vortex-Hub-Generator wurde während der Berechnung der Chi-Quadrat-Krümmung währen der Obsolidierungsphase durch Impulsschwingungen der Hyperraum-Treibwerke massiv destruiert“ handelt. Der Weg der bei Rettungskreuzer Ikarus gegangen wird (mehr Fiction – weniger Science) ist genau nach meinem Geschmack! Die Einführung der Hauptakteure geschieht erfreulich unverkrampft und trotzdem sehr eingängig! Ich hatte auf jeden Fall keine Probleme, sie auseinander zu halten, was mir bei neuen Serien gerne schon mal passieren kann. Überhaupt sind die ersten drei Stories sehr abwechslungsreich und kommen schnell zur Sache.

Sehr gelungen finde ich auch die Musik! Atmosphärisch passend und insbesondere bei einigen Szenen der dritten Folge kam richtig Gänsehautfeeling auf!

Insgesamt ein wirklich toller Einstand, der Lust auf mehr macht und was die Story betrifft noch viel Potential in sich birgt. Endlich wieder frischer Wind im Weltraum-Sektor (sieben-blau) !!!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Die Rettungstruppe um Captain Roderick Sentenza scheint auf den ersten Blick ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Gescheiterten zu sein. Ein Arzt, der sein Gedächtnis verloren hat, eine Technikerin ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

maik (27.11.2006)
chrizzz (27.05.2006)
dr. randale (08.05.2006)
shadow99 (07.05.2006)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4