Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Ferienbande, Die >

- 4 - und das bumsfidele Geisterschiff

Kommentar von acquire :

Vorweg: Meine Lieblingsfolge bleibt FOlge 1. Dann kommt Folge 2 und jetzt Folge 4. Inhaltlich bietet Folge 3 zwar mehr, doch finde ich dieses Hörspiel stimmiger als das dritte.

Folge 4 brachte mich zu Beginn in einen Schockzustand: Horst Tappert und alle Ferienbande-Sprecher klingen überwiegend völlig anders als in den Folgen zuvor! Das kann ich mir nur durch ein neues Ausfahmeverfahren oder Tonstudio vorstellen, bei dem jeglicher Hall etc völlig verschluckt wird. Dadurch klingen die Stimmen nicht mehr so schön, wie bei den drei Folgen zuvor. Schade. Bei Horst Tappert könnte ich mir aber auch einen stimmliche Alterung bzw. Krankheit als Grund für die veränderte Stimme vorstellen. Schade, dass er nicht mehr unter uns weilt.
Anzumerken ist weiterhin, das Babsi, besonders zu Beginn anders als gewohnt gesprochen wird (vgl. Radiofolgen). Das gibt sich überwiegend. Alle weiteren "Ausreißer" passen zur Geschichte. Lustig ist, dass man bei Kai + Sven bei dieser Folge deutlich merkt, wer welche Rollen in ihren Radiohörspielen wie den Discotürstehern gesprochen hat - die Ferienbande hat bisweilen stimmlich ziemliche Sprachschwankungen, die man bisher nicht in dieser Form kannte. Auffällig ist ansonsten besonder Bröckchen, der klingt, als hätte er Kreide gefressen und wie im Märchen dadurch eine höhere Stimme erhalten. Bau klingt überwiegend wie immer, Bern ab und an auch.

Zur vierten Folge sollte man unbedingt alle Teaser und Treiler gehört haben, ergänzen sie doch das Hörspiel um viele lustige Szenen. Wünschenswert ist es, bei einer hoffentlich 5. Folge, alle Trailer und Teaser aller fünf Folgen dann auf der CD als Bonusmaterial dazuzupacken. Dazu müsste das Haupthörspiel jedoch kürzer sein. Oder so wie bei Foilge 1 als Bonus CD.

Die Geschichte ist unterhaltsam und genauso sinnig wie in allen anderen Ferienbande-Hörspielen auch. Musikalisch sind die "Trenner" viel abgehakter bzw. überraschender und nicht immer so übergangslos (Übergang Hörspiel / Musik) wie früher. Als Stil würde ich den der 90er Jahre bei Europa schätzen.

Gut fand ich die vielen Stellen, an denen darauf explizit hingewiesen wurde, was bei Jugendhörspielen üblich ist (bestimmte Sätze in bestimmten Situationen oder bestimmte Verhältnisse, Verhaltensweisen). Dies scheint mir auch die Thematik dieses Hörspiels zu sein.

Im Mittelpunkt von den Rollen neben der Ferienbande steht für mich Dietmer. Eine großartige Leistung von Jens Wawrczeck! Ihm zuzuhören war das größte Vergnügen. Natürlich auch wegen der Rolle.

Insgesamt ein gut unterhaltenes Hörspiel, bei dem ich dieses Mal nicht zu viele hintergründige Witze entdecken konnte oder versteckte Insider-Gags. Letzteres macht mich stutzig, aber eventuell liegt es einfach daran, dass ich die Gags, die vielleicht Insider-gags sein sollen, für mich nicht solche sind.


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Aller guten Dinge sind drei! Folglich muss die Ferienbande schnell noch ein viertes Abenteuer bestehen. Dank Babsis überwältigendem Sexualtrieb schlittern unsere Helden in ein mysteriöses Rätsel: ein ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

sledge (22.03.2009)
mr. murphy (07.12.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (17.11.2008)
chrizzz (16.11.2008)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4