Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Fünf Freunde >

- 42 - … und der Dolch des Piraten

Kommentar von big-barney :

Dank der öffentlichen Bücherhalle kam ich endlich mal in den Genuss eines "neuen" Fünf Freunde Hörspiels. Und ich bekam genau das was ich wollte: Piraten, Dolche, Schmuggler, Strand, Meer, Schatz, Schatzkarten,...
Normalerweise hätte ich vier Sterne vergeben, aber da waren ein paar Punkte die mich massiv gestört haben.
Der Sprecher von Julian ganz schön durch die Sätze und gerade dort wo es abgehen soll ist er emotionslos wie ein Kartoffelsack. Ausserdem klingt der hall auf den Stimmen ehr nach "Wohnzimmer", anstatt "draußen, im Boot auf dem Wasser". Aber dieses Problem haben sehr viele neue Europa Hörspiele.
Mein größter Kritikpunkt ist allerdings die Musik. Da wurde ich echt wütend teilweise. Alleine schon in dem ersten Erzählerpart. "Die Sonne schien, die Fünf Freunde sind am Strand", verkündet der geniale Lutz Mackensy gut gelaunt und was hört man? Düstere Keyboard Sounds. Und das zieht sich durchs ganze Hörspiel und das tötet für mich jegliche gute Stimmung. Man hört eigentlich nur billige Beats mit disharmonischen Keyboard Sounds. Schwach, sehr schwach.

Von der Story her wure mir aber das geboten was ich wollte, trotzdem, mehr als zwei Sterne kann ich nicht geben.
**/*****


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Beim Buddeln im Sand stoßen die Fünf Freunde auf einen ungewöhnlichen Fund - einen alten Piraten-Dolch. Doch was hat er mit dem metallenen Plättchen auf sich, das im Griff des Dolches steckt? Ist das ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

lordhorst (28.03.2018)
atari7800 (20.04.2016)
tvfreundchen (28.02.2007)
boxhamster (14.03.2006)
carbonteufel (02.12.2001)
CHRIzzz (17.07.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4