Special: Zauberkoch
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Specials >

Events

   Lauscherlounge: "Die drei Geschichten"
   22.01.2006

22.01.2006 - Live in Essen (Grillo-Theater)

Ich habe mich gefreut, in Essen dabei zu sein. Gegen 17.15 Uhr habe ich mich mit 'The Authority' in Essem vor der schönen Fassade des alten Grillo-Theaters getroffen. Wir hatten die Möglichkeit beim Soundcheck dabei zu sein und zu erleben, wie professionell und auch selbstkritisch die Sprecher bei der Sache waren. Natürlich durfte auch eine gehörige Portion Humor nicht fehlen.

 

 


Im leeren Grillo-Theater

 

Die Sprecher waren sehr nett und begrüßten alle Gäste - wie waren nicht die Einzigen - alle persönlich. Die Location, dass Essener Grillo-Theater war toll. Der Raum fasst gut 400 Personen und war restlos ausverkauft. Das Publikum bestand nicht, wie man hätte vermuten können, nur aus Drei Fragezeichen-Fans. Nein, auch einige Senioren konnte man unter den Gästen entdecken. Allen war bekannt, dass es hier um die Inszenierung von Gruselgeschichten ging, nicht um die Aufführung eines neuen Falls der Jungs aus Rocky Beach. Pünktlich um 20 Uhr begann dann auch die Show. Die drei Sprecher kamen auf die Bühne und Oliver Rohrbeck sprach ein paar einleitende Worte. Besonders betonte er, dass es auch darum ging, dass es drei Geschichten mit völlig unterschiedlichen Inszenierung ging, die sich die drei Sprecher unabhängig voneinander ausgedacht haben. Diese Sache, die auch auf der Kauf-CD deutlich wird, war ein großer Pluspunkt des Abends.

 

 


Die Begrüßung

 

Oliver Rohrbeck startete dann auch mit der Geschichte 'Der Totenwächter' von Ambrose Bierce. Begleitet wurde er vom Komponisten der Untermalung, Dirk Wilhelm. Er ist auch für die Musik bei den Live-Auftritten der Lauscherlounge zustädnig. Oliver selber steuerte mit einem Sampler diverse Geräusche bei. Der Vortrag des Stückes, rund um eine verrückte Wette mit Mord, war rund. Auf CD kommt das Stück villeicht noch ein wenig besser rüber. Oliver Rohrbeck wusste mit seine Vortrag die Leute zu fesseln. Die Spannung war spürbar.

 

 


Oliver Rohrbeck in Action

 

Als nächster musste Jens Wawrczeck auf die Bühne. Er wurde von einem Metallophon und Klavier begleitet und zeigte meines Erachtens die beste Inszenierung des Abends.

 

 

Jens Wawrczeck mit Begleitung:

 

Seine Interpretation von 'Die Nacht' von Guy de Mauspassant war live erheblich besser als auf der CD. Die Gänsehaut-Atmosphäre war hervorragend und er bekam zu Recht einen Riesen-Ablaus.

 

 

 

Andreas Fröhlich musste nach einer Pause dann mit dem Edgar Allen Poe-Stück 'Das verräterische Herz' auf die Bühne. Von der CD her der stärkste Titel war live auch absolut überzeugend. Begleitet wurde er von einem Theremin - einem alten elektronischen Musikinstrument. Einige Geräusche wurden dann vom Sampler dazugemischt.

 

 


Andreas Fröhlich
und das Teremin

 

Die drei Geschichten der drei Sprecher waren allesamt überzeugend. Die völlig verschiedenen Interpretationen waren beeindruckens. Egal, ob das komischen Teremin, die gefühlvolle 'klassiche' Umsetzung oder die straighte Erzählweise. Alles war gut durchdachte und kam super rüber.
Bei der Verabschiedung der Darsteller wurde viel geklatscht. Vereinzelt gab es 'standing ovations'.

Die Drei ???-Sprecher mal in einer völlig anderen Veranstaltung zu sehen, war ein Erlebnis. Es bleibt zu hoffe, dass diese fünf Termine, die die erste Zusammenarbeit der drei Sprecher außerhalb der Drei ??? darstellte, nicht die Einzigen bleiben werden. Ein toller Abend! Ich würde es mir jederzeit nochmal ansehen.

 

 

 


Die Sprecher mit den Begleitmusikern beim Abschied

 


goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Carsten Bohn Brandnew Oldies