Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Gruselkabinett >

- 18 - Dracula (3v4: Dracula Romangeschehen 2v3)

Kommentar von jones27 :

Huch! Folge 17 war ja gar kein Stand-alone, sondern eigentlich Teil 1. Entsprechend kalt ist das Wasser auch, in das der Hörer geworfen wird. Sollte jemand mit der Geschichte nicht vertraut sein (was aber eine verschwindende Minderheit sein dürfte), wird er Anfangs enorme Orientierungsprobleme haben, denn es wird keinerlei Zusammenfassung geboten (Klappentext?). Das Hörspiel ist äußerst gut in Szene gesetzt, wie man es von Titania auch nicht anders gewohnt ist. Folge 18 bietet die Reiseerlebnisse des Jonathan Harker bis zur Abreise Graf Draculas und damit wohl auch den interessantesten und faszinierendsten Teil des Buches. Die bedrohliche Atmosphäre wird gekonnt immer mehr gesteigert und durch erstklassige Effektuntermalung entstehen Klangbilder, die nicht hinter Filmen zurückstehen müssen. Die nächtliche Kutschfahrt und die Erkundung von Draculas Schloß sind einfach herrlich! Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich Joachim Höppner als Dracula. Fand ich die Stimme anfangs wenig passend, so hat er mich doch im Laufe der CD vom Gegenteil überzeugt. Er legt eine beispiellose Leistung hin, die mir mittlerweile sogar noch etwas besser gefällt als die von Lutz Riedel in der Grammophon-Produktion. Simon Jäger setzt sein hochkarätiges Spiel aus Folge 17 fort und auch die Musik ist lobend hervorzuheben. Größtenteils dezent, manchmal aber auch brachial, episch. Auf jeden Fall sehr passend und eine echte Bereicherung. Da hat es Folge 18 schwer mitzuhalten, wird hier doch der relativ langweilige Teil um Mina und Lucy erzählt. Direkt nach den dramatischen Ereignissen im Schloß ist das natürlich ein Stimmungsdämpfer und als entsprechend dröge habe ich auch die ersten Tracks empfunden. Ich denke mal, dass auch Titania dieses Problem erkannt und soweit gekürzt hat, wie man es verantworten kann. Trotzdem ist das ein unschöner Durchhänger in der Dramaturgie. Zum Ende der zweiten CD hin legt die Geschichte aber deutlich an Tempo und Dramatik zu. Eigentlich dachte ich, dass die Sache mit Lucy schon mit der 2. CD beendet würde. Da hat sich Titania meiner Meinung nach zu viel Zeit gelassen, die später fehlt. Denn erst in der zweiten Hälfte der letzten CD geht die Jagd durch Europa los. Diese wird viel zu schnell abgehandelt. Nach wenigen Minuten sind sie bereits am Schwarzen Meer, von der Verfolgung über Land bekommen wir praktisch gar nichts mit. Immerhin hat Tanja Geke beim Schloß des Grafen noch einen großen Auftritt als „böse“ Mina. Eine der besten Szenen des Hörspiels, in der Frau Geke eine weitere Facette ihres schauspielerischen Könnens aufblitzen lässt. Die Vernichtung des Grafen geschieht leider völlig überhastet. Handgemenge, rumms, zack, tot. Dieses unspektakuläre, nebensächliche Ende entlässt den Hörer mit einem schlechten Nachgeschmack. Eine der zentralen Szenen des Buchs verstümmelt. Da hätte ich gerne auf den Epilog verzichtet. Großartige Sprecher, eindrucksvolle Musik, plastische Effekte und Atmosphäre. Dieses Hörspiel vereint all das, zum ganz großen Wurf hat es trotzdem nicht gereicht, das liegt aber daran, dass ich Dracula eigentlich schon nicht mehr hören kann. Daher mein Aufruf an all die, die sich mit dem Gedanken tragen ein weiteres Dracula-Hörspiel zu produzieren: Laßt es! Wir haben schon genug. Die Welt braucht nicht noch eines. Vielleicht in einigen Jahren wieder, aber ich denke mal, der Kunde ist bedient. Das mit weitem Abstand beste Dracula-Hörspiel, das aber die inszenierte Lesung von Grammophon leider nicht ganz ersetzen kann. Daher am Besten beide kaufen!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Whitby 1893
Jonathan Harkers Verlobte Mina Murray beabsichtigt mit ihrer Freundin Lucy Westenra im Badeort Whitby ein paar unbeschwerte Tage in der Sommerfrische zu verleben. Ein heftiger Sturm spü ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen




Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

adi (05.03.2012)
sledge (13.02.2008)
larry (29.10.2007)
eisenhauer (29.06.2007)
grimsby roylott (21.06.2007)
chrizzz (02.04.2007)
dracula der echte (30.03.2007)
tuwdc (20.03.2007)
prince (20.03.2007)
tom fawley (11.03.2007)
quatermass (10.03.2007)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4