Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 102 - Doppelte Täuschung

Kommentar von chrizzz :

Obwohl sich Wolfgang Condrus mit seiner markanten Stimme Mühe gibt, King so gut wie möglich umzusetzen, kommt die Umsetzung an das Mar-Buch nicht ran.

Durch Zufall wird Bob in einen Bankraub verwickelt. Als der Bankräuber dann in der Zentrale autaucht und Justus alleine überrascht, ist dieser perplex: es ist nicht der Bankräuber, sondern der eineiige Zwilling, der die Drei Detektive bittet, seinen Bruder zu finden. Sie bekommen dessen Adresse und sehen, wie King in seine eigene Wohnung eindringt und diese verwüstet. Danach kommen die Detektive nicht weiter, aber ein Foto mit einer Adresse führt die Drei Juniordetektive zu Tricia Wilson, deren Spiegel gestohlen wurde und da sehen die Drei ??? den Täter: es ist King, der Bankräuber. Nach einigem hin und her ergibt nur alles einen Sinn: der Zwilling King hat was damit zu tun und nicht nur er ... Alle Spuren führen zu einem alten leerstehenden Haus und da erleben die Detektive eine Überraschung: aus zwei Zwillingen mach Drei ...

Von der Idee her, ist es eine fantastische Geschichte von André Marx, die vom Co-DDF-Autoren André Minninger wieder zu einer kurzen ca. 1-stündigen Version zusammengestaucht wurde. Wie 'mattes' in seiner Kritik schon erwähnte, fehlen spannende Teile des Buches.
Auch plätschert die Story im Hörspiel etwas lustlos daher. Auch die Musik - teilweise neue Stücke und ein paar ganz alte Klassik-Stücke, wirken lustlos dazugemixt. Gegen die Auswahl kann man nichts sagen, aber ein wenig lustlos aneinandergehangen wirkt es schon.

Die Idee vom Buch begeistert mich aber. Zwar ist es eine klassische Krimi-Story, also ohne ein Rätsel, aber die Nuss ist hart zu knacken für die Jungs aus Rocky Beach.

Sprechertechnisch überzeugt wie schon anfangs erwähnt Wolfgang Condrus als the three Kings ;) . Ansonsten gibt es ja nicht viele Stimmen. Schön, dass sich Anja Topf mit Ihrer erotischen Stimme einfinden konnte (vermutlich ein Nebenprodukt aus Ihrer letzten TKKG-Rolle).

Das Cover finde ich sehr gut, eines der besten aus der Post-Aiga-Rasch-Zeit. Silvia Christoph schafft es aber auch diesmal nicht, auf neon-grün zu verzichten.

Geräuschetechnisch ist es eine normale EUROPA-Folge. Vor allem die Anfangsszenen, in denen der verstorbene Matthias Fuchs als Erzähler spricht, wurden mit Geräuschen passend unterlegt. Das fällt sehr positiv auf.

Fazit: eine durchschnittliche Drei Fragezeichen-Folge. Wir können uns überrachen lassen, was in den nächsten Folgen auf uns zukommt - die Bücher sind etwas schwächer als die, dieser Staffel (100-102).



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Bob gerät in einen Banküberfall und kann für Bruchteile von Sekunden das Gesicht des Täters sehen. Kurz darauf stattet der Bankräuber ihnen einen Besuch in der Zentrale ab. Zunächst scheint geklärt, d ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

atari7800 (20.08.2016)
patrickderhörer (16.05.2011)
big-barney (05.10.2008)
maryhadalittlelamb (11.01.2008)
derlukas (27.09.2007)
jupiter jones (04.02.2007)
tom fawley (30.05.2006)
thomx (07.11.2005)
larry (31.05.2004)
torpedo (19.06.2003)
der_boese_tim (14.04.2003)
leif karlson (21.08.2002)
spliff (20.08.2002)
silversun (08.07.2002)
mrbarron (23.03.2002)
jane (22.03.2002)
hemator (21.03.2002)
herr rossi (21.03.2002)
erasure (15.03.2002)
lucy lawless (15.03.2002)
carbonteufel (13.03.2002)
julius (12.03.2002)
keyser soze (12.03.2002)
mattes (09.03.2002)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4