Special: Zauberkoch
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Specials >

Events

   Europa: Gala "25 Jahre Drei ???"
   02.10.2004

Europa: Gala "25 Jahre Drei ???"
in der Colour-Line-Arena, Hamburg
(02.10.2004)


"Das größte Kinderzimmer der Welt"

12.000 Leute passen in die ColorLine-Arena in Hamburg. Diese steht direkt neben dem neuen AOL-Fussball-Stadion und war am 02.10.2004 das Ziel von Drei Fragezeichen-Fans aus ganz Deutschland. Plattfüsse war das erste, was man sich holte, denn am Eingang wurde eine strenge Kontrolle - auch der Taschen - durchgeführt.
Ich war erst gegen 18.40 Uhr am Veranstaltungsort. Trotzdem drängten immer noch Menschenmassen in die Arena. Innendrin war das Bild atemberaubend, denn der Veranstaltungsort war komplett ausgebucht. Im Innenraum war eine dichte Bestuhlung eingerichtet worden, die Tribünensitze waren auch eng. Treffen konnte ich vorher nur Titus und Matthilda von der rocky-beach.com, ebenso meine Freundin Aiga Rasch, die diesem Event ebenso beiwohnte.

Während der Wartezeit liessen es sich die Fans nicht nehmen, zu klatschen und Loala-Wellen zu machen. Nicht ganz pünktlich, aber wegen der Einlassschwierigkeiten verständlich, fing die Verantstaltung dann gegen 19.15 Uhr an. Prominente, z.B. Lottoking Karl, erzählten ihre Erfahrungen mit den Drei ??? über einen Film an einer Leinwand und die Hauptpersonen wurden vorgestellt. Jeder bekam auch die Möglichkeit, seine Glückwünsche auszusprechen. Diese Leinwand wurde auch während der Vorstellungen von diversen Kamera-Einstellungen bedient, damit Leute, die nicht direkt an der Bühne gesessen haben, auch alles miterleben konnten.

Dann betraten die Sprecher die Bühne und wurden mit Standing-Ovations begrüßt. Sichtlich gerührt winkten sie zurück ins Publikum. Danach wurden von Ihnen die weiteren Live-Sprecher vorgestellt, u.a. Ben Hecker, Andreas von der Meden, Detlef Bierstedt und Thomas Fritsch. Und dann fing es an: das Live-Hörspiel ''Der Superpapagei 2004'', dass an diesem Tag auch erstmalig als Studiofassung auf 2 CDs verkauft wurde.

Konzentriert wurde das Hörspiel zum Besten gebracht. Erstaunlich dabei, dass man auf die Fehler der Folge einging und auch berichtigte (Nummernschild 13 <-> 31, die Szene mit 'Deine Mutter hat angerufen' fehlte völlig). Ebenfalls wurden Szenen ergänzt (die Rolle des Hugeney wurde erweitert). Dort allerdings hat sich wieder ein Fehler eingeschlichen. In einer Folge nimmt Hugeney Claudius und den Drei ??? die Vögel ab und in der Wohnung von Mr. Claudius sind sie wieder da.
Gegen Ende bekam Oliver Rohrbeck bei den drei Rosen und den 13 eine Lach-Attacke, die vom Publikum mit viel Applaus honoriert wurde. Seine Kollegen hingegen zeigten sich von der profesionellen Seite und brachten das Stück souverän zu Ende. Abschluss-Lacher und -Applus inklusive. Insgesamt ist es immer wieder bemerkenswert anzusehen, wie sehr die Sprecher aufeinander eingespielt sind und mit welcher Professionalität sie an die Rollen herangehen. Und den Spaß den Sie dabei haben, sah man ihnen an!

Begleitet wurden die Schauspieler von einem Live-Geräuschemacher und einer Band mit Klavier, Bass, Trompete und mehr. Diese spielten Hintergrundmusik, bei dem man ganz leicht auch Melodieansätze der echten Originalmusik erahnen konnte.

Nach der Veranstaltung las Ulrich Feldhahn, mitlerweile Chef von Europa, ein paar Zeilen zur Veranstaltung ab. Danach feierte man die drei Sprecher und die Produzierenden André Minninger und Heikedine Körting mit der Überreichung eines Bildes mit dem Superpapagei. Hier hätte man ohne weiteres auch noch mehr Leute ehren können, ohne die die Serie die ersten Folgen nicht überlebt hätte - zum Beispiel Aiga Rasch, deren Cover doch wenigstens die ersten 20 Jahre lang das äußere Aushängeschild gewesen sind. Sie erfand auch den Schriftzug und prägte die Serie mit.
Danach war die Veranstaltung für das Publikum so gegen 21.15 Uhr beendet.

Alles in Allem war es die Veranstaltung, die man sich unter dem Ereignis vorstellen konnte. Ich selber hätte mir trotz des gelungen Live-Hörspiels noch mehr ''Gala'' gewünscht. Der Rahmen wäre dazu prädestiniert gewesen. Von der Originalbesetzung sind leider nur 5 Sprecher über geblieben. Gerlach 'Gerry' Fiedler, der wegen Krankheit fehlte, habe ich allerdings sehr vermisst.
Ich hoffe und gehe mal davon aus, dass dieses Format des Superpapagei 2004 Live Hörspiels, ähnlich wie Master of Chess, auch als Tournee ein Riesenerfolg sein könnte. Ich kann mir gut vorstellen, dass man das Stück auch in anderen Städten zur Aufführung bringen könnte, um alle die zu beglücken, die nicht nach Hamburg kommen konnten. Dies darf nicht 'Einmalig' bleiben!

CHRizzz

 

Die Bilder sind Pressefotos
von der offiziellen Seite
www.dreifragezeichen.de

 

 

goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Carsten Bohn Brandnew Oldies