Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Offenbarung 23 >

- 29 - 9-11

[11.09.2011] Meinung von mr. murphy:
11. September 2001

Die Anschläge auf das aus insgesamt sieben Gebäuden bestehende New Yorker World-Trade-Center haben die Welt verändert. Zwei Türme stürzen ein. Vier Flugzeuge sollen an diesem verhängnisvollen Tag insgesamt zum Absturz gebracht wurden sein. Doch – was war es wirklich, das die Welt mit so dramatischen Bildern für immer erschütterte? Ein Terroranschlag? Eine fatale Inszenierung? Der Hacker T-Rex kommt einer schier unfassbaren Intrige auf die Spur, von deren Folgen sein verstorbener Hacker-Kollege Tron gesagt haben soll, dass man einst vielleicht froh sein werde, wenn stattdessen "nur zwei Türme" einstürzten. War möglicherweise sehr viel Grausameres geplant, als die Vernichtung eines Gebäudekomplexes? Sind die eigentlichen Pläne vielleicht immer noch am Gären...?

In dieser Folge geht es um den 11. September 2001. Auch um die Anschläge auf das World Trade Center gibt es einige interessante Verschwörungstheorien. Vor ein paar Jahren habe ich mal eine TV-Reportage darüber gesehen. Ich bin von dieser Folge etwas enttäuscht, weil ich mir mehr von ihr erwartet habe. Die Story ist relativ dünn. Wenigstens wird die Rahmenhandlung gut weiter geführt. Man hätte deutlich mehr aus dem Thema herausholen können. Die Atmosphäre ist gut gelungen. Das Cover zeigt ein Handy und Steine. Sehr spartanisch, wie meistens bei der Serie. Das Handy macht auf dem Cover Sinn, da in Amerika die Nummer 911 auch die Telefonnummer des Notrufs ist... Leider ist das die letzte Folge mit dem ersten Team. Mich hätte interessiert, wie die Rahmenhandlung weiter geht. Inzwischen gibt es eine Fortsetzung als E-Book, die jedoch nur Kindle-Kompatibel ist.

Das Sprecherensemble ist wieder hervorragend. David Nathan als Georg Brand, Dietmar Wunder als Kim Schmittke, Till Hagen als Ian G. und Björn Schalla als G. A. Solnzekov haben mir von den Sprechern am besten gefallen.

Zwischenmusiken, Geräusche und Effekte sind sehr gut.

Fazit: Diese Folge ist leider nicht so gut wie erhofft. Es reicht aus den genannten Gründen nur für 3 Sterne. Leider ist das die letzte Folge mit dem ersten Team um Georg Brand und Kim Schmittke. Die Rahmenhandlung konnte als Hörspiel nicht mehr zu Ende geführt werden.


[15.10.2010] Meinung von jones27:
Ha! Ich lag mit meiner Vermutung wohl verdammt nah. Gott sei Dank, denn dann macht der überwiegende Teil der bisherigen Fragezeichen endlich Sinn. Knüppelharte Folge, in der einiges klar wird, so viel anderes jedoch nur angedeutet. Nach dem atemberaubenden Ende will man unbedingt wissen, wie es weiter geht! Ich will jetzt gar nicht so auf den Inhalt eingehen, denn es ist zu schön, wie sich alles entwickelt. Die Herleitung des versteckten Namens ist wieder einmal sehr abenteuerlich. Aber na ja, wenn man es glauben will ;-) Da hätte ich es etwas glaubwürdiger gefunden, wenn Ian einfach „nur“ die Ereignisse des Arkanums herbeiführt und mit dem Anschlag quasi die Karten Stern und Turm abgehakt hätte. Diese Folge markiert einen gewaltigen Einschnitt in der Serie. Vieles ist anders und die Zukunft wird zur gestaltbaren Größe. Begeisternd, aber keinesfalls sollte jemand diese CD als erste hören! Offenbarung 23 schreit geradezu nach einer Adaption ins Fernsehen. Die ganzen Erklärungsmonologe könnten wunderbar mit einer Montage unterlegt werden. Vielleicht sollte das mal an geeigneter Stelle vorgetragen werden.


[14.01.2009] Meinung von chrizzz:

Freund oder Feind?!

T-Rex wird aus der Gefahr gerettet. Ist er wirklich der untergeschobene Spion? Er kann seine Gegenspieler austricksen und sorgt mit seiner Theorie für den 11. September für gehörig Wirbel.

Vertraue niemanden! Hier werden einige Sachen aufgelöst und Platz geschaffen für weitere Verwicklungen. Endet so die Gaspard-Ära oder sind wir vielleicht auch hier nur einer Verschwörung aufgesessen.

Inhaltlich wirkt diese Folge sehr anders. Das gefällt mir gut. Und auch, wie Verschwörungstheorien ausgenutzt werden. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen - da könnt Ihr mich zitieren.

Die Sprecher wirken alle sehr gut. Viele Protagonisten, die ideal besetzt sind. Ich hoffe das dies auch in Zukunft gelingen wird.

Die Geräusche sind gut, die Musik perfekt. Meine Stimme zum Award 2008 ist der Serie bzw. Andy Matern sicher.

Das Cover passt gut, aber 911 ist ja auch der Notruf. Ein Zufall ...?!

Fazit: eine der jüngeren Fälle mit einer Menge Verschwörungstheorien. Hier wird mehr aufgezeigt, wer davon alles profitieren könnte...

chrizzz findet Ihr unter der Homepage http://www.hoerspiele.de

[26.11.2008] Meinung von poldi @ poldis hörspielseite:
Erster Eindruck: Fragen über Fragen...

Wieder entdecken T-Rex und sein Freund Kim Schmittke eine heiße Spur, die sie im Internet nachverfolgen: Der Anschlag auf das World Trade Center in New York soll schon vorher bekannt gewesen sein, unter anderem von Hackern und einer Nachrichtenreporterin. Doch sie werden wieder beobachtet, und Nat Mickler und Tron fragen sich, wer für wen arbeitet...

Lang erwartet wurde die 29. Folge von "Offenbarung 23", hat sie doch mit "9/11" einen vielversprechenden Titel zu einem brisanten, noch recht aktuellen Thema: Die Anschläge auf das World Trade Center. Doch das, was sich aus dem interessanten Ansatz entwickelt, fällt leider ins alte Schema zurück: Statt einer spannenden Handlung und einem langsamen Herantasten an das große Finale wird wieder endlos geredet - mal T-Rex und Kim Schmittke, mal Nat Mickler. Dabei gerät die Theorie vorerst in den Hintergrund, und erst nach einigen Minuten geht es langsam um die Anschläge, aber auch hier hätte wesentlich mehr herausgeholt werden können. Ein bisschen mehr Handlung, weniger langwierige Dialoge, und die Folge hätte zu einem echten Knaller werden können. So rutscht sie leider ins Mittelmaß ab und kann mich nicht vollkommen überzeugen.

Die Sprecher versuchen, die Dialoge so lebendig wie möglich zu gestalten, und aufgrund ihrer Professionalität gelingt dies sogar ansatzweise. Helmut Krauss bestreitet als Nat Mickler einen großen Teil dieser Folge und spielt mit der angenehmen Ruhe in seiner Stimme die Rolle des Undurchsichtigen perfekt. Auch Jaron Löwenberg, der die Rolle des Tron übernommen hat, kann mit einer betonten und ruhigen Sprechweise überzeugen. Toll ist auch Michael Pan als Miles Davison, dessen außergewöhnliche Stimme unverwechselbar ist. Weitere Rollen übernehmen Jan Spitzer, Björn Schalla und natürlich David Nathan als T-Rex.

Musikalisch hat sich nicht viel geändert, und so sind die meisten Stücke und Effekte schon bekannt. Diese sorgen für Auflockerung neben dem vielen Gesprochenen, könnten aber ab und an ruhig etwas abwechslungsreicher sein. Insgesamt ist die Umsetzung aber wieder gelungen.

Ein Blutverschmiertes Handy mit der amerikanischen Notrufnummer 911, ein paar Steinbrocken - das ist die bildliche Umsetzung des Themas. Schlicht, und doch weckt es viele Assoziationen und erzielt somit auf hintersinnige weise den gewünschten Effekt.

Fazit: Ich hatte mir von dieser Folge mehr versprochen als endlose Dialoge. Zwar ist das Thema interessant, an der Umsetzung hätte es jedoch einige Änderungen geben können.

www.poldis-hoerspielseite.de

poldi @ poldis hörspielseite findet Ihr unter der Homepage www.ichwilldirfressen.beep.de

[10.11.2008] Meinung von oli.w:
Schade!

Nach dem sehr gelungenen Vorgänger fällt #29 wieder auf ein durchschnittliches Niveau zurück.

Dabei ist die Idee der Verschwörungstheorie hier orginell. Es mangelt jedoch - wie schon so oft bei den Folgen ab #13 - an der dramaturgischen Umsetzung: Zu viel Gerede, zu wenig wirkliche Handlung. Aus dem Stoff hätte man auf jeden Fall mehr rausholen können.

Trotzdem gibt es innerhalb der Serie sicherlich schlechtere Folgen.

Wir warten mit Hoffnung und Skepsis darauf, wie O23 in 2009 mit den neuen Autoren fortgesetzt wird...

Fazit: --- 3,5 Sterne ----



--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

Die Anschläge auf das aus insgesamt sieben Gebäuden bestehende New Yorker World-Trade-Center haben die Welt verändert. Zwei Türme stürzen ein. Vier Flugzeuge sollen an diesem verhängnisvollen Tag insg ... [ mehr ]



Inhalt des Hörspiels
 

     [11.09.2011] - mr. murphy
     [15.10.2010] - jones27
     [14.01.2009] - chrizzz
     [26.11.2008] - poldi @ poldis hörspielseite
     [10.11.2008] - oli.w






goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4