Special: Leon Kramer
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Hörspiele >

Serienauswahl : Die kleine Schnecke Monika Häuschen >

- 50 - Warum haben Rehe einen weißen Po? (Karussell)

vorherige Folge <<< | keine Folge danach
 

Beschreibung: Die kleine Schnecke Monika Häuschen hat Geburtstag! Monikas bester Freund, der Regenwurm Schorsch, hat sich auf die Gänseteichwiese katapultiert. Dort trifft er das Reh Rosi, das auch Geburtstag hat. Schorsch bekommt gleich schlechte Laune, er weiß schließlich gar nicht, wann sein eigener Geburtstag ist. Und obwohl der gelehrte Herr Günter behauptet, dass Regenwürmer und Schnecken gar keinen Geburtstag feiern, beschließen die Freunde, es einfach trotzdem zu tun. Schnell organisieren sie eine Party mit Häppchen, Blumenschmuck und lustigen Spielen. Denn wenn man seinen Geburtstag nicht kennt, könnte er ja auch heute sein!

Dauer: 49.22 Minuten

Hörspiel-, Liedtext und Regie: Kati Naumann
Titelmusik: Klaus Brotmann
Titellied gesungen von Tine & Line
Tonregie und Sounddesign: Dirk Posner
Produzent: Tobias Künzel
Illustration: Hannes Neubauer
: 03.11.2017

Bestellnummer: CD: 0602557607550

> Hörspiel bewerten
und/oder beschreiben!

 (nur registrierte Benutzer!)


=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 
Rolle
  Sprecher

Erzählerin
Deininger, Monica

Monika Häuschen
Bachmann, Kathrin

Ganter Günter
Lukas, Steffen

Regenwurm Schorsch
Künzel, Tobias

Reh Rosi
Dieckmann, Antje

Kind
Kingsbury, Neil



Tracklisting:
Track Name Zeit
1 Titellied 1:54.15
2 Warum haben Rehe einen wei?en Po? 11:20.58
3 Oje! Herr Günter! ... 10:54.61
4 Vielleicht hast du heute ja auch Geburtstag? 11:19.29
5 Und jetzt machen wir Spiele! 13:04.54
6 Schlusssong 0:49.32
 

 


noch keine Schnellbewertung vorhanden!
 


 

 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!








goto top




Kein Kommentar gefunden!

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Gabriel Burns