Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 76 - Stimmen aus dem Nichts

Kommentar von prof. snape :

André Minningers Debüt als Drei ???-Autor entpuppt sich als nahezu waschechter Thriller und zählt nicht nur zu den besten Folgen der Neuzeit.

Die Story
Die alte Abigail Holligan hört Stimmen - die Stimme ihrer verstorbenen Schwester. Ihr gesundheitlicher Zustand wird rapide schlechter und Justus, der sie im Wartezimmer der Arztpraxis zufällig kennenlernt, bietet ihr die Dienste der drei ??? an, der Sache auf den Grund zu gehen. Mrs Holligan akzeptiert - doch als die drei Detektive einige Zeit später bei ihr vor der Haustür stehen, hat sie es sich anders überlegt: Laut ihrer Ärztin darf sie mit niemandem über die Stimmen sprechen. Justus ahnt, daß da etwas faul ist...
Der weitere Verlauf der Geschichte ist sehr packend; natürlicht versuchen die drei ??? dennoch der alten Frau zu helfen, stoßen dabei auf seltsame Passagen in ihrem Testament, auf einen Anwalt, der rein zufällig mit Dr. Franklin, Abigail Holligans Psychaterin, unter einem Dach wohnt. Justus, Peter und Bob ermitteln diesmal in einem Fall, der fernab jeglicher beschaulich-ruhiger Rocky Beach-Atmosphäre liegt und dennoch ohne Quallen-Viren, Hexenhandies und Todesflüge auskommt. Bis dato mit Abstand Minningers beste Geschichte. Einzig die lange Psychiater-Sitzung mit Bob könnten einige als störend empfinden - mich jedenfalls hat sie nicht gestört, im Gegenteil: Es passte zu der ohnenhin schon düsteren, teilweise bedrückenden Atmosphäre.

Die Sprecher
Absolutes Star-Aufgebot! Katharina Brauren, Beate Hasenau, Marianne Kehlau, Judy Winter und auch endlich einmal wieder Thomas Schüler hat man vor das Mikrofon bekommen.
Katharina Brauren als Abigail Holligan legt einen ihrer besten Auftritte hin; die alte, verängstigte Dame nimmt man ihr sofort ab und nichts erinnert an die Rolle, mit der sie den meisten Hörern wohl am nachhaltigsten in Erinnerung ist, der schroffen Mrs Boogle aus dem Fall "Karpatenhund".
Beate Hasenau, deren rauhe, dennoch sympathische Stimme vor allem in der EUROPA-Hörspielserie "A Nightmare on Elm Street" beeindruckte, ist hier als Abigail Holligans Schwester zu hören, die meist in Rückblenden auftritt und diesmal alles andere als sympathisch klingt. Auch hier eine sehr gute Leistung.
Marianne Kehlau, ebenfalls ein "EUROPA-Urgestein" und eine begnadete Sprecherin, ist hier leider nur kurz als Dr Miller zu hören und auch sie spricht ihren Teil sehr gut.
Judy Winter - die wohl bekannteste Stimme. Doch nicht "Marlene" oder "Thora" aus den EUROPA-Hörspielen zu "Perry Rhodan" ist es diesmal, was aus den Boxen kommt, sondern nicht weniger als eine der raffiniertesten, skrupellosesten und dennoch nicht flachen Gegner(innen) der drei ???. Von einfühlsam bis fordernd, die Frau ist immer wieder ein Erlebnis.

Die Musik
Unglaublich, aber wahr: Diese Folge hat im Grunde ihren eigenen Score! Und er passt wie angegossen - mal fast schon melodramatisch, unheimlich, "typisch ???" oder hoffnungsvoll, hier ist eine breite Palette an atmosphärisch und emotional unterstützenden Stücken verwendet worden, die in dieser Form leider nur in dieser Folge zum Einsatz kamen. Allein die Szene, in der die Drei das erste Mal das Haus von Clarissa Franklin aufsuchen, ist ein sehr gutes Beispiel hierfür. Diesmal gibt es "sehr gut".

Die Effekte
Auch im Bereich der Effekte kann die Folge voll und ganz überzeugen. André Minninger läßt die "Space-Effekte" Space-Effekte sein und verwendet statt dessen durchweg sehr gute, passende Geräusche, die diesmal auch während der Erzähler-Parts verwendet werden, etwas, das bei den "Drei ???" eher selten bis gar nicht vorkommt, jedoch in besagter "Nightmare"-Serie perfekt eingesetzt wurde.

Fazit
"Stimmen aus dem Nichts" ist nicht nur eine der besten Folgen der Neuzeit, sondern in meinen Augen auch tatsächlich eine Folge, die durchaus in einem Atemzug mit vielen "Klassikern" genannt werden sollte. Eine spannende, mysteriöse Geschichte mit echten Ermittlungen, einer einzigartigen musikalischen Begleitung, wirklich superbem Effekteinsatz und einem Sprecherensemble, daß man in dieser Form schon seit Ewigkeiten nicht mehr hörte machen "Stimmen aus dem Nichts" zu einem absoluten Pflichtkauf - nicht nur für "Drei ???"-Fans.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
"Meine Schwester will mich in den Tod treiben!" Die alte Dame, die neben Justus im Wartezimmer sitzt, ist am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Der Erste Detektiv wittert einen neuen Fall für die drei ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

teekay (10.04.2010)
mr. murphy (07.06.2009)
chris donnerhall (03.06.2009)
oli.w (27.03.2009)
jupiter jones (05.02.2008)
theblackadder (27.09.2007)
derlukas (26.09.2007)
derlukas (26.09.2007)
khirex (28.08.2007)
tom fawley (29.03.2007)
tvfreundchen (17.07.2006)
conway (11.07.2006)
thomx (21.08.2005)
marotsch (14.12.2004)
torpedo (27.05.2004)
kate_girl (02.05.2004)
maltin (06.03.2004)
mrs.corgan (26.12.2003)
rolo (28.11.2003)
ohrwell (20.12.2002)
evil (14.12.2002)
earfreak (07.10.2002)
murphy (15.08.2002)
snoopymarc24 (14.08.2002)
taktlo$$ (17.04.2002)
carbonteufel (17.11.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4