Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 71 - Die verschwundene Seglerin

[24.10.2014] Meinung von teekay:
Ich habe thomx Kommentar zum Anlass genommen mir die Folge nach bestimmt 10 Jahren mal wieder zu Gemuete zu fuehren. Mittlerweile hat die ja auch schon fast 20 Jahre auf dem Buckel und liegt somit ziemlich genau in der Mitte des DDF-Schaffens. Aus heutiger Sicht passt das wirklich gut, denn die Folge ist gar nicht mal schlecht und kommt mit charakteristischen Stärken und Schwächen ihrer Zeit. Verschwundene Person, Versicherungsbetrug, Auktion, Anschläge-in guten Momenten fuehlt man sich an klassische Folgen erinnert (keine Freundinnen, Handys etc.). Hätte Alfred Hitchcock DDF eingeladen, weil ein Hollywood-Kumpel den Spiegel erworben hätte und Betrug wittert, man wäre sehr nah dran am Ursprung...hätte, hätte, Fahrradkette ;)...denn die Folge ist mit fast 65 Minuten zu lang geraten und einige Ermittlungszenen wirken langatmig-obwohl auch DDF klar ist, dass Irma wohl noch am leben ist. Aber gute Sprecher und solide Musik und Akustik helfen der Folge aus dem Mittelmass der Dekade leicht hervorzustechen. Und wenn man da aktuelle Folgen heranzieht, kann man ueber den Durchschnitt der 90er Jahre manchmal wehmuetig werden. Eigentlich 3 Sterne, aber 4 Sterne, weil es 2014 ist...


[08.10.2014] Meinung von thomx:
Bin nach langer Zeit mal wieder über diese Folge gestoplert. Dabei sind mir gut aufgelegte Sprecher (inkl. Tagesschau-Sprecher), überwiegend ordentliche Musik und ein durchweg gehaltener Spannungsbogen aufgefallen. Wertung: ****


[03.06.2009] Meinung von sledge:
Ein stinklangweiliges Hörspiel und zum x-ten Male gibts wieder eine tote Person,die gar nicht tot ist.Auch wenn ich spoile,aber erstens ist das sowieso jedem Hörer klar und zweitens hat dieses Tape auch nix Anderes verdient.Das Cover ist grässlich,es kommt komischerweise selten Atmosphäre auf,die Musik war auch schon 1000x besser und das alberne Lachen am Ende ohne ersichtlichen Grund geht mir sowieso bei etlichen Folgen auf die Nerven.Wilhelm Wieben und Dr.Andreas Beurmann (unser "Titus")sind die einzigen beiden Gründe,dieses Hörspiel zu hören.Fazit:für die beiden gibts je einen Punkt,macht also 2 Punkte.


[29.01.2008] Meinung von jupiter jones:
Solide, aber unspektakuläre Folge und somit besser als die meisten der letzten Folgen... Die Stelle als Bob sich verplappert und die Namen der drei Fragezeichen sagt, ist sehr witzig. Leider ist die ganze Geschichte sehr vorhersehbar.

Bewertung: 3,5 / 5


[10.08.2007] Meinung von sartie:
Als ich das Cover und den Titel sah, hatte ich mich zunächst auf eine Folge auf hoher See gefreut. Aber dem war leider nicht so. Trotzdem hat mir dieses Hörspiel gut gefallen. Auch der Einstieg war recht nett, Justus Onkel wird des Betruges bezichtigt und will das nicht auf sich sitzen lassen. Also müssen die drei ??? der Sache nachgehen. Wie sie dabei die in die Verschwörung eingeweihten überlisten (vor allem der Bodybuilder der einmal um den Block fährt) hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte nimmt zum Ende hin immer mehr an Fahrt auf, bis zu den drei Mordanschlägen an einem Tag und dem Finale bei der Auktion. Ich würde sagen eine klassische drei ??? Folge mit einer gut gestrickten Kriminalgeschichte und ein paar einfallsreichen Figuren.


[01.03.2007] Meinung von tom fawley:
Seit Folge 36 ist diese Reihe mit jeder Folge schlechter geworden. Die 50er und 60er Folgen waren reine Katastrophen (muß allerdings dazu sagen, daß ich nicht alle davon kenne). Mit den 70er-Folgen war die lange Saure-Gurken-Zeit endlich vorbei ! "Die verschwundene Seglerin" ist ein sehr schönes Hörspiel, durch welches der Geist der klassischen Abenteuer weht. Schön ist es, Günter König noch einmal in der Rolle des "Mister Andrews" zuhören. Zwei Jahre später sollte er sterben. Ein Hörspiel, daß mal wieder Spaß macht und an die gute alte Zeit erinnert !


[29.10.2004] Meinung von mario1103:
joa es geht so sag ich mal...mit viel wohlwollen könnte man 4 punkte geben,drei langen aber auch...dennoch kan man sich nr. 72 durchaus anhören ohne vor zorn rot zu werden wie bei meiner "lieblingsfolge" nr. 92 (todesflug).also...ich geb mal ne gute 3 ;-)


[21.10.2004] Meinung von krizz!:
Ich hatte mir mehr von dieser Folge erwartet! Stattdessen wird wieder einmal ein Versicherungsbetrug aufgetischt! Die Story schafft es nicht gut und kurzweilig zu unterhalten! Die Sprecher allerdings sind gut aufgelegt; um auch mal positive Dinge zu erwähnen! Das Ende ist vorhersehbar (welch Wunder: Die verschwundene Seglerin lebt!!!) und passt in den Gesamteindruck des ganzen Hörspieles! Fazit:Dröge, langatmige Folge mit keinen überraschenden Wendungen! Allerdings kein Vergleich zu Folgen wie. z.B. 81 und 106! Wertung:**/*****


[26.04.2004] Meinung von goldstatue:
Gelungen. Nach vielen schwachen Folgen zuvor macht "die verschwundene Seglerin" Spaß, auch beim mehrmaligen hören. Die Sprecher sind genauso gut wie die vermittelte Atmosphäre. Und vor allem positiv die in sich glaubhafte und "runde" Geschichte. 4 Sterne sind's auf jedenfall.


[13.03.2004] Meinung von larry:
Nach Folge 40 gibt´s ja nur noch selten wirkliche Highlights bei den drei ???. Diese Folge gehört aber dzu. Spannender Handlungsaufbau bis zum Schluß. Immer neue Rätsel, bis es am Ende dann die Auflösung gibt, die den Hörer überrascht.


[30.04.2003] Meinung von torpedo:
ziemlich gelungene Folge! Wer allerdings Action auf hoher See erwartet, der wird enttäuscht werden, diese Folge lebt nicht von der Atmosphäre sondern von der interessanten Story an sich. Bis zum Schluss ist der Höhrer mehr oder weniger auf dem Holzweg und man kann nur erahnen, wie der Fall endet. Sprecher und Musik wie fast immer klasse. Wertung: Endlich mal wieder eine wirklich gute Folge, vier Sterne (****)


[06.03.2003] Meinung von ian carrew:
Nach etlichem Leerlauf mal wieder eine solide Drei Fragezeichen-Folge: Zwei venezianische (oder texanische....?) Spiegel tauchen auf, von denen es nur einen geben sollte. Jefferson mokkiert sich bei Titus Jonas (endlich mal wieder dabei!)so sehr über das vermeintliche Unikat, dass sich Justus, Peter und Bob sofort an den Fall machen. Dabei geht es um den mysteriösen Unfall von Irma Bannister, die als exzellente Schwimmerin galt und trotzdem auf dem offenen Meer verschwunden ist. Wie der Zuhörer eigentlich schon aus dem Titel, spätestens aber nach den ersten Recherchen erfahren kann, handelt es sich um einen klug ausgedachten Versicherungsbetrug. Bis zum Showdown, der Versteigerung, rätselt man, wer nun was angestellt hat. Insgesamt eine solide Folge, konstruktiv durchdacht. Positiv fällt mir Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben als Bankdirektor Dimitrios auf. Er hätte eigentlich weitere Rollen verdient gehabt. Günter König ist auch dabei in einer seiner letzten Rollen. Auf der 1.Seite ist die Musik schwach, auf der 2. ganz passabel.


[16.03.2002] Meinung von gemüsehändler:
von den neueren eine der gelungensten folgen. etwas im stile der älteren folgen gemacht! nach den 10-15 vorherigen folgen, die zum größten teil mit das schlechteste darstellen, was die reihe zu bieten hat, wird hier der beginn einer neuen, wieder etwas besseren ära eingeläutet.


[18.11.2001] Meinung von carbonteurfel:
Schöne Grüße vom "Gold der Wikinger"! Die Sache mit dem Versicherungsbetrug und Schaffen einer neuen Identität hatten wir schon einmal, doch auch hier ist sie gut umgesetzt. Wenn die Gläubiger drängen und die Schulden die Luft abschneiden, kommt man in der Not schon mal auf kriminelle Gedanken - menschlich! Attentate und Finten dürfen nicht fehlen und machen das Hörspiel zum abendfüllenden Event.



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

Was geschah mit Irma Bannister? Von einem Segelausflug mit Freunden kehrte die beliebte Antiquitätenhändlerin nicht mehr zurück. Doch die Trauer der Hinterbliebenen hält sich in Grenzen. Die drei Dete ... [ mehr ]



Inhalt des Hörspiels
 

     [24.10.2014] - teekay
     [08.10.2014] - thomx
     [03.06.2009] - sledge
     [29.01.2008] - jupiter jones
     [10.08.2007] - sartie
     [01.03.2007] - tom fawley
     [29.10.2004] - mario1103
     [21.10.2004] - krizz!
     [26.04.2004] - goldstatue
     [13.03.2004] - larry
     [30.04.2003] - torpedo
     [06.03.2003] - ian carrew
     [16.03.2002] - gemüsehändler
     [18.11.2001] - carbonteurfel






goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4