Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Die Drei ??? >

- 75 - Die Spur des Raben

[20.12.2010] Meinung von teekay:
'Ausgrechnet Mel Gibson' moechte der geneigte Hoerer denken, wenn einer der wenigen Hollywood-Stars mit Klarnamen in dieser Folge genannt wird! Aber das war halt vor der TMZ-Skandalphase...Grundsaetzlich finde ich die Idee gar nicht schlecht, dass man die ??? zu quasi-Paparazzi reifen laesst und sie im 'richtigen' Hollywood der Promis ermitteln. Vorbei sind die Zeiten, als es um exzentrische Diven und kultige Regisseure oder Showtalente ging-mittendrin statt nur dabei heisst die Devise dieser Folge. Aber die Idee wurde nur maessig gut umgesetzt. Zum einen wirkt die Szenerie etwas zu grell und fremd. Man (ich?) vergisst manchmal, dass Kalifornien ja nicht nur Ort kleiner Strand-Staedte oder 'Vororte in den Bergen' ist, sondern dass sich echte Metropolen dort befinden, aber irgendwie ist das nicht das Revier unserer Helden. Gerade durch Schauspielernamen und Preisverleihung bekommt die oft fast zeitlose Handlung einen starken 'gegenwaertigen' Bezug der mir weniger zusagt. Aber auch inhaltlich ist die Folge kein Highlight. Ein fremder Kommissar, eine Raetselnachricht, die keine ist (wieso erkennt Justus Beethoven's Neunte nicht?!) und eine Hightech Verbrechensserie die mit allerlei Schnickschnack und Rabenkostuem (wenigstens glaubt Peter nicht an einen echten Raben...) daher kommt, obwohl einfache Einbruchdiebstaehle es ja auch getan haetten...aber es gibt ein paar actionreiche Szenen, die die knappe Stunde Spielzeit vorantreiben und wirklich schlecht ist das Ganze nun auch nicht, aber ich finde das Experiment einfach nicht so gelungen.


[07.06.2009] Meinung von mr. murphy:
Ein Rabe auf Beutezug.

Diese Folge erinnert mich an die Klassiker-Ära. Ein als Rabe verkleideter Dieb macht Hotels in Los Angeles unsicher. Er hat es auf den Schmuck von Filmschauspielerinnen abgesehen. Die drei ??? schalten sich ein und beginnen mit den Ermittlungen. Nachdem der "Rabe" dies bemerkt, schickt er den Detektiven Rätseltexte. Die Geschichte ist logisch aufgebaut und teilweise spannend. In der literarischen Vorlage gibt es zwei Rätsel vom "Raben", im Hörspiel kommt nur eins vor.

Zu den Sprecherleistungen: Alle Sprecher liefern eine gute Arbeit ab. Der mittlerweile verstorbene Wolf-Dietrich Berg ist in einer seiner seltenen Hörspielrollen zu erleben: Er spricht den Detective Gregston überzeugend. Beate Hasenau spricht Amanda Black. Die Figur taucht hier nach "Spuk im Hotel" zum zweiten mal auf. Ursula Sieg spricht Nora Sethons.

Die Zwischenmusiken sind passend ausgewählt und eingesetzt worden.

Fazit: "Die Spur des Raben" ist ein Highlight der neuen Folgen. Sehr empfehlenswert.


[03.06.2009] Meinung von sledge:
"Der Rabe" bietet tatsächlich Thrill und ist auf eine gewisse Art sogar unheimlich.Ich will den Raben beileibe nicht mit dem tanzenden Teufel vergleichen,aber seine Auftritte sind wirklich gelungen.Die ganze Geschichte drumherum mit den Rätselreimen ist zwar höchst unlogisch,aber doch interessant konstruiert.Wolf-Dietrich Berg ("Rudelführer" bei "Hausmeister Krause"/gest.2004)ist in Folge 75 in einer seiner ganz wenigen Hörspielrollen zu erleben,nennenswert sind noch (ausser den Drei ??? natürlich,das versteht sich von selbst!)Beate Hasenau und Ursula Sieg.54 Minuten sind von der Laufzeit her optimal für ein Hörspiel und man kann sich die Zeit unter anderem auch damit vertreiben,den Drei ??? beim Zanken um einen Walkman zuzuhören.Fazit:4 Punkte.


[01.02.2008] Meinung von jupiter jones:
Auch diese Folge kann man als durchaus gelungen bezeichnen. Allerdings kann sie die tolle Atmosphäre die am Anfang herrscht (die Szenen in der Kirche erinnern an den Karpatenhund) nicht ganz halten. Die Sprecherin der "Rabin" geht aber gar nicht... "Ich nehm' es noch mit ganz andern Männern auf als mit Dir. Ich war früher als Stuntgirl beim Film"

Bewertung: 4 / 5


[24.09.2007] Meinung von derlukas:
Irgendwie könnte ich mir diese Folge gut zwischen Folge 35 und 45 vorstellen. Die Stimmung zu jener Zeit war ähnlich .... und das ist durchaus als Lob zu verstehen. Auch bei dieser Folge kann ich mich an das erste Hören erinnern, was bei mir immer Pluspunkte bedeutet :-) Die Geschichte finde ich auch recht gut und ziemlich spannend. Weil ich wirklich Spass beim Hören hatte, gebe ich hier mal locker 4 von Fünnef.


[29.03.2007] Meinung von tom fawley:
Auch in "Die Spur des Raben" ist der Geist der klassischen Hörspiele zu spüren. Allerdings nur minimal ! Mehr als Durchschnitt ist dabei allerdings nicht heraus gekommen, da die Geschichte nicht sonderlich interessant ist. Von den Sprechern fällt hier auch keiner besonders auf. Die Musikuntermalung wirkt sich sehr positiv aus, da man wieder verstärkt auf ältere Klänge zurück gegriffen hat.


[19.02.2005] Meinung von hubi.ch:
Ich finde die Folge einfach klasse... Die Idee mit dem Raben und wie er seine Überfälle ausführt ist einfach köstlich! :)


[29.05.2004] Meinung von toby2009:
Die Folge find ich einfach nur Klasse. Mehr kann ich dazu nich sagen. SPANNUNG pur. ****/***** MfG Euer Toby


[03.03.2003] Meinung von torpedo:
na ja, so richtig schocken tut diese Folge nicht. Die Story ist in der Tat ziemlich unrealistisch und konstruiert. Dazu sackt die Spannung zwischendurch ziemlich ab, was dem ganzen natürlich nicht gerade gut tut. Die Sprecher sind dagegen grösstenteils top, die Musik ist auch in Ordnung, erwähnenswert ist die Titelmusik von "Bonanza", die im Hotel im Hintergrund zu hören ist. Wertung: ***


[29.03.2002] Meinung von puderbär:
Eine spannende Folge mit endlich mal etwas neuer Musik. Mehrere Aktionsequenzen sind auch noch drin. Nach 'Poltergeist'endlich wieder eine gute Folge!


[18.11.2001] Meinung von carbonteufel:
Ach ja, nicht so richtig gut, nicht so richtig schlecht, insgesamt aber überflüssig. Das Ganze ist so unrealistisch, dass es selbst als Fantasiehörspiel kaum durchgeht. Spannende Momente nach drögem Beginn wechseln sich mit Langatmigkeiten ("Freude schöner Götterfunken") ab - ich sage mal "ausreichend"

carbonteufel findet Ihr unter der Homepage http://www.gelsenflipper.de

--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

Peter traut seinen Augen nicht: Am frühen Abend klettert ein schwarzer Schatten auf dem Dach des Hotels herum. Instinktiv reißt Peter die Kamera hoch und drückt ab. Was er wenig später in den Händen h ... [ mehr ]



Inhalt des Hörspiels
 

     [20.12.2010] - teekay
     [07.06.2009] - mr. murphy
     [03.06.2009] - sledge
     [01.02.2008] - jupiter jones
     [24.09.2007] - derlukas
     [29.03.2007] - tom fawley
     [19.02.2005] - hubi.ch
     [29.05.2004] - toby2009
     [03.03.2003] - torpedo
     [29.03.2002] - puderbär
     [18.11.2001] - carbonteufel






goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4