Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Hui Buh >

- 18 - und der rabenschwarze Dämon (RDK)

Kommentar von tom fawley :

"Es war eine ganz gewöhnliche Nacht, einsam stand die silberne Mondsichel am Himmel über Schloß Burgeck, leise raschelten ringsum die Blätter der hohen Bäume und murmelnd umrauschte der Burggraben die Schloßmauern ... ", so atmosphärisch beginnt "Hui Buh und der rabenschwarze Dämon". Ein schönes Hörspiel, das mir allerdings in meiner Kindheit irgendwie besser gefallen hat ! Die vier Hauptakteure Hans Clarin, Peter Kirchberger, Ingrid Andree und Andreas von der Meden geben wie immer ihr bestes. Tatkräftig unterstützt werden sie von Rüdiger Schulzki und Lothar Grützner. Die Musikuntermalung unterstreicht die düstere, unheimliche Atmosphäre und die Geräuschkulisse ist wie gewohnt großartig. In meinen Erinnerungen war es das atmosphärischste und beste der letzten acht Hörspiele unseres geliebten Schloßgeistes. Als dann die Neuauflage erschien, habe ich es mir direkt angehört, wurde aber nicht mehr so wirklich damit warm. Ich kann noch nicht mal in Worte fassen, was mir hier weniger gefällt, oder bei den andern besser. Es ist einfach so ! Ein gutes Hörspiel ist es aber doch, denn ein schlechtes "Hui Buh"-Hörspiel gibt es ohnehin nicht !!!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Gerade als der Kastellan den Schlossbewohnern wieder einmal das Nachtmahl aufträgt, laufen plötzlich schwarze Fußstapfen durch den Thronsaal, um blitzschnell mit der Königin und HUI BUHs Spukbuch in e ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

sledge (21.08.2005)
silentchris (02.06.2004)
boxhamster (28.05.2004)
chrizzz (23.05.2004)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4