Special: kassettenkindkartenspiel
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Specials >

"Freelancer" -Special

   Interview mit Thomas Friebe
   (Rolle: Alexander Moosgruber)

Interview mit Thomas Friebe
(Rolle: Alexander Moosgruber)


Lieber Herr Friebe, viele Menschen kennen Ihre Stimme aus Hörspielen und TV-Produktionen, aber nur die wenigsten wissen, wer die Person dahinter ist. Stellen Sie sich doch bitte kurz einmal vor.

Gerne. Ich bin 40 Jahre alt, habe achtzehn Krähenfüße, zehn rechts am Auge, den Rest am Linken, drei wundervolle Kinder und eine mindestens genauso wundervolle Frau. War das jetzt ungünstig, wegen der vielen weiblichen Fans? Tut mir Leid. Dann müssen Sie jetzt die Marketingstrategie bezüglich meiner Person und dieses Projektes umstellen. Ich übernehme die volle Verantwortung dafür (habe ich schon mal in der Politik gehört) und Sie übernehmen die Kosten (das kenne ich auch irgendwo her).

Was verbinden Sie persönlich mit dem Medium „Hörspiel“?.

Hörspiele sind großartig. Ich habe schon als Kind… also ich kenne wirklich alle Hörspiele, die es gibt… und höre alle Sender auf denen welche kommen… und gebe mein ganzes Geld aus für Hörspiele… (vielleicht geht es deshalb der Branche so gut?!)… Nein im Ernst! Ich finde das Hörspiel als rein akustische Kunstform faszinierend und für mich sind gut gemachte Hörspiele immer wieder eine Offenbarung. Das tolle am Hörspiel ist, dass, wenn wir uns ganz darauf einlassen, was voraussetzt, dass es gut gemacht ist, die Bilder in unserem Kopf selbst entwerfen. Also sorgt das Hörspiel, in unserer von Bilderreizen überfluteten Welt erstmal für Reduktion und dann wieder doch für mehr Fülle. (Oh Gott, das klingt ja fast schon philosophisch, streichen Sie das, wenn Sie wollen!)

Was dachten Sie als erstes, als das Konzept und das Pilotbuch zu „Freelancer“ mit der Anfrage bei Ihnen auf dem Tisch landete?

Wow! Endlich, nach so vielen Büchern die ich abgelehnt habe, wieder etwas, wofür ich mich begeistern kann. Das ist zumindest das, was mir mein Agent (den ich nicht habe) empfohlen hat zu antworten.

Was reizte Sie daran, die Rolle des Alexander Moosgruber anzunehmen?

Ich dachte, och, das ist eine gute Gelegenheit die Stromrechnung zu bezahlen.

Wie war die Zusammenarbeit mit dem Team der Audiowerkstatt Köln?

Das war wirklich sehr angenehm. Das Studio hat einen fantastischen Kaffee. Den ich natürlich erst nach der Aufnahme getrunken habe, sonst sabbert man ja immer so. Angenehme Atmosphäre, die Texte der Rolle in Schriftgröße 35 vorbereitet auf dem Sprecherpult, gute Regie. Nettes Team. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und bin wirklich gespannt auf das Ergebnis.
ähm, warum stehen Sie jetzt auf, ohne sich zu verabschieden?? Das war ERNST gemeint. Wirklich. Mann, warum denken eigentlich immer alle, ich würde flunkern?!

 


in Kooperation mit

Audiowerkstatt Köln

Redaktion: Markus Topf


goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Kassettenkindkartenspiel