Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Jan Tenner >

- 43 - Invasion der Ginnicks

Kommentar von chrizzz :

Die Ginnicks (siehe Coverfoto) sind niedliche vieräugige Wesen. Jeder möchte eins haben. Doch Jans Bedenken scheinen berechtigt.

Als die Raumschiffe der Weltraummission laden, sind alle von den Ginnicks begeistern. Doch Jan hat Zweifel. Diese werden bestätigt, als plötzlich Menschen mit ihren Ginnicks verschwinden. Wer steckt hinter dem Verschwinden. Jan und Laura können mit Hilfe eines Serums bis in die Zentrale des ''Großen Lenkers'' vordringen.

Eine Folge, die man tatsächlich auch Kleineren zumuten kann. Die Science-Fiction-Serie, die ich so mag wird hier 1:1 ohne Änderungen von der MC aus den 80ern übernommen.

Lutz Riedel ist als Jan Tenner eine überzeugende Stimme. Auch der Rest des bekannten Casts kann wieder überzeugen. Mit dabei als Gastsprecher ist Udo Schenk. Die großartige Stimme von Andreas Mannkopff wird hier verzerrt und er darf den ''Großen Lenker'' sprechen.

Geräusche sind okay, aber die Musik ist top. Die finde ich klasse und auch hier wird sie wieder passend eingestzt.

Die Coverillustration ist klasse, ist von der Qualität anscheinend auch ein wenig besser. Aber noch nicht perfekt. Man merkt immer noch, dass man vom Original einscannen und bearbeiten musste.

Fazit: eine gute und solide Folge mit dem Weltraumhelden. Die Ginnicks kommen in der nächsten Folge dann auch nochmal vor.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Die neue Raumflotte kehrt von einem Übungsflug aus dem All zurück. Von dort bringt die Besatzung Hunderte von kleinen, lustigen Pelztieren mit, die sie Ginnicks nennen. Alle sind von ihnen begeistert. ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

wolf.1968 (03.12.2007)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4