Special: kassettenkindkartenspiel
Index ... News | Termine | Hörspiele | Kommentare | Community | Specials | Links || Sponsoren || Impressum.div

Hier befindest Du Dich jetzt : Home > Specials >

"Konrad Halver" -Special

   Biographie

Biographie von Konrad Halver

Konrad Halver ist einer der beliebtesten Hörspielmacher hierzulande. Die Hörspiel-Ikone entdeckte schon früh ihr Talent für die darstellende Kunst. Der "Biedermann" von Max Frisch in einer Schüleraufführung des "Christianeum", Hamburg, brachte den jungen Halver an das Theater, inklusive einer Schauspielausbildung durch Hildburg Frese und verschiedenen Studien. 1985 spielte er die Titelrolle BENJAMIN BLÜMCHEN im St. Pauli-Theater Hamburg. Während seiner Theaterzeit hat er auf den verschiedensten Bühnen gestanden: Theater der Altstadt, Renitenztheater, Stuttgart; Kabarett Neue Welt, Berlin; Landesbühnen Wilhelmshaven und Hannover; Packhaustheater, Bremen; Kleine Komödie, Theater im Zimmer, Künstlertheater, Piccolotheater, Thalia-Theater, Hamburg.

Die Hörspiel-Karriere begann Halver in Hamburg bei Miller International. Unter seiner Regie entstand das Programm des berühmten Hörspiellabels EUROPA. In der Rolle des Winnetou bleibt er unvergesslich. Später war er für die Programme der BASF (PARADISO / PEG) und der TELDEC (Tom & Della) verantwortlich. Kaum ein Stoff der Weltliteratur, den er nicht zum Hörspiel machte (Die Bibel, Oliver Twist, Tom Sawyer). Er ist Schöpfer des ersten Dracula-Hörspiels und der ersten Hui-Buh - Folge. Den Deutschen Schallplattenpreis bekam Halver für die Produktion „Musik zum Mitmachen“ mit Henning Venske. Für viele Anekdoten ist der Hamburger gut: „Als wir mal einen Studioumbau hatten und der große Schauspieler Werner Hinz für die Aufnahme der ‚Chinesischen Nachtigall’ kurzerhand aufs Klo verbannt wurde. (O-Ton Hinz: ‚Für die Verbreitung der Hörspielplatte mach ich Alles!’) Oder Hans Clarin, der nach der ‚Hui Buh’ - Produktion sämtliche Tonbänder mitnehmen wollte, weil für die Gage kein Bargeld da war. Oder meine Mutter: Die flickte nämlich Peter Folkens erstes "Winnetou" - Manuskript mit Tesafilm zusammen, das er in einem Wutanfall in Stücke gerissen hatte.“

Früh wurden durch ihn Comics zu Hörspielserien: Asterix, Lucky Luke, Prinz Eisenherz, Flash Gordon, Popeye, Mumin - last not least sein eigener Comic: Mopsy Mops.
In mehr als 500 Hörspielen hat er als Sprecher mitgewirkt und Regie geführt; ein Ende ist nicht abzusehen. Tatkräftig steigt er heute auch bei Independent-Produktionen ein, um jungen Hörspielmachern unter die Arme zu greifen:

www.das5tegebot.de
www.pandorasplay.de
www.hyde-jekyll.de
www.reverendeminent.de
www.ferienban.de
www.ohrhorror.de
www.hystereo.de
www.ts-dreamland.de
www.farelia.de

In seinen Hamburger Graceland Studios macht Konrad Halver neben Musik, Werbung und Industrieaufnahmen natürlich vor allem Eines: Hörspiele und Hörbücher.

„Blutrache“ ist der Beginn einer Reihe von Karl May Hörbüchern bei Maritim-Produktionen.de, die durch originelle Interpretation und Ethno- und Rock-Musik faszinieren. Ein Muss für Fans und solche, die es werden wollen.
Konrad Halver, Pionier seines Genres, sorgt als Sprecher und Hörspielmacher mit innovativen Ideen immer wieder für Überraschungen.

In diesen Tagen bringt das Label EUROPA übrigens 10 Klassiker wieder auf den Markt, unter denen sich auch Winnetou I in Originalbesetzung befindet.

 

 

 


in Kooperation mit
Horst Kurth
www.hoerfabrik.de

... und vielen, vielen anderen Beteiligten!


goto top

Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.deGrafik by ''Lillebror''



Special: Kassettenkindkartenspiel