Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Perry Rhodan Sternenozean >

- 3 - Der Hyperschock

Kommentar von chrizzz :

Endlich - Volker Lechtenbrink spricht Rhodan ... Es kann also losgehen.

Kantiran und Mal Detair sind auf der Flucht. Und Kantiran will seinen Vater sprechen: Perry Rhodan. Naiv gehen Sie in das Hauptquartier des Residenten. Natürlich werden sie enttarnt und festgenommen. Allerdings kann Kantiran mit Rhodan sprechen und dieser gewährt im Asyl.
Doch Probleme mit dem Hyperraum überschatten das Treffen. Kantiran ist bei einer Expidition dabei, wo er Zeuge des Erscheinen eines ganzen Planeten-Haufens ist: der Sternenozean.

Die Überleitung von Kantirans Geschichte hin zum Hauptthema des Zykluses ist wirklich gelungen. Auch wenn man das Rhodan-Universum nicht so kennt, kommt man leicht mit den Sprachgebrauch zurecht.

Volker Lechtenbrink spricht den Perry Rhodan meines Erachtens sehr gut. Eine markante norddeutsche Stimme - das hat er mit Uwe Friedrichsen der Europa-Reihe gemein. Er kommt unverbraucht zur Rolle und spricht sie sehr gut. Er wechselt sich ebenso wie Christian Stark als Kantiran mit Achim Höppner als Erzähler ab. Das kommt dem Fluss zu gute und es wird nicht eine Geschichte mit zu viel Erzähltext. Norbert Langer finde ich als altmodische Computer-Uhr Tonto mittlerweile super. Noch dabei: Jürgen Kluckert, Regina Lemnitz, Daniela Hoffmann, Jürgen Thormann und Manfred Lehmann - Staraufgebot!

Die Geräusche sind schon sehr nah an 'perfekt'. Die Sound sind gut ausgewählt und hervorragend ausgenutzt worden.

Highlight ist aber der Soundtrack, der nahe an der Grenze zum 'Overdone' ist. Ein hervorragendes Titelstück, dass immer und immer wieder in Variationen um die Ecke kommt, gepaart mit gutem orchestralen Sound (mit Tech-Einflüssen). Das war bislang bei drei gehörten Folgen der Fall.

Die Cover sind wirklich nett gemacht. Diese blaue Grafik hat was.
Die CD an sich ist in 16 Tracks unterteilt, wober der letzte Track ein spezieller Remix von Camouflage's 'Passing by' ist. Kann man sich gut anhören und exklusiv ist er auch.

Fazit: Endlich geht es mit der Haupthandlung los ... oder bin ich enttäuscht, weil Christian Stark als Kantiran und seine Geschichte echt spannend sind? Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Es ist schlicht gut, sehr gut.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Es ist, als drehte jemand an den Stellschrauben des Kosmos. Raumbeben ungekannten Ausmaßes erschüttern die Galaxis. Transmitter und Raumschiffantriebe versagen. Mittendrin auf der Flucht: Kantiran. In ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen




Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

maringo (03.12.2015)
derlukas (10.07.2009)
waz_leser (19.03.2008)
larry (16.02.2008)
tom fawley (27.01.2007)
grimsby roylott (23.10.2006)
quatermass (08.10.2006)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4