Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Audiobooks, Lesungen & Comedy > Der Hörverlag:

J.R.R. Tolkien: Der Hobbit




Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Abenteuer - Abenteuer
Fantasy - Fantasy
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Bilbo Beutlin, der kleine Hobbit, wächst über sich hinaus. Als Kundschafter, Retter und umsichtiger Führer dient er den Zwergen. Nun, am Berg des Drachen Smaug angekommen, soll Bilbo zum Meisterdieb werden. Smaug wird getötet, und um die Schätze entbrennt eine verheerende Schlacht . . .

Dauer: ca. 276 Minuten
Art: Hörspiel

Regie: Heinz Dieter Koehler
Hörspielbearbeitung: Ingeborg Oehme-Troende
Musik: Enno Dugend
Aus dem Englischen von: Walter Scherl
Aufnahmeleitung: Johannes Hertel

VÖ: 04.02.2002

Empfohlener VK: € 19,95 (ohne Gewähr)
ISBN-Nummer: 3895849189 (4 CD (limitiert!))
ISBN-Nummer: 389584067X (4 MC)
ISBN-Nummer: 3895841676 (4 CD)



Tracklisting anzeigen



poldi @ poldis hörspielseite (17.05.2013)
drizztlundt (29.01.2008)
eisenhauer (11.06.2007)
wchristo (17.02.2007)
jones27 (07.05.2006)
tuwdc (14.06.2004)


Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren

  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Bilbo Beutlins Reise

Bilbo Beutlin ein Hobbit wie jeder andere auch und lebt ein friedliches und behäbiges Leben im Auenland. Doch eines Tages fällt eine Horde Zwerge in sein Heim ein und auch der mächtige Zauberer Gandalf erscheint. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, um eine verlorene Stadt der Zwerge zurückzuerobern – und diese wird von einem Drachen bewacht, der seinen Goldschatz behütet…

Nicht erst seit den bombastischen Verfilmungen ist „Der Herr der Ringe“ in aller Munde, auch schon vorher hat der epische Fantasy-Roman seine Kreise gezogen. Eng mit diesem Zyklus ist auch „Der Hobbit“ verbunden, der die Vorgeschichte erzählt. Neben des wichtigen Teils, in dem Bilbo Beutlin den Einen Ring erhält, werden noch viele weitere, abenteuerliche Episoden erzählt. Bereits im Jahr 1980 ist beim WDR ein Hörspiel entstanden, das beim Hörverlag auch heute noch erhältlich ist. Die Geschichte hat schon einen ganz anderen Ausdruck als die bekannte Trilogie, ist an vielen Stellen heiterer und lockerer, berichtet im späteren Verlauf aber auch von Macht und gefährlichen Abenteuern, Schlachten, Kriegen. Dies alles wird auch hier aufgegriffen, sodass die Entwicklung der Handlung besonders interessant ist - man kann mit Bilbo mitfiebern, der aus seiner heilen Welt herausgerissen wird und die weite, ihm unbekannte Welt entdeckt, mit ihren Schrecken, aber auch den schönen Momenten. Immer weiter baut sich die Spannung auf und schlägt einen Bogen durch das gesamte Hörspiel, stellt besonders gelungene Szenen in den Mittelpunkt und wartet mit einem bombastischen Ende auf. Eine sehr spannende Produktion, die die ersten Geschichten aus Mittelerde sehr unterhaltsam und kurzweilig wiedergibt.

Auffällig ist, dass einige Sprecher mit mehreren Rollen besetzt wurden. Zwar verleihen sie den Charakteren jeweils etwas Einzigartiges, auffällig ist es dem geübten Hörspielhörer aber dennoch. Martin Benrath ist der Erzähler der Geschichte. Viele lange Passagen werden von ihm gesprochen, seine Stimme begleitet den Hörer durch die vier CDs. Er spricht dabei intensiv und lässt der jeweiligen Szene die richtige Stimme zuteilwerden. Horst Bollmann spricht die Hauptfigur Bilbo und kann mit seinem lebendigen Spiel überzeugen, kann die Entwicklung des Hobbits nachvollziehbar gestalten. Bernhardt Minetti ist als Gandalf zu hören, auch er liefert eine tadellose Leistung ab, auch wenn seine Stimme für meinen Geschmack für den machtvollen Zauberer etwas zu hoch klingt. Wunderbar gefallen hat mir Jürgen von Manger, der als Gollum eine sehr dankbare Rolle ergattert hat. Die interessante und außergewöhnliche Figur spricht er mit Leidenschaft und einer großen Portion Exzentrik. Weitere Sprecher sind Herbert Grünbaum, Heinz Schacht und Wolfgang Spier.

Dass das Hörspiel vor über 20 Jahren entstanden ist, kann man ihm auch anhören. Die klassische Umsetzung des Stoffes sorgt dafür, dass die Stimmung Mittelerdes sehr gut zur Geltung kommt. Dafür sorgen unter anderem eindringliche und vielstimmige Chöre, die die Lieder des Buches sehr gut umsetzen. Geräusche, wie wir sie heutzutage gewohnt sind, kommen kaum vor, dafür wird hier vieles mit einem Orchester untermalt, und dazu gehören eben auch Naturphänomene wie ein Gewitter oder Vogelgesang.

Der Drache, der den Schatz in der Zwergenstadt bewacht, ist auch auf dem Cover zu sehen, er schlängelt sich mit seinem langen Hals, dem Schwanz und den Flügeln durch Berge von Gold, alles ist in leuchtenden Orange- und Rottönen gehalten, die zusammen mit dem dunklen Hintergrund einen hübschen Kontrast bilden. Highlight der Aufmachung ist aber das dicke Booklet, viele Fotos von Mitwirkenden, Informationstexte und Schaubilder geben viel vom Hintergrund des Hörspiels preis.

Fazit: Die Vorgeschichte zum Herrn der Ringe wird hier mit klassischen Mitteln und fähigen Sprechern umgesetzt, erscheint eindringlich, intensiv aber eben manchmal auch heiter, locker und lustig. Die vier CDs vergehen wie im Fluge.

www.poldis-hoerspielseite.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de