Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Fünf Freunde >

- 8 - … und ein Zigeunermädchen

Kommentar von tom fawley :

Vor genau sieben Jahren begann ich damit die Fünf Freunde-Hörspielserie aus dem Hause Europa zu kommentieren. Ich hatte diese 2002 wieder für mich entdeckt, obwohl ich damals mit 32 Jahren schon längst nicht mehr zur eigentlichen Zielgruppe gehörte. Heute hat sie einen ähnlich wichtigen Stellenwert für mich, wie in meiner Kindheit und gehört zu meinen absoluten Favoriten. Natürlich kommen da noch die ganzen schönen Kindheitserinnerungen hinzu, welche beim Hören der Serie wieder allgegenwertig sind. Vor zwei Jahren erschien dann endlich die TV-Serie, mit welcher der ganze Kult anfing, auf DVD. Seither hatte ich mir schon häufiger vorgenommen, die jeweilige TV-Adaption mit der Europa-Vertonung zu vergleichen. "Fünf Freunde und ein Zigeunermädchen" (Folge 19 der TV-Serie) ist als Hörspiel fast eine Viertelstunde länger als die TV-Adaption. Das Ganze relativiert sich allerdings wieder, da die Ereignisse, welche die ersten 14 Minuten des Hörspiels ausmachen, in der TV-Folge nicht berücksichtigt wurden. Als diese beginnt, haben die Fünf Freunde sich bereits mit den Zigeunern angefreundet, der ganze Streit zwischen ihnen fehlt also komplett. Bei dieser Geschichte hier wirkt sich der Umstand, dass bei ihrer Übersetzung ins Deutsche, der Titel des Originals nicht eins zu eins übernommen wurde äußerst skurril aus. In der TV-Adaption kommt nämlich gar kein Zigeunermädchen vor. Somit treffen die Kinder dort nicht erneut auf Jo, die sie in "Fünf Freunde helfen ihrem Kameraden" kennen lernten. Im Hörspiel spielt sie aber eine gravierende Rolle, wodurch es sich hier ähnlich verhält wie bei der Hörspielfolge Nr. 7. Hätten beide nicht denselben Titel, so würde man nicht merken, dass sie im Grunde dieselbe Geschichte erzählen! Sämtliche Unterschiede aufzuzählen würde auch hier den Rahmen sprengen. Da aber Jo im Fernsehen nicht vorkommt, fehlen natürlich auch sämtliche Szenen mit ihr. Und das sind nicht wenige. Unter anderem ist sie auch diejenige, welcher die Flucht vor Potter aus der alten Burg Faynights gelingt. In der TV-Folge ist dies Anne und eine Burg gibt es dort auch nicht, vielmehr handelt es sich bei dem Gebäude, in welchem Terry Kane gefangen gehalten wird um ein altes Herrenhaus. Auch die gesamten familiären Bande, Jos Onkel und Tante gehören zu den Zigeunern, sind natürlich nicht vorhanden. Eine Parallele gibt es aber dann doch noch: Onkel Quentin taucht zum ersten Mal sowohl in der TV-Folge, als auch im Hörspiel auf. Eine Premiere!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
In zwei altmodischen, bunten Wohnwagen, in Nachbarschaft der alten Burg Faynights und wenig kinderfreundlicher Zirkusleute, verleben Julian, Dick, Anne, Georgi und natürlich auch Timmy etwas enttäusch ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

tom fawley (08.01.2006)
boxhamster (27.09.2005)
sledge (31.07.2005)
tuwdc (14.08.2004)
torpedo (13.04.2003)
evil (22.01.2003)
teekay (28.10.2002)
carbonteufel (13.03.2002)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4