Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Detektive XY, Die >

- 2 - und der Mörder der blauen Eulen

Kommentar von CHRIzzz :

In strammen 41 Minuten gibt es 5 Toten, einen 'live-am-Ohr'.

Die Detektive XY sind ... wie immer abgebrannt. Da ruft ein neuer Client an und der wirft beim Betreten der Detektei natürlich das Türschild runter (Running Gag). Es ist der Pfandleier Hatchik, dem auch der Puff 'Die blaue Eule' gehört. Die Mädchen werden erpresst und er beauftrag die Detektei XY, den Fall zu lösen. Xaver ist neugierig und geht sofort in den Club. Dort freundet er sich mit der Cheffin Mary an, die für ihn spitzeln soll. Yvonne bringt er als Tänzerin im Club unter. Davon nicht begeistert bekommt er zurück in der Detektei 'Prügel'. Auf dem Nachhauseweg tritt Xaver Kommissar Hunter. Die beiden fahren ins Leichenschauhaus, wo ein Mädchen aus der 'Blauen Eule' liegt ... tot natürlich. Yvonne sucht darauf als Blondine den Pfandleier Hatchik auf und sieht dort Schuck der Mädchen. Darauf wird ein Attentat auf Xaver verübt, daß er natürlich überlebt. Kommissar Hunter taucht auf. Er hat die Tote auch als Mädchen aus der 'Blauen Eule' identifiziert. Darauf hin soll Yvonne erneut zum Pfandleier Hatchik. Diesmal aber enttarnt er Yvonne, die er beseitigen will. Mit ihr flieht er. Fünf Stunden später sind Hunter und Xaver beim Pfanleier und die Spur führt zum Gangsterschiff. Dort bedroht dann Hatchik Yvonne mit der Waffe, die streckt den Bösewicht aber mit einem Kopfschuss aus ihrer Damenpistole nieder. Enden tut die Geschichte mit den bitteren Worten 'Verbrechen lohnt sich nicht'.

Das Ende ist ganz schön harter Tobak, bedenkt man den harten Fall von Selbstjustiz. Einen Kopfschuss aus nächster Nähe hätte es bestimmt nicht benötigt, um den Fall zu Ende zu bringen.

Wieder erinnert man sich stark an die Maritim-Fälle von Edgar Wallace erinnert. Diesmal aber nicht so stark an die Story, wie bei Teil 1.

Geräusche und Musik - vor allem letzteres sind hervorragend.

Auffallend ist auch, daß immer wieder die gleichen Elemente als Wiedererkennungswert verwendet werden: Herunterfallendes Türschild, Hunter will die Lizenz der Detektive zereissen und als Schnee aus dem Fenster schmeissen. Das macht die Serie sympathisch.

Die Sprecher sind allesammt phantastisch. Besonders hervorheben muß man Günther Dockerill, der nicht nur in den Karussell-Wallace und Europa-TKKGs (alt) den Sprecher perfekt mimt.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

> Inhalt des Hörspiels
Warum müssen die ''Blauen Eulen'' sterben? Wer steckt dahinter? Was tut sich auf dem geheimnisvollen Wrack auf der Themse? Fragen, die Kommissar Hunter vom Yard nur mit Hilfe von Xaver und Yvonne löse ... [ mehr ]

> Alle Kommentare lesen




Jetzt bestellen bei




goto top


weitere Kommentare von:

captain eike (21.12.2001)

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4