Special: BNO4
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Kommentare >

Hörspiele > Point Whitmark >

- 11 - Die Nacht der ewigen Fliegen

[09.10.2010] Meinung von sartie:
Hui, die ersten zehn Minuten nicht richtig hin gehört und schon wusste ich nicht mehr was los ist. Das spricht schon mal für ein gutes, weil komplexes Hörspiel. Hier wird direkt von Beginn an aus allen Rohren gefeuert. Ein geheimnisvolles Hotel, Anschlag auf einen Pfarrer, eine mysteriöse Sekte und vieles mehr. Ein sehr nettes Hörspiel mit richtig viel Inhalt, sehr guten Sprechern und einer tollen Atmosphäre, was will man mehr.


[16.07.2007] Meinung von torpedo:
Folge 11 ist nach längerer Pause und den vorherigen etwas schwächeren Folgen wieder ein absolutes Killer-Hörspiel. Von Beginn an bis zum Ende knistert die Spannung und der Hörer fiebert mit den Protagonisten, die diesmal wirklich arg in der Patsche stecken, mit. Das Thema Religion/Sekten wir hier m.E. sehr gut behandelt und die Auflösung kommt durchaus originell daher. meine Wertung für Folge 11: *****


[01.03.2007] Meinung von tvfreundchen:
Absolut geniales Teil. Packende Story, gelungene Atmo und ein Spitzen Sprechercast. Spannung und Grusel, Thriller und Abenteuer... so viele verschiedene Genres unter einen Hut zu bringen und das Ganze auch noch klar und strukturiert umzusetzen und aufzulösen ist bravorös. Angst und Wut werden da geweckt, wo sie geweckt werden sollen. Eine gute Alternative zu den dr3i. Mystische Geschichten mit realer Auflösung, eigentlich das Grundprinzip der dr3i. Egal, ich bin froh, daß es weitergeht und die Folge hat mir einen Riesenspaß gemacht. Voller Sternenregen*****


[11.10.2006] Meinung von boxhamster:
Sehr schön, dass diese gelungene Reihe nach dem zwischenzeitlichen Aus doch weitergeführt wird und diese Folge macht wieder richtig Laune. Die Geschichte ist wahrhaft spannend aufgebaut und lässt die anfänglich mysteriösen Geschehnisse am Ende glaubwürdig auflösen.
Sehr gelungen ist die unheimliche Athmosphäre, die das Hörspiel besonders zu Beginn im und rund um das Hotel aufbaut und die Lebensbedrohung für unsere Point Whitmarker wird gegen Ende ebenfalls spurbar rübergebracht.
Wenn man die ersten zehn Folgen gehört hat, kann man sich über ein Wiederhörn mit vielen alten Bekannten freuen wie z.B. dem gutmütigen Vater Callahan und dem polternden Sheriff Baxter oder ärgern (aber im positiven Sinne, denn diese Nervrolle gefällt mir) wie im Falle Billy Boy, der diesmal ein richtig armes Würstchen abgibt. Die Sprecher hierbei und bei den Hauptfiguren natürlich auch sind die alten und das ist gut so, denn eine bessere Besetzung für die Figuren gibt es nicht.
Auch musikalisch gibt es nichts auszusetzen, denn die Melodien sind immer passend, mit hohem Wiedererkennungswert und würden jede Verfilmung bereichern.
Ich bin froh, dass diese Reihe fortbesteht, denn wenn es eine Alternative zu den drei ???, wie sie früher mal hiessen, gibt, dann in Point Whitmark.

****1/2

boxhamster findet Ihr unter der Homepage http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&Kat=Review&Name=7833

[02.02.2006] Meinung von prince:
Habe viele schwache PW-Hörspiele gehört, wo ich nichtmal Lust hatte sie zu bewerten. Dieses fand ich richtig spannend. Toll die Geschichte mit dem Hotel/Motel, welches am nächsten Tag seit Jahre ausser Betrieb zu seien scheint... Kam etwas Grusel in mir auf. Die Musik ist wie immer sehr gut. Wer noch nie PW gehört hat, kann hiermit getrost einsteigen. Würde es als Kaufempfehlung bewerten. Es gibt *****, weil ich eine spannende Hörstunde bekommen habe. Prince '06


[29.09.2005] Meinung von pops:
Und auch hier zeigen die drei Jungs von der Ostküste wieder einmal, dass sie zurzeit im Jugendkrimibereich das Maß aller Dinge sind. Die anderen drei Jungs von der Westküste können Ihnen zurzeit nicht das Wasser reichen (Mal von den Pfeifen aus der Millionenstatdt ganz abgesehen). Auch diese Folge - wenn auch nicht so gut, wie die vorherige - ist spannend und recht gut erzählt, wenn ich auch den ein oder anderen Durchhänger beim Hören hatte. Insgesamt geht aber der Daumen nach oben, es ist neben den Fünf Freunden die einzige konstant gute Serie, wobei Point Whitmark wegen des erweiterten "Serien-Universums" noch einen deutliches Maß an Spannung mehr bieten kann.

pops findet Ihr unter der Homepage www.dievonderheydts.de

[28.09.2004] Meinung von carbonteufel:
Verworrene Story rund um eine Baal-Sekte. Wieder müssen Tiere (Insekten) als Symbolträger herhalten, wieder gibt es diese eigentümlichen Kunstpausen zwischen zwei Sequenzen. Auch die kurze Dauer einiger Szenen soll wohl die Spannung hoch halten, stört dabei jedoch eher. Auch musikalisch könnte mal kräftig entstaubt werden - nach 10 Folgen sollte es genug mit den immer gleichen orchestralen Einlagen sein. Positiv ist zu werten, daß die Handlung über weite Strecken schwer vorhersehbar ist, es sei denn, man hat sich den Erzählstil der PW-Hörspiele verinnerlicht. An Spannung mangelt es beileibe nicht bei den "ewigen Fliegen", was das Ganze in die solide Mittelklasse hievt. 70%

carbonteufel findet Ihr unter der Homepage http://www.gelsenflipper.de

[14.08.2004] Meinung von tuwdc:
Point Whitmark (11) Die Nacht der ewigen Fliegen (63:33) Zum Einstand der neuen Folgen geht es qualitativ durchschnittlich los. Die Nacht der ewigen Fliegen ist weder so schwach wie die letzte Folge, noch so gut wie z. B. Folge 3. Eine gute Unterhaltung ohne richtige Schwächen, aber ohne auch irgendetwas besonderes. Sehr hohe Soundqualität! 3 von 5


[26.05.2004] Meinung von evil:
Diese Folge hat mich gut unterhalten und ist auch recht spannend. Unsre drei Freunde haben es diesmal mit verrückten Sektenanhänger zu tun, die auf das Erwachen ihres Fliegengottes warten. Natürlich kommen die drei Schnüffelnasen wieder mal in Gefahr und werden gefangen genommen. Wer von den drei ? die Nase voll hat sollte hier mal reinhören. Dank Volker Sassenberg erinnerte mich die Folge auch ein kleines bischen an Gabriel Burns. Auf alle Fälle zu empfehlen! 4 Sterne (von 5)


[06.05.2004] Meinung von torte:
Wo die drei Schnüffler aus Rocky Beach momentan Ihre schärfste Konkurenz sitzen haben, kann ich Euch sagen.... In Point Whitmark nämlich. Hier sitz trotz überdurchschnittlicher Laufzeit stes Pfeffer in den jeweiligen Szenen und währen ich das letzte Drei-???- Abenteuer zwischendurch getrost mal abstellen konnte um mal pinklen zu gehen, habe ich mir bei diesem vor Spannung beinahe ins Hemd gemacht. Ich wollt nicht weg vom Tapedeck. Hier stimmt alles: Story, Musik ( genial), Sprecher, Effects und vor allem die wirklich Gute Inszenierung, die einmal mehr zeigt, das eine Weiterführung dieser Hörspielreihe absolute Pflicht war. Fazit: Buy or die !


[24.04.2004] Meinung von chris donnerhall:
Jawoll! Die drei Jungs vom RadioSender sind wieder da. Und wie! Erst, wenn man sich solche Hörspiele zu Gemüte geführt hat, wird einem klar wie fürchterlich durchschnittlich doch die Konkurrenz aus Kalifornien geworden ist. Es stimmt einfach in Folge 11. Sprecher, Handlung, Sound -> alles hervorragend. Die Charaktere haben mittlerweile genug Tiefgang, um sich mit ihnen zu identifizieren und auch Familienangehörige kommen nun mehr ins Spiel. Überraschend auch die Fähigkeiten eines Pfarrers... Von mir eine KAUFEMPFEHLUNG bei 4,5 von 5 Punkten


[14.04.2004] Meinung von ohrwell:
Radio Point Whitmark sendet wieder ! Nach der abrupten Einstellung ermitteln die drei Junior-Radioreporter zur Freude der Fans nun unter neuer Flagge (KIDDINX statt Edel) und im leicht abgeänderten Design. Diesmal gerät Dereks Vater unter Mordverdacht an einem Priester, der einer geheimnisvollen Satanisten-Sekte auf der Spur ist. Es dauert allerdings ein wenig, bis sich Titel und Handlung treffen - aber das ist man ja von PW gewohnt. Man sieht, manche Dinge ändern sich nicht. Technisch gibts nichts zu bemängeln. Die oft kritisierten "zu langen" Pausen in den Dialogen hat man sogar etwas eingedämmt. Jetzt klingt das ganze flüssiger und nicht mehr so abgehackt. Die Geschichte selbst hat mich nicht so vom Hocker gehauen, was auch daran liegen kann, daß das Thema "Sekten" schon bereits in Folge 2 "Die rote Hand des Teufels" vorkam. Interessant, daß man endlich mal wieder mehr über die Familien von Jay, Tom und Derek erfährt. Bisweilen blieben diese ja mehr im Hintergrund. Prominente Sprecher kommen auch wieder vor, z.B. Michael Pan als William Ashby, Dereks Vater. Alles in allem kann man nur hoffen, dass KIDDINX die Serie nicht gleich wieder (wir wissen ja, wie diese Firma arbeitet) in die ewigen Jagdgründe schickt.


[12.04.2004] Meinung von shadow:
Endlich ! Endlich ! Endlich !!! Viel zu lange mußte mann auf die Forsetzung der "Drei Jungs vom Sender" warten. Nach wie vor finde ich das die Drei Fragezeichen da (zeitlich) nicht mehr mithalten können. Aber zur Sache. Sehr skeptisch war ich was nach über einem bangem Jahr des Wartens auf die neuen Folgen so auf sich warten ließ. Zunächst hieß es da, bereits fast vier neue Folgen wären fertiggestellt und dann die schockierende Nachricht "Alles ist aus !!". Auch für mich eine nicht nachvollziebare Nachricht. Verlief doch bis dahinso alles scheinbar erfolgreich. Na ja. Heutzutage alles eine Frage des Zasters. Diese Folge - war für mich dann dann doch trotz aller Skeptis eine wahre "Ohrenfreude". So alles an liebgewonnenen Charakteren tauchte da in dieser Folge wieder auf. So z.B. Sara Goodwinter, Vater Callahan (unvergessen), meine Lieblingsfigur (Sheriff Baxter - schon wegen seines "Kater Karlo`s" Charme), seine Assistentin "Cassandra" (diesmal in einer eigenen hervorgehobenen Rolle), die beiden Deputy`s, sowie der stets charmante Vater Callahan, als auch neue Charaktere wie der (amüsante) Taxifahrer. Eine gelungene (Wieder-/Einstiegsfolge) wie ich finde. Nach einer solchen Pausen hatte ich fast schon die Befürchtung, das kann nicht besser werden. Fast schien mir mit Folge 10 schon der HÖR-Punkt einer bis dahin erfolgreichen Serie erreicht worden zu sein, bevor wieder mal das Erlebnis eintritt "Das war`s dann wieder mal. Bis zur nächsten erfolgreichen Serie". Nöööö. Absolut nicht. Diese Folge hat mich wieder erfolgreich in Ihren bis dahin asolut erfolgreichen BANN gezogen. Ich freue mich auf die Fortsetzungen. Meine Wertung zu dieser Folge. Ungeschlagenene 5 Sterne und wann mein Boardmaster stufst du endlich mal das Bewertungssystem feiner ????. Grüße von Shadow


[29.03.2004] Meinung von brimbus:
Meine Güte! Was hatte ich für einen Bammel, die neuen Folgen könnten nichts taugen! Aber nix da! Die Folgen elf und zwölf knüpfen da an, wo man vor allzu langer Zeit aufgehört hatte, und das in so gewohnt guter Weise ( ob besser oder schlechter, darauf will ich mich nicht einlassen - es kann sich nur um Nuancen handeln ), so dass man schnell vergisst, dass es je eine Pause gegeben hat. Spannend ist es, witzig ist es und das Ende...nun das scheint sich zum Markenzeichen zu entwickeln, dass man die Lösungen ganz, ganz schnell ans Ende quetscht. Stört mich aber nicht, denn dafür zaubert man ein feines Stück Geschichte davor, so dass man beglückt den Rest hinnimmt. Und das ist keine schwere Bürde, denn die Auflösung mag zwar ungewöhnlich sein ( birgt das aber nicht eine Menge Überraschungsmoment? ), aber ist keineswegs absurd. Mal wieder spielt Vater Callahan eine gewichtige Rolle und ich muss sagen, mir geht es wie anderen, ich mag den Kerl. Überhaupt werden bei Point Whitmark geschickt Personen eingefügt, die immer mal wieder eine Rolle spielen, ohne aber auf den Geist zu gehen ( Billy ist da aber schon sehr nah dran ), jedoch eine gehörige Portion Eigenständigkeit besitzen. Neu an den "Neuen" ist aber das Ende nach dem Ende; das heißt, es wurden am Schluss noch ein paar Spasseken angefügt, die der Serie wirklich seeeehr gut zu Gesicht stehen. Letztlich ist diese eine der spannendsten Point-Whitmark-Folgen und lässt einen frohgemut in die Zukunft blicken.

brimbus findet Ihr unter der Homepage http://www.wettpopeln.tk

[25.03.2004] Meinung von a.s.nr.1:
Ich freue mich wirklich tierisch, dass die tolle Serie nun endlich fortgesetzt wird! Die beiden neuen Folgen 11 und 12 sind wirklich mit das beste was ich je an Hörspielen gehört habe. Die Sprecher sind sehr professionell und ganz besonders gefällt mir immer wieder die akustische Untermalung! Die Geräusche sind perfekt und vor allem die Musik hat es mir angetan - fast schon kinoreif! Viel besser als bei den drei Kollegen aus Rocky-Beach! Deren Musik ist seit dem Bruch mit den alten Original-Tracks teilweise kaum noch auszuhalten. Auch sind bei Point Whitmark die Fälle viel mysteriöser, als die neuen Drei ???-Fälle, besonders bei den beiden neuen Folgen. Wer Fan der "alten" Drei ??? ist, sollte unbedingt reinhören, denn Point Whitmark ist meilenweit besser als die Drei ???-Folgen der letzten Jahre! Die Fälle sind verzwickter, mysteriöser, unheimlicher, es gibt mehr Schauplätze und mehr Sprecher pro Folge. Ich bin wirklich begeistert! Dennoch sind natürlich auch die Drei ??? weiterhin eine geile Serie! Point Whitmark, Drei ??? und Masters of the Universe rulen!!!


[14.03.2004] Meinung von stormie76:
Die Serie wird immer beser. Eine deutliche Steigerung zu den Anfängen!


[13.03.2004] Meinung von fred6062:
wat für ein tolles Hörspiel. Hier passt einfach alles. Da können sich die ??? eine scheibe abschneiten! Weiter so! lasst es krachen, P.W.


[11.03.2004] Meinung von earfreak:
Point Whitmark ist endlich zurück. Ein Grund zur Freude für alle Hörspielfreaks. Ich muss zu geben das ich bei ersten Hören SSSSSSSSSSSOOOOOOOOOOOOOOOO eine Erwartungshaltung hatte, die konnte das Hörspiel natürlich nicht erfüllen. Denn so sehr ich Point Whitmark auch liebe, die Auflösungen der Fälle sind bei PW immer etwas weit hergeholt. Der Lösungsplot, ist ein bisschen schwach, aber wenn kümmers. Leute wir sind wieder in Point Whitmark, und treffen die Leute die wir mögen, Sheriff Baxer, Deputy Harris oder meine Lieblingsfigur Pfarrer Callahan. Gute Sprecherleistungen sind natürlich, selbstverstäündlich. Über die geniale Musik muss ich wohl kein Wort verlieren. Beim zweiten Hören hats mir dann schon viel besser gefallen. Alles in allem hat PW, in meiner Gunst die neuen ??? weit überholt. Die Hauptpersonen und ihre Sprecher sind einem so symphatisch, das einem die Storyschwächen egal sind. Bitte schnell neue Abenteuer von der Atlantikküste.


[10.03.2004] Meinung von eurogirl:
Juhu die neuen Folgen mit den drei Jungs vom Sender, der heißt wie die Stadt, sind endlich da!!! :o) Und noch dazu mit der gruseligsten Folge die ich bisher gehört habe. Und Vater Callahan ist auch mit am Start, den mag ich.
@captaineike: Du kritisierst ja dass er den angeblichen Pfarrer zum Töten einer Fliege auffordert, aber er sagt ja selbst dass er das nur tut der Wahrheit zuliebe. Find ich also nicht schlimm oder unglaubwürdig.
Zwei Dinge möchte ich noch erwähnen: Einmal fand ich die Idee witzig im Vorspann mal in die Zukunft zu blicken: "Vermont, in vier Tagen" Das sorgt schon von Anfang an für Spass aber auch für Spannung, da man schon direkt erfährt wie gefährlich es diesmal wird. Die zweite Sache: Dereks Anruferbeantworterspruch ist der Hit. *g* Vielleicht gibt Blind Drunk ja mal in irgendeiner Folge ein Konzert, wenn die Jungs genug geprobt haben, das wär doch mal ne Idee ;D

5 STERNE ...

eurogirl findet Ihr unter der Homepage www.turbojugend-wiesbaden.de

[08.03.2004] Meinung von freddynewendyke:
Spätestens jetzt können die drei Schrottplatzkönige aus Rocky Beach einpacken und schon mal so langsam Richtung Autobahn fahren. Dieses Wiedersehen mit den 3 Radiofreaks hat es nämlich in sich, und zwar von vorne bis hinten. An sich hat sich nicht viel geändert, was ja auch eigentlich gar nicht mal so gut gewesen wäre. Die Musik ist dieselbe, die auch damals schon gut ins Ohr lief. Die Sounds hören sich sogar auf meinem Uralt-Diskman dick an, also soweit auch alles beim alten. Storytechnisch geht diesmal voll die Post ab. Gruseliger als ein grüner Geist, der in einem Gespensterschloß auf einer Geisterinsel rumspukt, die in einem Phantomsee liegt, und die von einem tanzenden Teufel und einem Bergmonster vom Teufelsberg bewacht wird. Sprich...die 3 Radio-DJs erleben hier ein Abenteuer, nach dem Justus & Co. wohl erstmal unters Sauerstoff-Zelt müssten. Wahrscheinlich schon vorher. Was habe ich hierauf gewartet, und was hat sich das Warten gelohnt!?! 5 Sterne gibt's natürlich...bitte VIEL MEHR davon in GANZ GANZ KURZEN ZEITABSTÄNDEN!!! Außerdem schreit die Hörerschaft (zumindest meine Freundin und ich) danach, dass endlich mal "Blind Drunk" zum Blutpogo aufspielen. Ein klein wenig Punkrock würde so 'ner Point Whitmark Folge bestimmt sehr gut zu Gesicht stehen.

freddynewendyke findet Ihr unter der Homepage http://www.turbojugend-wiesbaden.de

[08.03.2004] Meinung von grimsby roylott:
Während die Qualität der ??? meines Erachtens nach eher abnimmt, nimmt die nun endlich fortgesetzte Reihe Point Whitmark an Qualität um so mehr zu.

Die Folge ist tatsächlich überdurchschnittlich gruselig und vielleicht nicht unbedingt für die ganz Kleinen geeignet. Die klassische Situation, dass man an einen öffentlichen Platz zurückkehrt und alle vorgeben, dich noch niemals zuvor gesehen zu haben, ist gut umgesetzt!

Das der Vater Calahan seinem vermeintlichen Schüler am Ende keine besseren Fragen stellt, als "Wie hieß dein Vater?" ist schwach, zumal es einem seltsam vorkommen muss, dass er ihn schließlich zum Töten einer Fliege auffordert, als Priester!!
Das unsere Protagonisten ziemlich schwer von Begriff sind ("Was ist das für ein Draht?"), ist eigentlich nie nervig, sondern eher lustig. Einzig und allein Billy ist wie immer eine echte Nervensäge, leider auf die schlechte Art und Weise!

Fazit: Mit Freude erwarten wir mehr!

-- grimsby roylott (f.k.a. captaineike) --


[07.03.2004] Meinung von chrizzz:

Derek ist mit seinem Vater unterwegs und muss wegen eines Unfalls in einem einsamen Hotel übernachten. Dort geschehen merkwürdige Dinge, die er aber schnell vergisst. Am nächsten Tag sind sie bei Vater Callahan eingeladen, der einen alten Kollegen bei sich hat. Dieser wird Opfer eines Anschlags. Als die Polizei ermittelt, soll Dereks Vater der Täter sein. Natürlich ist dieser von der Unschuld seines Vaters überzeugt und zusammen mit seinen Freunden nehmen sie eine Ermittlung auf, die sie in die gefährliche Nähe einer Sekte bringt, die den ''Herr der Fliegen'' anbetet....

Spannend geht es weiter um den Sender, der heisst wie die Stadt. Nach der langen Pause wurden hohe Erwartungen in die neuen Folgen gesetzt und man wird nicht enttauscht. Etwas reifer kommen die Folgen nun daher - da wird die Produktion 'Gabriel Burns' ihr Gutes getan haben.

Es gibt ein Wiedersehen mit vielen Figuren, die man in den ersten 10 Folgen lieb gewonnen hat: Vater Callahan, Sheriff Baxter und Sera Goodwinter sind mit dabei.

Die Story ist gut durchdacht und man bekommt den Eindruck mitten dabei zu sein. Hier hebt sich dann die Atmo von anderen Jugendkrimi-Serien ab.

Die Musik ist die aus den ersten 10 Folgen, wobei ich meine ein paar neue Stücke gehört zu haben. Insgesamt aber sicher eins der Highlights der ganzen Serie: das Titelstück.

Fazit: Auch wenn sich die Aufmachung und das Design ein wenig geändert hat - auch wenn sich der Vertrieb geändert hat - Point Whitmark ist eine der besten Jungend-Krimi-Serien und ich finde es nicht falsch, ein wenig gruseliger zu werden. So darf es weitergehen.

chrizzz findet Ihr unter der Homepage http://www.hoerspiele.de

--> ich möchte das Hörspiel auch bewerten und/oder beschreiben!

Der mysteriöse Mordanschlag auf einen Priester schockiert die Einwohner von Point Whitmark und lässt Raum für Spekulationen. Als ausgerechnet Familie Ashby in einen Strudel von Verdächtigungen gerät, ... [ mehr ]



Inhalt des Hörspiels
 

     [09.10.2010] - sartie
     [16.07.2007] - torpedo
     [01.03.2007] - tvfreundchen
     [11.10.2006] - boxhamster
     [02.02.2006] - prince
     [29.09.2005] - pops
     [28.09.2004] - carbonteufel
     [14.08.2004] - tuwdc
     [26.05.2004] - evil
     [06.05.2004] - torte
     [24.04.2004] - chris donnerhall
     [14.04.2004] - ohrwell
     [12.04.2004] - shadow
     [29.03.2004] - brimbus
     [25.03.2004] - a.s.nr.1
     [14.03.2004] - stormie76
     [13.03.2004] - fred6062
     [11.03.2004] - earfreak
     [10.03.2004] - eurogirl
     [08.03.2004] - freddynewendyke
     [08.03.2004] - grimsby roylott
     [07.03.2004] - chrizzz






goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: BNO4