Special: Zauberkoch
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Specials >

Events

   Drei ???: "Master of Chess" in Wuppertal
   17.09.2002

Drei ???: "Master of Chess" in Wuppertal
(17.09.2002)


Ich bin früh an der Stadthalle in Wuppertal angekommen und hatte die Möglichkeit mit Corrinna ein paar Worte zu wechseln. Sie beschrieb die Bedingungen, mit denen die Crew unterwegs ist (Nightliner, 12 Personen) und wie sie das Tour-Tagebuch updated. Trotz der frühen Ankunft war ich nicht der Erste. Ragnar, ein DDF-Fan, der den tollen Fanfilm zum 'Sprechenden Totenkopf' gemacht hat, war schon da.

Kurz nach 17 Uhr kam die Presse und durfte dem Soundcheck der Aufführung im großen Saal der Stadthalle beiwohnen. Man merkte sofort, dass die drei Sprecher super aufeinander abgestimmt sind und die Sache Spaß macht. Andreas Fröhlich machte sogar Wortwitze, die nicht im Script stehen.

Ab 18 Uhr wurde es dann voll. Die Aufführung war mit ca. 1500 Leuten auch restlos ausverkauft und alle wollten einen guten Platz direkt nach dem Einlass um 19 Uhr ergattern. Wer allerdings auf den Hörgenuss Wert legte und nicht auf die Gesichter, der hatte überall in der Stadthalle einen guten Platz.
Um die Uhrzeit stand dann auch Volker Sassenberg (Produzent der Serie 'Point Whitmark') mit den Hauptsprechern der Serie auf der Treppe. Er wollte seinen Jungs mal zeigen, was es ausserhalb des Leuchtturms noch für Serien gibt.

Pünktlich um 20 Uhr begrüsste Corinna dann Wuppertal nochmal mit dem Hinweis, die Handy auszumachen und nicht mit Blitz zu fotografieren. Und dann ging es auch schon los. Nicht mit der üblichen (leider auch nicht mit der alten) Anfangsmusik, sondern mit einer Neuen, Guten.
Brachialer Applaus wurde beim Erscheinen der Drei Fragezeichen gespendet, die in der Geschichte eine Autopanne haben und im Schloss Blackstone telefonieren wollen. Dort entdecken Sie ein riesiges Schachbrett und machen dann Bekanntschaft mit Lord Gallagher.

Von der Story möchte ich dann nicht mehr erzählen - nur soviel: es zeigt, dass es noch gute Drei ???-Autoren gibt. Ebenfalls zeigt die Musik, dass es auch hier noch Hoffnung gibt.

Die Drei ???-Sprecher Andreas Fröhlich, Oliver Rohrbeck und Jens Wawrczeck zeigen, wie genail sie aufeinander abgestimmt sind. Ebenso von der Partie waren Helmut Krauss (Synchronsprecher von Marlon Brando) als Erzähler, Olaf Kreutzenbeck als die männlichen Nebenrollen und die PERFEKTE Frauke Poolmann als die weiblichen Nebenrollen (''Die Blumen haben gesungen und die Fenster haben applaudiiiiiert''). Diese drei Sprecher haben soviel Vielseitigkeit an den Tag gelegt, wie es besser nicht sein kann.

Passend dazu kamen keine Geräusche vom Band. Nein, sie wurden von einem Geräuschemacher LIVE eingespielt. Teilweise geht es etwas unter, weil man sich auf die Handlung konzentriert. Er ist aber immer dabei und wenn man es dann nicht merkt, dass er dauerhaft Geräusche macht, dann hat er seinen Job ebenfalls perfekt gemacht.

Die abschliessenden Standing-Ovations waren mehr als berechtigt. Danach kamen die Drei noch an die Garderobe, um den wartenden Fans Autogramme zu geben. Auch konnte hier das 'Treffen der Giganten' stattfinden: Point Whitmark meets Rocky Beach.

Fazit: eine perfekte Inszenierung mit einem spannenden Fall. 'Master of Chess' ist ein toller klassischer Fall der Drei ??? und eine absolute Empfehlung.

CHRizzz

 

weitere Links:

Udo zum 17.09.2002

Conny und Gabi zum 18.09.2002

Carmen zum 09.12.2002


(www.hoerspiele.de)

 

 

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Sherlock Holmes