Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 5 - und der Fluch des Rubins

Kommentar von prof. snape :

Alfred Hitchcock bittet die drei ??? erneut um Hilfe - diesmal benötigt der junge August August die Fertigkeiten des Detektivtrios aus Rocky Beach, da er zwar etwas geerbt hat, jedoch nicht weiß, wie er an dieses mysteriöse Erbe gelangen soll. Spannend gemachte Rätselfolge mit superben Sprecherleistungen lassen die etwas schwache Folge 4 schnell vergessen.

Die Story Was zunächst wie eine etwas trockene Rätselei anmuten mag, entpuppt sich schnell als spannende und aktionsgeladene Geschichte, die wortwörtlich bis zur letzten Minute spannend bleibt. Viele undurchsichtige Gestalten treiben sich in Rocky Beach rum, einige arbeiten mit, die anderen gegeneinander, doch alle verfolgen das gleiche Ziel: Das "Feurige Auge", daß der sonderbar anmutende Horatio August vor seinem Tode mit Hilfe eines ungewöhnlichen Rätsels vor allzu (neu-)gierigen Augen sicher wissen wollte. Dabei geraten die drei Detektive selbstredend mit allen zusammen und in teilweise gefährliche Situationen, bis bei der nächtliche Schlußaktion am Ende die gesamte Knobelei scheinbar vergebens war. Kontinuierlicher Spannungsaufbau und kein Einbruch darin, gepaart mit einigen originellen Einfällen wie dem Büstenrätsel oder die (scheinbaren) Intrigen der Dunkelmänner untereinander bringen der Geschichte ein "Sehr gut" ein.

Die Sprecher EUROPA bleibt auf dem hohen Standard der vergangenen Folgen. Alle Hauptsprecher leisten ein weiteres mal ganze Arbeit, erwähnenswert vor allem Peter Pasetti, der hier als Hitchcock höchstpersönlich auftritt und die drei Detektive mit August August bekannt macht. Doch auch für die Nebenrollen hat man bekannte Stimmen ins Studio gebeten, darunter Joachim Wolff als verwirrt-überfallener Anwalt, Renate Pichler und Gottfried Kramer, der mit seiner einzigartigen Stimme dem undurchsichtigen Mr. Rhandur die entsprechende und nahezu greifbare, bedrohliche Aura verleiht. Unvergessen die Szene, in der er ganz ruhig, dennoch bestimmt feststellt: "Hier liegt Papier herum, das mag ich nicht. Ich liebe Sauberkeit!" - und dabei aus seinem Spazierstock eine Klinge fährt, die (anscheinend) Blutspuren aufweist.

Die Musik Auch hier kann man sich durchaus beide Versionen anhören, wobei natürlich vor allem für Nostalgiker die alte Version eher zu empfehlen ist. Wie in den vergangenen Folgen untermalt und transportiert auch hier die Musik wunderbar die Atmosphäre dieser Folge.

Die Effekte ...werden durchgehend dezent eingesetzt, wirken echt und vor allem nicht störend. Solide Geräuschkulisse.

Fazit Nach der schwachen "Schwarzen Katze" finden sich die drei ??? hier wieder in einem sehr guten Fall wieder, der nahtlos an das Niveau der ersten drei Folgen anknüpft und beste Krimiunterhaltung bietet.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Alfred Hitchcock und die drei Detektive (Firmenzeichen: ???) haben es hier mit einem seltsamen Vermächtnis zu tun: Onkel Horatio hat seinem Neffen etwas Wertvolles hinterlassen - aber was? Und vor all ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen




Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

chris donnerhall (17.12.2010)
sartie (06.08.2008)
derlukas (18.07.2008)
maringo (31.03.2008)
khirex (24.07.2007)
anisgasthmi (27.06.2007)
jupiter jones (08.06.2007)
tvfreundchen (31.05.2007)
tom fawley (14.05.2006)
luschnerwaldi (22.01.2006)
maryhadalittlelamb (15.11.2005)
sledge (06.11.2005)
larry (10.08.2005)
marotsch (27.12.2004)
thomx (18.07.2004)
goldstatue (19.03.2004)
andele (02.02.2004)
rolo (28.11.2003)
karyptus (14.10.2003)
torpedo (14.03.2003)
sascha fenger (10.11.2002)
spliff (09.07.2002)
chrischi (28.03.2002)
carbonteufel (17.11.2001)
CHRIzzz (05.05.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4