Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Gabriel Burns >

- 12 - Die erste Erinnerung

Kommentar von jones27 :

Aha! Immer noch keine Antworten, aber verdammt nahe dran! Steven wurde als nie geboren. Nun, dass war zu erwarten, wo sich doch die Hinweise auf eine Klonierung verdichtet haben. Aber: ist er ein Klon? Und wenn ja, wessen? Es bleibt also weiter interessant und spannend. Den Machern ist mit dieser Episode wieder ein ganz großer Wurf gelungen. Die „Rückblenden“ in Stevens Kindheit nehmen den Hörer mit auf eine emotionale tour de force wie ich sie bisher nicht in Hörspielen erlebt habe. Unglaublich, wie einem der Satz „Steven spürte, dass er weinte“ selber das Wasser in die Augen treibt. In dieser Szene werden uns mit subtilsten Mitteln die ganze Verzweiflung und Leere, die auf Daniels Verschwinden folgte, sowie deren Folgen für die Familie Burns quasi ins Gesicht geworfen. Und nur ein paar Sekunden später sitzt die Angst neben uns, denn „etwas war im Zimmer“. Die Erinnerung an Daniels Geburtstag ist bereits bekannt, aber dadurch nicht minder packend und die „Erste Erinnerung“ fällt wieder unter die Kategorie: Genial. Ein Kleinkind, das seinen ersten Schritt macht, von der Warte eines Erwachsenen aus miterlebt. Wiederum sehr subtil und dennoch ergreifend. Nochmals mein Kompliment! Diese Serie setzt Maßstäbe, an denen sich Produktionen noch viele Jahre lang werde messen lassen müssen. Der zweite Handlungsstrang mit Bakerman und Joyce ist interessant, viel kommt dabei jedoch (noch) nicht heraus. Wir treffen nach längerem mal wieder auf eine neue Spezies, die allerdings auch nicht den Eindruck macht, als dass sie den Ammoniten hätte steuern können. Oder das Wesen ist im Laufe der Zeit wahnsinnig geworden. Das werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Auf jeden Fall kommt es tief unten im verlassenen Bergwerk zu einem knüppelharten Cliffhanger. Und schon wieder eine Folge ohne das störende Intro von Hans Paetsch. Hoffentlich wird das ein Trend!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
''Das Geräusch kam von der Innenseite des Fensters. Etwas war im Raum. Etwas, das in seinem Versteck kauerte und ihn belauschte und auf den geeigneten Moment wartete, um sich zu regen.'' Auf der Suche ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

krizz! (09.12.2008)
sledge (29.08.2008)
maurice (24.06.2008)
goldstatue (01.02.2006)
boxhamster (21.09.2005)
chrizzz (21.06.2005)
brimbus (17.06.2005)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4