Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Dreamland Grusel >

- 3 - Lebendig begraben (Hugh Walker)

Kommentar von igor_der_butler :

Ich habe das HSP noch nicht gehört, kenne aber die Heftromanvorlage, und die spitze! Ja, richtig gelesen: Heftroman! Groschenheft! Denn Dreamlands neue Serie basiert hauptsächlich auf Heftromanen der 70er Jahre. Bei "Lebendig begraben" von Hugh Walker (Hubert Straßl) handelt es sich um den Vampir Horror Roman Nr. 24 des Pabel-Verlages. Diese Heftromanserie brachte es auf 451 Hefte und 81 Taschenbücher, von denen gut und gerne die Hälfte qualitativ weit über das hinausgeht, was üblicherweise als Groschen- oder Schundhefte bekannt und gebrandmarkt ist (ohne Seriennamen nennen zu wollen). Über die schrifstellerischen Qualitäten von Hugh Walker, der es schon immer verstand, atmosphärisch dichte Romane zu schreiben, braucht man erst gar nicht viele Wort zu verlieren. Hugh Walker brachte es auf nur knapp 20 Gruselromane und ist vorallem im Bereich der deutschen Fantasy sehr geschätzt (Stichwort: Magira - H. W. ist der Erfinder der Fantasy-und Rollenspielwelt und war Herausgeber der bekannten Terra Fantasy-TB-Reihe, für die er auch selbst schrieb). Wenn die Umsetzung für das HSP einigermaßen ordentlich gemacht wurde, konnte hieraus nur ein geniales HSP werden. Die "Groschenheftvorlagen" der EUROPA-Gruselserie waren jedoch gar keine Stories aus irgendwelchen Gruselheftromanen, sondern wurden ja speziell von H. G. Francis für die HSPs geschrieben - der Vergleich hinkt hier schwer. HSP Nr. 1 der Dreamland-Serie stammt ebenfalls von H. G. Francis, aber ist eigentlich im Original "Das Grab des Vampirs", der als Vampir Horror Roman Nr. 86 unter dem Pseudonym Frank Sky erschien. Die beiden A. F. Morland-HSPs der Serie stammen übrigens ebenfalls aus dem Vampir Horror Roman (Der Freak von Soho, VHR 280 und Ich, der Werwolf, VHR 312, jeweils unter dem Pseudoynm Brian Ford). A. F. Morland heisst übrigens Friedrich Tenkrat und ist der geistige Vater der beliebten, jedoch eingestellten Geisterjägerserie "Tony Ballard". Dass bei Dreamland Heftromanvorlagen derart gut umgesetzt werden braucht übrigens eigentlich nicht zu wundern, den Thomas Birker (ehemals Club für phantastische Literatur Mordliga `89) und Chris Daber (www.gruselromane.de) waren und sind im Gruselheftroman-Fandom aktiv. OK: das Posting soll eine Lanze für die Groschenhefte brechen, und zugegeben, Heftromane sind meine große Leidenschaft - die HSPs zu einer dieser Vorlagen (wie z. B. John Sinclair, Gespenster-Krimi, Burg Frankenstein oder Vampira) sind dabei ein besonderes Sahnehäubchen für mich!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Stellen Sie sich vor, sie erwachen aus tiefen Schlaf und man ist gerade dabei, sie lebendig zu begraben. Sie erinnern sich, das ein alter Mann sie für das penofizierte Böse hielt und sie vergiftete. D ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen





Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

atari7800 (10.06.2016)
kassettenkind (28.09.2013)
mattmeins (12.03.2012)
larry (04.12.2008)
schrumpulus (29.04.2008)
jones27 (05.01.2008)
sledge (05.02.2007)
java-jim (31.01.2007)
graf cula (07.11.2006)
tom fawley (06.11.2006)
big_barney (09.10.2006)
marotsch (12.09.2006)
mr. murphy (09.09.2006)
cippolina (09.09.2006)
quatermass (01.09.2006)
agentgore (25.08.2006)
prince (18.08.2006)
earfreak (14.08.2006)
chrizzz (10.08.2006)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4