Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Fünf Freunde >

- 42 - … und der Dolch des Piraten

Kommentar von CHRIzzz :

Es geht wieder spannender zu bei den Fünf Freunden, obwohl diese Folge ein bunter Mix ist.

Als die Fünf Freunde am Strand spielen, buddelt Timmy einen alten Dolch aus. Dieser wird Onkel Quentin und Tante Fanny beim Essen gezeigt. Dieser meint, der sähe aus wie ein Piratendolch und in Twin Oakes gäbe es ein Museum dazu. Dort hat der ''Rote Pirat'' gelebt, der so heißt, da er viele Leute getötet hat. Als die Kinder dorthinfahren retten Sie einen in Seenot geratenen Mann im Schlauchboot. Der Mann, der sich als Erik Porter vorstellt, sieht den Dolch und hält seine Großmutter Sally für die beste Expertin, da sie die Nachfahrin des Roten Piraten ist. Das Haus ist toll und sie hat auch einen Papagei namens Blackbeard. Als diese den Dolch sieht, erkennt sie ihn als alten Dolch des Piraten. Als Timmy ihn apportieren soll, fällt ein Metallplättchen heraus - eine Schatzkarte ? Dort erkennen die Fünf Freunde den Landstrich wirder und eine Gravierung ''KR''. Steht es für Kirrin ? Als sie die alte Dame verlassen, werden komische Signale gegeben. Bei einem Essen mit Constable Billings meinen sie herausgefunden zu haben, daß KR der Felsen Krähennest ist. Natürlich müssen die Fünf Freunde nachsehen. Oben an der Spitze warten aber Erik, der in Wirklichkeit ein Schmuggler ist und sein Komplize Long John auf die Kinder und wollen sie dort aussetzen. Aber Ihnen gelingt die Flucht runter vom Felsen. Anne kommt aber in die Ströhmung und droht zu ertrinken. Got sei Dank kommt Constable Billing und nimmt die Schmuggler fest und rettet Anne. Bei Sally Porter, die sehr gefaßt ist, kommen sie zur Erkenntnis, daß KR auch der Turm Ihres Hauses sein kann. Die Kinder machen sich auf die Suche [Ende vom Hörspiel]

Ein gutes Hörspiel von der Handlung her, obwohl so ziemlich alles geklaut ist. Da kommt ''Der rote Pirat'', ''Fünf Freunde jagen die Strandräuber'' und Elemente der Serien Drei Fragezeichen und alte Fünf Freunde vor. Aber da die Story straff und schlüssig ist, kann man es wohl als guten Mix bezeichnen.

Geräusche und Musik sind eigentlich ganz nett. Es fehlt eben was Neues...

Sprechertechnisch habe ich mich über Uli Krohm gefreut, der eine viel zu lasche und kleine Rolle bekommen hat. Sein Gesicht sieht man Gott sei Dank zur Zeit öfter im Deutschen Fernsehen (leider immer nur als Ruhrpott-Proll). Bekannte Sprecher wie Marianne Kehlau und Andreas von der Meden (als Blackbeard, der Papagei *lol*) runden das ganze ab.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Beim Buddeln im Sand stoßen die Fünf Freunde auf einen ungewöhnlichen Fund - einen alten Piraten-Dolch. Doch was hat er mit dem metallenen Plättchen auf sich, das im Griff des Dolches steckt? Ist das ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen







goto top


weitere Kommentare von:

lordhorst (28.03.2018)
atari7800 (20.04.2016)
big-barney (30.10.2007)
tvfreundchen (28.02.2007)
boxhamster (14.03.2006)
carbonteufel (02.12.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4