Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Traumwandler >

- 1 - Saat

Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :

Erster Eindruck: Rote Haare und rote Augen...

Jonathan Drake wird plötzlich von sehr eindringlichen Träumen verfolgt, die Ereignisse aus den realen Leben aufgreifen und verändern. Mit großen Schrecken beginnt er festzustellen, dass seine Träume die Wirklichkeit zu verändern beginnen. Eine mysteriöse, rothaarige Frau begleitet ihn von nun an und will seine dunkle Seite wecken...

"Traumwandler" heißt die brandneue Serie von delicious media productions, die uns in sechs Teilen die Geschichte von Jonathan Drake erzählt, dessen Träume immer grausamer werden und Wirklichkeit werden. Der Auftakt mit der Folge "Saat" beginnt dabei recht harmlos, wobei die Charaktervorstellung angenehm kurz ausfällt und wir auch immer wieder Passagen aus der Sicht von Jonathan erzählt bekommen. Auch die erste Traumsequenz und seine Folgen sind noch recht harmlos, doch kurz darauf geht es ordentlich zur Sache. Dabei ist besonders die Figur der rothaarigen Frau sehr interessant und unheimlich, die Geschichte gewinnt an Härte und Tempo, wird beherrscht von Wut und Unsicherheit. Der Storyverlauf ist spannend, und obwohl sicherlich in den anderen Folgen noch etwas draufgelegt wird, ist schon ein sehr unterhaltsames Hörspiel herausgekommen. Und was das Wichtigste ist: Man will wissen, wie es weitergeht, lässt sich von der Geschichte packen. Als "Dark Mystery" betitelt sich die Serie selbst, und das hält sie auch, ich jedenfalls habe jede Minute genossen.

Insgesamt kann die Sprecherriege durchaus überzeugen, obwohl nur wenige bekannte Namen zu finden sind. Die Hauptrolle des Jonathan Drake und damit den größten Teil des Hörspiels hat Jens Wesemann übernommen. Er schafft es, den psychischen Verfall seines Charakters und den steigenden Schrecken gut darzustellen, wirkt aber ab und an etwas steif. Tim Carter, Jonathans bester Freund, wird von Jens Wendland gesprochen, der durchweg überzeugen kann. Thomas Karallus spricht den Psychologe Dr. Seward. Durch und durch Profi setzt er seine eingängige Stimme sehr prägnant ein. Weitere Sprecher sind unter anderem Joachim Kerzel, Judith Reinhartz und Martin Sabel.

Auch bei der Produktion hat man sich ordentlich ins Zeug gelegt und eine unheimliche, düstere und sehr dichte Atmosphäre geschaffen. Sehr gut sind die Traumsequenzen gelungenen, in denen die Musik gekonnt im Hintergrund gehalten ist, ohne je wirklich zu verschwinden und so eine sehr dunkle Stimmung erzeugt, die von der verzerrten Stimme des Traumwandlers noch verstärkt wird. Doch auch der Rest ist mit passender Musik und perfekt eingesetzten Geräuschen sehr gut ausgestattet.

Ebenso düster ist das Cover gestaltet, bei dem sich viele Elemente aus dem Hörspiel zu einem stimmigen Ganzen verbinden. Sehr eindrucksvoll und in Rot gehalten ist auch die restliche Aufmachung, die mit unheimlichen Bildern, die teilweise wie Röntgenaufnahmen gestaltet sind, hinzu kommt ein kleiner Sammelrücken, der hier seinen unauffälligen - Anfang nimmt.

Fazit: Eine erste Folge, die sich hören lassen kann und gespannt auf das folgende macht. Äußerst gelungen!

www.poldis-hoerspielseite.de


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Können Träume Wirklichkeit werden? Ohne Vorwarnung werden für Jonathan Drake Ereignisse, die sich in seinen Träumen abgespielt haben, real. Was relativ harmlos beginnt, stellt sich mit der Zeit als gr ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen








goto top


weitere Kommentare von:

chrizzz (18.06.2009)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4