Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Audiobooks, Lesungen & Comedy > Deutsche Grammophon Literatur:

Michel Rostain: Als ich meine Eltern verließ



noch keine Schnellbewertung vorhanden! Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Wenn ein junger Mensch stirbt, geht das allen Betroffenen besonders nahe. Und oft fehlen die Worte. Kann man über den schmerzlichen Verlust seines eigenen Kindes mit Zuversicht, ja in teils heiteren Episoden berichten? Michel Rostain gelingt es mit seiner einfühlsamen Erzählung „Als ich meine Eltern verließ“ auf grandiose Weise. Liebevoll lässt er seinen verstorbenen Sohn Lion die Trauerarbeit der Eltern kommentieren. Als der Vater auf dem Weg in die Wäscherei sich nicht vom Geruch der Bettwäsche seines Sohnes trennen kann, stellt Lion lakonisch fest: „Papa, sie stinkt. Ich habe sie seit Monaten nicht gewaschen.“ Der Vater stolpert über rätselhafte SMS und Notizen in Lions Schulheften und glaubt, darin Zeichen zu erkennen. Ein Puzzle aus unglaublichen Fügungen entsteht, das es den Eltern ganz langsam ermöglicht, sich wieder ihrem Motto „Es lebe das Leben!“ zu verschreiben. Schließlich verstreuen sie Lions Asche an den Hängen des Vulkans Eyjafjallajökull. Als dieser 2010 den Flugverkehr über Europa lahmlegt und Lions Asche nach Frankreich zurückweht, hat der Vater die Freude an einem Leben, in dem es Lion einmal gab, wiedergefunden.

Dauer: ca. 230 Minuten
Art: Gekürzte Lesung



VÖ: 13.04.2012

Empfohlener VK: € 19,99 (ohne Gewähr)
ISBN-Nummer: B007146M5K (4 CD)



Tracklisting anzeigen



Kein Kommentar gefunden!


Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren

 
Rolle
 
Sprecher/in

 
Sprecher des Hörbuchs
 
Schilling, Tom




Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de