Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Audiobooks, Lesungen & Comedy > Headroom:

Peter Schwindt: Morland - 01 - Die Rückkehr der Eskatay




Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Fantasy - Fantasy
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Hoch im Norden zwischen schneebedeckten Bergen und rauchenden Industrieschloten erleben die Menschen des Landes keine guten Zeiten. Sie hungern, es kommt zu Aufständen, die Geheimpolizei ist allgegenwärtig. In dieser unruhigen Zeit tauchen plötzlich Jugendliche auf, die magische Fähigkeiten besitzen. Eine gnadenlose Hetzjagd auf Tess, York und Hakon beginnt. Gleichzeitig erschüttert eine rätselhafte Todesserie das Land. Überall werden Leichen geborgen, die definitiv keine Mordopfer sind. Sie haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind kopflos.

Dauer: ca. 238 Minuten
Art: Hörspiel

Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
Technische Ralisation: Theresia Singer
Illustration: Christopher Gibbs
Gestaltung: magdalene Krumbeck

VÖ: 25.05.2009

Empfohlener VK: € 19,99 (ohne Gewähr)
ISBN-Nummer: 3934887872 (3 CD)



Tracklisting anzeigen



fm86 (10.09.2013)
chrizzz (02.03.2011)
snook (30.04.2010)
jon snow (23.07.2009)
friedel (09.06.2009)


Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren

  Kommentar von chrizzz :

Eskatay gegen Gist

Das Schicksal vierer Personen von Morland scheint nicht miteinander verknüpft: Waisenkind Tess, Zirkuskind Hakon, Sohn des obersten Richters York und Polizist Lennard. Doch die Ereignisse in Morland bringen die vier zusammen...

Ein Fantasy-Epos, dass auf mehrere Teile ausgelegt ist. Da Teil 3 in wenigen Tagen erscheint, macht es vielleicht Sinn, alles drei Teile auf einmal zu hören. Teil 1, der mir nun vorliegt, empfiehlt sich auf jeden Fall. Ein echter Top-Tipp!

Leonhard Koppelmann ist natürlich ein alter Hase und ein Top-Garant für gute Hörspiele. Auch hier kann es sich hören lassen, was er inszeniert. Ein knalliger Opener, eine gute Atmosphäre in Morland, die aufgeheizt ist von politischer Umwälzung.

Die magischen Fähigkeiten, die hier die Protagonisten an den Tag legen sind mit Geräuschen sehr gut in Szene gesetzt. Dazu kommt noch ein filmreifer Score. Insgesamt mehr als gut, was hier abgeliefert wird.

Die Sprecher sind genial besetzt. Celine Vogt ist spitzenklasse, Benjamin Degen klingt manchmal etwas zu verkrampft, mehr als die Rolle hergibt. Dafür ist Matthias Koeberlin große Klasse. Bastian Pastewka, selber bekennender Hörspielfan, hat die fiese Rolle hier gut im Griff.

Das Cover ist was Besonderes: dreifach Einsteck-Hülle zum Klappen. Leider bleibt nicht viel Platz für ein Booklet. Aber es sieht gut aus. Auch das computer generierte Coverbild passt inhaltlich.

Fazit: Es ist immer gut zu hören, dass es noch gute Stories gibt, die perfekt umgesetzt werden. Das hier ist so ein gutes Beispiel. Das macht Lust auf mehr.




Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de