Special: Zauberkoch
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Specials >

Interviews

   Interview mit Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich.
   26.10.2009

Interview mit den Drei ??? Jens Wawrczeck (Peter Shaw) und Andreas Fröhlich (Bob Andrews)

Thomas Bayer: Zunächst einmal vielen Dank dass sie sich bereit erklärt haben uns ein Interview zu geben.
Ich schreibe seit 2000 Hörspiel- und Hörbuchrezensionen für verschiedene Zeitungen und Magazine in Osthessen. Die Serie Die Drei ??? kenne ich seit ich 10 Jahre alt bin.


Entstehung der Serie

Thomas Bayer: Wie kamen Sie Oliver, Jens und Andreas zur Serie?

Jens: Ich war bereits beim NDR Aufsatzfunk und hatte in Hamburg auch schon Theater gespielt, als eines Tages Frau Körting anrief und mich für ein Hörspiel engagierte: die drei ???

Andreas: Ich hatte vorher schon in Hörspielen bei Kurt Vethake mitgewirkt und bin so als Empfehlung bei Frau Körting gelandet.

Thomas Bayer: Wie würden sie die Rolle des Peter Shaw und Bob Andrews beschreiben? Was fasziniert Sie daran?

Jens: Peter Shaw ist ängstlich, mutig und ziemlich impulsiv. Eine ganz explosive Mischung.

Andreas: Bob ist mit Sicherheit die profilloseste Figur der drei; er hat aber als einziger der drei eine Beförderung erfahren. Nämlich die vom Bücherwurm, der zuständig ist für Recherchen und Archiv, zum dritten Detektiv.

Thomas Bayer: Sie hätten sicherlich nie gedacht, dass die Serie über 30 Jahre lang läuft?

Jens: Niemals. Auch heute schüttel ich noch täglich ungläubig den Kopf, wenn ich daran denke.

Andreas: Doch, das wusste ich von Anfang an.

Thomas Bayer: Wie lange stehen sie für eine Folge im Studio und produzieren Sie gleich mehrere Folgen auf einmal?

Jens/ Andreas: Wir produzieren am Wochenende ein bis zwei Folgen und treffen uns drei bis viermal im Jahr.


Live Tour 2009

Thomas Bayer: Wie kamen Sie auf die Idee nach „Der Superpapagei“ und „Master of Chess“ eine neue Live – Tour zu starten?

Jens: Aller guten Dinge sind drei.

Andreas: Auf die Nachfrage der Fans, ob es demnächst mal wieder eine Live-Tour geben könnte, musste man irgendwann eingehen.

Thomas Bayer: Wer hat „Der seltsame Wecker“ (Folge 12) für die Live - Tour ausgesucht und warum? Die Folge ist ja eine sehr spannende mit einem Rätsel um verschwundene Bilder. Was macht die Folge aus?

Jens: Der wunderbare Schrei ist als akustisches Signal unübertroffen und allein deshalb sehr bühnenwirksam.

Andreas: Interessant bei der Auswahl für eine „Die drei ???“-Folge, die sich als Live-Hörspiel tauglich erweist, war beim Seltsamen Wecker definitiv die Tatsache, dass es thematisch auch um ein Hörspiel im Hörspiel geht.

Thomas Bayer: Gingen ihnen die Schreie der Wecker nicht damals schon auf den Geist?

Jens: Nein, weil wir sie während der Aufnahmen gar nicht gehört haben.

Andreas: Nein, denn ich habe die Folge nur sehr selten gehört.

Thomas Bayer: Was macht den Reiz eines Live-Hörspiels im Vergleich zur Studioproduktion aus? Ist es das Spiel mit dem Zuschauer? Die Tour „LIVE AND TICKING“ ist mit 100.000 verkauften Karten bei 18 VA die weltweit erfolgreichste Hörspiel-Tour. Was erwartet den Zuschauer bei der jetzigen Live-Tour?

Jens: Tatsächlich ist es das Live-Erlebnis, der unmittelbare Kontakt mit dem Publikum, der so eine Live-Tour zu einem besonderen Erlebnis macht. Dieses Mal war uns außerdem wichtig, das Publikum mit ein paar überraschenden Auftritten zu verwöhnen.

Andreas: Ja, es ist das Spiel mit dem Zuschauer und die Interaktion mit den Fans zumal man auf der Bühne auch ganz direkt in Kontakt allen anderen steht. Musikern, Tontechnikern, Lichtdesigner, was im Studio natürlich nicht der Fall ist.


Allgemeine Fragen zu den Drei ???

Thomas Bayer: Wegen rechtlicher Probleme gab es eine Art „Zwangspause“ der Serie zwischen 2005 und 2008. Hätten Sie damals daran geglaubt, dass die Drei ??? noch einmal so furios zurückkehren werden?

Jens: Ich habe es immer gewusst, dass „Die drei ???“ nicht sterben werden.

Andreas: Ja, ich habe es immer gewusst.

Thomas Bayer: An der Drei ??? Serie arbeiten verschiedene Autoren. Kann man ihrer Meinung nach unbegrenzt gute Stoffe liefern?

Jens: Vielleicht unbegrenzt gute Varianten ein und desselben Themas.

Andreas: Irgendwann ist mit Sicherheit jeder Autor ausgebrannt, deswegen hat Robert Arthur auch nur die ersten 10 Folgen verfasst. So lang man immer wieder mit neuen innovativen Autoren in Zukunft zusammen arbeitet, könnte man mit Sicherheit bestimmt auch unbegrenzt gute Stoffe liefern.


Zukünftige Projekte usw.

Thomas Bayer: Was macht das Medium Hörspiel aus? Und hören Sie privat Hörbücher und Hörspiele. Wenn ja, welche ?

Jens: Das Medium Hörspiel bietet mir als Schauspieler die Möglichkeit, sehr intim und minimalistisch, aber mit hoher Konzentration einen Text zu interpretieren. Privat höre ich allerdings eher Musik.

Andreas: Irgendjemand hat mal gesagt, „Hörspiel ist wie Stummfilm, nur andersherum“. Diesen Satz finde ich großartig und er bringt genau auf den Punkt, was das Hörspiel leistet und leisten kann. Ich finde das Medium Fernsehen ist tot und die Zeit des Hörspiels ist definitiv gekommen.

Thomas Bayer: Was sind ihre nächsten Projekte (Hörspiele, Synchron) Jens und Andreas?

Jens: Ich werde weiterhin unter meinem Label Audoba Hörbücher veröffentlichen. Mein Anliegen dabei ist es, Literatur wiederzuentdecken, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Außerdem arbeite ich mit dem Komponisten Henrik Albrecht an musikalisch literarischen Projekten. Unser „Pudelwohlkonzept“ (www.pudelwohlkonzept.de) stellt sich ganz in den Dienst des genussvollen Kulturkonsums. Auch mit Andreas Fröhlich ist einiges in Planung.

Andreas: Seit Anfang 2009 veröffentliche ich unter dem Namen „handverlesen von Andreas Fröhlich“ eine Hörbuchreihe, die speziell hörbuchtaugliche Literatur ohne Musik und Effekte akustisch erlebbar macht.

Thomas Bayer: Vielen Dank für dieses Gespräch. Ich wünsche ihnen alles Gute auch für die Tour !

Thomas Bayer, Oberhessische Zeitung, Kulturmagazin „auf dem Vulkan“ und Fuldaer Zeitung.

 

Thomas Bayer führte das Interview im Rahmen der Tour ''Live & Ticking'' am 26.10.2009 in Braunschweig

Hier könnt Ihr seinen Eventbericht lesen.



Jens Wawrczeck

(Peter Shaw)


Andreas Fröhlich

(Bob Andrews)


 

 


goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Zauberkoch