Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > (Diverse) >

- 0 - EON

Kommentar von arcadio :

Karamba! Ich gebe zu, nie was vom „Buch der Könige“, noch je was von Polaris gehört zu haben. Rumstöbern in der Datenbank von Hoerspiele.de machte mich neugieirg – und was bekam ich? Ein Spitzenklasse-Produkt mit einer doch hahnebüchenen Story, die meiner Meinung nach nicht nur an „Matrix“ erinnert, sondern auch an „Akrira“ und „Ghost in the Shell“. „Eon“ hat nichts mit dem Stromlieferanten zu tun, und stromlinienförmig ist auch das Hörspiel nicht. Erstens hat es keinen Erzähler. Gut oder schlecht? Ich hab das Hörspiel beim Abendspaziergang gehört und wurde nicht abgelenkt- und vermisste den Erzähler keiner Sekunde. Die Geräusche ersetzten ihn meiner Meinung nach vollständig. Man muss sich nur drauf EINLASSEN, ein Kopfkino in seinem Schädel aktivieren und Bilder zu den Tönen rekonstruieren. Das ist Polaris vorbildlich gelungen. Und nach über zwanzig Folgen „John Sinclair“ ist das auch gar nicht so schlecht, mal nicht sowas zu hören wie: „Der überdimensionale, grünlichschimmernde Dämon spie Feuer und Bill schrie, doch John zeigte sein Kreuz, das er immer um den Hals trug, und mit ohrenbetäubendem Getöse...“ Blablabla. Es geht auch mal anders. Das Hörspiel ist ein Sonderfall, da es sich Zeit nimmt, allein durch die ausgefeilte Klangkulisse raffiniert die Geschichte zu erzählen. Und es klappt auch noch. Donnerwetter! Die Auflösung der Geschichte ist reichlich Gaga. Schade, dass ich nur hin und wieder Bier und Tequila trinke. Ich glaube, für diese abgedrehte Hintergrundgeschichte braucht man schon starkes Zeug zu rauchen, das es nichtmal in Holland legal zu kaufen gibt. Die Storyline ist sehr spannend, sehr unheimlich und mysteriös. Im letzten Drittel dann wird es schnell, die Story hüpft dezent über das ein oder andere große Logikloch, zackbumm weiß man manchmal gar nicht recht, was geschieht, und wer mal schnell in die Küche flitzt und Bier holt, schießt dann panisch „Waswaswas?“ rufend zum CD-Player und spult nochmal zurück. Ja, die Geschichte, die als Hardcore-SF beginnt, wird naiv, fast dämlich. Und verworren! Aber hey! John Sinclair, Schattensaiten – sind ja auch nicht logisch, oder? Wer hat sich nicht mal an die Stirn gefasst und „Neinneinnein“ gerufen?! Achtung, Lob in verschärfter Form: DER KLANG !!! DIESER AFFENARTIG MEGAGEILE TURBOSTARKE KLANG !!! Mein Gott, das ist Referenz, jedes Hörspiel, auch Jack Longdonc kackt klanglich dagegen ganz geschmeidig ab! Das ist was zum Testen der Heimanlage, WOW !!! Aber: Wer mittlerweile an Dolby Digital gewöhnt ist, merkt schnell, dass Dolby Surround nicht das bietet, was man erwartet. Mehr räumliche Tiefe, jawohl, aber das war es dann auch schon. Dafür ist die Stereo-Kulisse schlicht zum Niederknien. Die Sprecher meistern ihre Rollen souverän und glaubwürdig. Auch, dass manche mehrere Rollen sprechen, stört bis ins letzte Viertel kaum. Vor allem Andreas Hosang als österreichisch sprechender Pilatus ist grandios. Er kristallisiert die scheußliche Schmierigkeit dieses Unsympathen derart gut heraus, dass der Hörer ihm auch einen langen und schmerzhaften Tod wünscht – klasse! Ich hoffe, dass Polaris uns weiterhin mit solchen Produkten entzückt, und nicht nur alle Jubeljahre einmal auf vertrieblich doch versteckten Pfaden den Kauf nur über die Homepage anbietet, sondern mit solch solider Kost auch in den breiteren Handel geht. Das Zeug, dort Aufsehen zu erregen, hat Polaris auf alle Fälle!


--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Arkaaner beherrschend die Erde und beuten die Menschheit als Rohstoff aus ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen








goto top


weitere Kommentare von:

michael m. morell (27.09.2005)
tuwdc (10.10.2004)
think_of_me (11.07.2004)
ohrwell (09.12.2003)
haggi (25.01.2003)
drfunk (01.01.2003)
bullwinkel (06.09.2002)
earfreak (03.09.2002)
seider (02.09.2002)
chrizzz (29.08.2002)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4