Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die letzten Helden >

- 1 - Über den Wolken Mordens

Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :

Erster Eindruck: Auftakt zu großem Epos

Amon, der Sohn eines Grafen, geht in einem fliegenden Schiff auf die Suche nach dem geheimnisvollen Konzil der Elemente, das mehr Legende als Wirklichkeit zu sein scheint. In Begleitung des Magiers X gerät er von einer Gefahr in die andere... und findet treue Gefährten!

"Die letzten Helden" ist eindeutig als Großprojekt zu bezeichnen. Geplante 24 Episoden, aufgeteilt in vier Akte á 6 Folgen, davon etliche mit mehr als einer CD Laufzeit. Über 300 Sprecher, die die Creme de la Creme der deutschen Hörspielszene zusammenfassen. Geplante Veröffentlichungstermine bis 2014. Fantastische Artworks und zusätzliche Extras, die den Fans das Leben versüßen sollen. Eine ganz schön hohe Latte, die sich das Produzententeam um David Holy und Björn Korthof da selbst gesetzt haben, die Erwartungshaltung ist dementsprechend hoch. Und siehe da, mit dem ersten Teil "Über den Wolken Mordens" wird diese auch voll und ganz erfüllt.Die Geschichte ist spannend und kann den Hörer von der ersten Minute an packen, trotz ihrer Vielschichtigkeit bleibt sie einfach nachzuvollziehen. Wunderbar, dass kleine Elemente eingebaut wurden, die das ganze Auflockern, beispielsweise ein sprechendes und vorlautes Buch. Viele Fantasy-Motive mögen Fans des Genres bekannt vorkommen, doch in dieser Vielfalt wird man auch immer wieder aufs Neue überrascht. Über die gesamte Laufzeit von immerhin 2 Stunden entsteht eine packende Handlung rund um die anschaulich beschriebenen und interessanten Figuren, die das Herz jedes Fantasy-Fans höher schlagen lässt. Besonders die Szenen mit den gefährlichen Traumspinnen sind sehr aufregend und mit tollen Ideen gespickt. Eine extrem aufregende und vielversprechende erste Folge dieses Mammut-Projekts.

Zu viele hervorragende Sprecher wurden verpflichtet, um die alle gebührend loben zu können. Schon hier sind es über 25 an der Zahl, unter ihnen so klanghafte Namen wie Christian Rode, Claudia Urbschat-Mingues, Regina Lemnitz, Tobias Kluckert und Hans-Georg Panczak. Als Amon, der eine der Hauptrollen übernimmt, ist Kim Hasper zu hören, der den jungen Helden in all seinen Facetten darzustellen weiß. X, der mächtige Magier, wird vom fabelhaften Dietmar Wunder gesprochen, dessen einprägsame Stimme sehr gut zu dem Charakter passt. Interessant wird es mit Engelbert von Nordhausen als Gargoyle Eye, dessen spöttische Kommentare gut mit seiner einzigartigen Stimmfarbe harmonieren, der aber auch immer einen gewissen Ernst nicht vermissen lässt. Den Nagel auf den Kopf hat auch die Sprecherauswahl von Santiago Ziesmer als Kobold Rimak getroffen, dessen Szenen wunderbar gelungen sind.

Großes ist auch von der musikalischen Begleitung zu berichten. Dramatisch, geradezu episch erschallt sie aus den Boxen und entführt den Hörer in die fantastische neue Welt der Serie. Orchestrale Klänge begleiten dabei die Handlung und machen sie zu einem echten Hörerlebnis. Auch die Geräusche sind sehr gut eingefügt, das Hörspiel wirkt so sehr lebendig und glaubhaft.

X, Amon und Eye, die drei Hauptcharaktere dieser ersten Folge, zieren auch das Cover. Im typischen Fantasy-Stil mit interessanten Lichtspielereien bekommt man einen ersten optischen Eindruck der Helden, auch das fliegende Luftschiff ist zu erblicken. Eine ausführliche Trackauflistung im Inneren erleichtert den Wiedereinstieg in die Handlung.

Fazit: Eine packende Produktion voller Fantasie und Spannung, eine völlig neue und interessante Welt, die einem offenbart wird. Die großmundigen Ankündigungen haben sich hier schon mal bewahrheitet.

www.poldis-hoerspielseite.de


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Das Konzil der Elemente. Ein sagenumwobener Ort, an dem unsterbliches Wissen verborgen liegt. Nur ein verbotenes Ritual zeigt demjenigen den Schlüssel, der sich seinem eigenen Tod stellen wird. Als di ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen




Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

mr. murphy (17.01.2011)
derlukas (13.01.2011)
chrizzz (27.06.2010)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4