Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > TKKG >

- 86 - Die Schatzsucher-Mafia schlägt zu

Kommentar von teekay :

Wenn Lutz Mackensy, Horst Naumann (nicht mal aufgefuehrt), Christian Stark (falsch aufgefuehrt als Fabian) und Stefan Broenneke (aufgefuehrt als Markus Hinz, oder?) an Bord eines TKKG-Hoerspiels sind, dann sollte es doch nicht ganz in die Hose gehen, oder? Aber wir sind bei Folge 86 und da gibt es keine Garantien mehr :(. Zunaechst gibt es 'Falle am Fuchsbach' reloaded als ein Postauto ueberfallen und eine frische Witwe besucht wird und dann gibt es noch die 'Al-Tue-Haie' reloaded in Form der titelgebenden Schatzsucher-Mafia. Aber es sind eigentlich nicht diese Anleihen bei den Vorgaengern oder die verschachtelten Straftaten die man nur mit Hilfe von Kommissar Zufall loesen kann, die die Folge ins belanglose Mittelfeld der 'Neuzeit' (ab ca. Folge 60) rutschen lassen, sondern vorallem die Tatsache, dass nicht mehr ermittelt wird. Wie auf einem unsichtbaren Leitstrahl bewegen sich die vier Helden durch die Szenen, von Tatort zu Tatort, von Taeterwohnung zu Taeterwohnung und sind immer im Bilde, immer in der Naehe des Telefons und immer nur eine kluge Schlussfolgerung von Tim davon entfernt Verbrecher zu ueberfuehren. Dass die guten Sprecher nicht zur Geltung kommen oder die Musik gar nicht mal schlecht ist, ist kaum erwaehnenswert, bei diesem Krimi-Senioren-Sitztanz. Gerade noch 1,5 Punkte...


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Räuber suchen nach Schätzen aus grauer Vorzeit, die im Boden ruhen. Sie erbeuten alte Goldmünzen, wertvollen Silberschmuck oder ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

franchise (28.05.2010)
walker (26.02.2007)
sledge (08.12.2006)
andele (20.03.2004)
torpedo (01.05.2003)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4