Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 57 - Tatort Zirkus

Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :

Erster Eindruck: Von Drahtseiltänzerinnen und Erbschaftstreits

Justus, Peter und Bob sind entsetzt: Bei einem Zirkusbesuch stürzt die junge Artistin Mary di Domenico vom Drahtseil. Dass es sich hier um einen Anschlag handelt, ist den dreien schnell klar, denn ein wertvolles Erbe wartet auf Mary. Doch bei den Ermittlungen stoßen sie auf immer mehr Ungereimtheiten...

Eine Zirkusfolge bei den drei Fragezeichen? Dass das eine passende Kombination ist, darf zumindest bezweifelt werden. Doch die 57. Folge dreht sich glücklicherweise nicht um Intrigen zwischen Clowns und Dompteurren, sondern um einen handfesten Erbschaftstreit, in den die drei Juniordetektive hereingezogen werden. Keine uninteressante Thematik, und auch keine uninteressante Auflösung - nur leider ist das ganze recht schwach ausgebaut. Der gesamte mittelteil ist zu langatmig, es passiert einfach zu wenig. Deshalb ist der Fall auch recht leicht zu durchschauen und bietet keine größeren Überraschungen. Neulingen in dieser Top-Serie sei empfohlen, erst einmal andere Folgen zu hören, und für Fans ist sicherlich auch dieser Fall ein Muss.

Die Sprecher liefern insgesamt eine sehr gute Leistung ab - wie immer bei den drei ???. Heidrun von Goessel spricht Mary di Domenico punktgenau und schafft es, sie immer undurchsichtiger wirken zu lassen. Wie immer genial ist Andreas von der Meden als Morton, der den drei ??? immer wieder hilft. Ich mag seine steife, zurückhaltende Art sehr gerne. Als Kurzauftritt hören wir Hörspiellegende und Regisseurin Heikedine Körting, die auch hier zeigt, was sie draufhat. Und natürlich dürfen Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich nicht fehlen.

An der Akkustik wurde nichts geändert, und das ist auch gut so! Denn so begeistern die drei ??? seit vielen Jahren ihre Fans, auch wenn an der einen oder anderen Stelle die Musik nicht wirklich zum Plot passen will und somit leicht sperrig wirkt. Die Geräusche sind wie immer gut und glaubhaft eingefügt.

Eher schlicht ist das Cover. Ein bis zur Unkenntlichkeit als Clown verkleideter Mensch, zwar keine schlechte Idee, mir hat es aber immer besser gefallen, wenn ein Gegenstand, der eine Schlüsselrolle spielt, gezeigt wird. Insgesamt ist die Gestaltung aber okay.

Fazit: Leider eine eher schwache Folge der ansonsten sehr guten Serie, die mich nicht überzeugen konnte. Schade!

www.poldis-hoerspielseite.de


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Panik im Zirkus: Die junge Artistin Mary di Domenico stürzt während der Abendvorstellung vom Drahtseil. Für Justus, Bob und Peter steht fest: das war kein Unfall! Immerhin gilt Mary als Erbin der wert ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

theblackadder (25.07.2017)
chris donnerhall (20.12.2010)
sartie (11.07.2008)
jupiter jones (08.12.2007)
sledge (25.07.2007)
koschtschej (14.02.2006)
der grüne geist (10.12.2005)
pepsi_moses (29.10.2004)
larry (31.08.2004)
tuwdc (14.08.2004)
toby2009 (29.05.2004)
norman bates (15.11.2003)
torpedo (14.04.2003)
samsa (29.09.2002)
carbonteufel (18.11.2001)
MrBarron (13.04.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4