Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 19 - und der Teufelsberg

Kommentar von mr. murphy :

Willkommen im Tal der Wehklagen

Auch wenn man nicht an Gespenster glaubt, bei einem abendlichen Spaziergang durchs Tal der Wehklagen können einem schon die Haare zu Berge stehen. Klar, daß unsere drei Detektive dem schauerlichen Heulen, dem das Tal seinen Namen verdankt, nachgehen müssen. Das jeden Abend einsetzende Stöhnen scheint aus einer Höhle im Teufelsberg zu kommen, doch sobald man sie betritt, herrscht Ruhe. Sollte an den Gerüchten, daß El Diablo, ein offiziell totgesagter Bandit, dort umgeht, doch etwas dransein? Professor Walsh, der wie Justus, Bob und Peter auf der Mendoza-Ranch weilt, ist genauso wenig abergläubisch wie die Jungen. Die Landarbeiter aber lassen sich mehr und mehr nervös machen. Wer nur versucht mit allen Mitteln, Eindringlinge vom Teufelsberg fernzuhalten - und warum? Selbst Justus tappt im dunkeln. Bis er ein winziges Steinchen in der Höhle findet, das alles andere ist als ein gewöhnlicher Stein...

Mit der Geschichte um El Diabolo und den Teufelsberg ist dem Autor William Arden einer der 20 besten Folgen der ganzen Serie gelungen. Es war interessanterweise sein Erstlingswerk für die "Drei ???". Die Story ist ganz schön düster, spannend und kompliziert. Die drei ??? müssen richtig ermitteln. Es gibt auch einige skurrile Figuren in der Handlung, z. B. Ben Jackson. Die Geschichte wurde sehr gut ins Medium Hörspiel übertragen. Die Atmosphäre ist auch gut gelungen.

Die Sprecherleistungen wissen wieder zu gefallen. Die drei Hauptsprecher sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Von den Gastsprechern haben mir Jürgen Thormann als Dalton, Joachim Rake als Professor Walsh und Günter Flesh als Ben Jackson gefallen. Gerade die Sprecherleistung von Günter Flesh ist interessant: Er hat auch den Reynolds in Folge 37 und 40 gesprochen...!

Die Zwischenmusiken sind hervorragend. Ich kenne nur die erste Abmischung. Geräusche und Effekte sind erstklassig.

Fazit: Ein sehr guter Klassiker. Teils gruselig und spannend. 5 Sterne.


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Auch wenn man nicht an Gespenster glaubt, bei einem abendlichen Spaziergang durchs Tal der Wehklagen können einem schon die Haare zu Berge stehen. Klar, daß unsere drei Detektive dem schauerlichen Heu ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen




Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

theblackadder (08.08.2017)
maryhadalittlelamb (17.03.2010)
sartie (20.06.2009)
pat3177 (15.12.2008)
oli.w (24.05.2008)
jupiter jones (22.08.2007)
karloploktschek (27.01.2007)
quatermass (27.01.2007)
tom fawley (30.05.2006)
sledge (23.11.2005)
larry (05.10.2004)
goldstatue (23.03.2004)
walker (04.03.2004)
torpedo (17.02.2003)
ohrwell (24.12.2002)
chrischi (16.12.2002)
xbrom (19.07.2002)
m.orse (05.03.2002)
carbonteufel (18.11.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4