Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Vampira >

- 6 - Die Blutbibel

Kommentar von chrizzz :

Diese Folge hebt sich positiv von den Vorrangegangenen ab: man kann sagen: ''Vampira ist gestartet''.

Die Karte aus Menschenhaut führt sie nach Indien. Während sie Duncan als Begleiter verliert, lernt sie Ihren neuen Verbündeten kennen: den indischen Reporter Pradesh. Mit ihm geht es in den Himalaya, wo sie das Rätsel um eine fremde Macht lösen muss, die hinter einem grausamen Scherbengericht steht. Dabei muss sie sich mit Landru verbünden, um das Geheimnis der ''Ewigen Chronik'' zu erkennen.

Nicht so verworren, wie die Vorgänger, aber immer noch nicht sehr gut. Ich denke, dass es hier an der Romanvorlage hapert, die originalgetreu umgesetzt werden muss. Trotzdem bin ich gespannt, wie es weiter geht. Ich werde aber meine Ansprüche zurückschrauben, die durch andere Lübbe-Serien eigentlich hoch gehalten wird: Perry Rhodan und Edgar Allan Poe.

Bei den Sprechern macht man eigentlich nichts falsch. Hier kommen sogar mehr bekannte Hörspiel-Sprecher zum Einsatz als bei den anderen Serie. Nur in der dünnen Story kann keiner so dolle glänzen. Mit dabei sind: Christian Rode, Tina Haseney, Ulrike Sturzbecher, Gerrit Schmidt-Foss, Michael Habeck und Peter Flechtner.

Die Musik in diesem Hörspiel passtbesser und auch die Effekte sind gut. Die Steigerung zu den anderen Folgen ist auch hier hörbar.

Das Artwork passt zur Serie und h?lt sich an die Serien von Lübbe, die alle irgendwie farblich stimmig sind. Vom Motiv her hätte man auch etwas interessanteres als eine Bibel nehmen können.

Fazit: Von diesem Niveau ab muss es aufwärts gehen. Ich denke, man ist nun über die Vorstellung der Hauptpersonen hinweg und kann auf spannendere Geschichten zurückgreifen. Hoffentlich!



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Lilith starrte in die Augen der Wesen, Augen, die sie hypnotisierten. Die beiden Hybriden erhoben sich in die Luft und stießen dann herab. Sie konnte nicht verhindern, dass eines der Mischwesen sich m ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

maringo (08.03.2007)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4