Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Audiobooks, Lesungen & Comedy > Audiobuch Verlag:

Gisbert Haefs: Das Triumvirat - 3 Kriminalhörspiele




Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein Feldwebel, ein Pfaffe und ein Kurpfuscher lösen leidenschaftlich gerne Kriminalfälle beim allwöchentlichen Skatspielen. So ganz nebenbei enträtselt diese Triumvirat den unbetrauerten Mord an einem Apotheker, einen Fall von Vandalismus im Heimatmuseum und zu guter Letzt auch das Verschwinden eines frömmelnden Bauunternehmers. Kleine Beleidigungen und geistreiche Witzeleien begleitet die Tätersuche.

Dauer: ca. 160 Minuten
Art: Hörspiele

Regie (CD 1 und 2): Heinz Dieter Köhler
Regieassistenz (CD 1 und 2): Christoph Pragua
Regie (CD 3): Klaus-Dieter Pittrich
Regieassistenz (CD 3): Martin Zylka

VÖ: 15.12.2006

Empfohlener VK: € 19,90 (ohne Gewähr)
ISBN-Nummer: 3899642074 (3 CD)



Tracklisting anzeigen



derlukas (29.05.2008)
chrizzz (08.02.2007)
die hörkuh (19.01.2007)
mr. murphy (16.01.2007)


Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren

  Kommentar von mr. murphy :
Audiobuch hat die drei Fälle des Triumvirats wiederveröffentlicht auf CD. Die Hörspiele sind in einer schönen 3-CD-Box erschienen.

Das Triumvirat

Das Triumvirat denkt

Das Triumvirat spinnt

Diese drei Hörspiele gehören zu meinen Lieblingshörspielen überhaupt. Es sind absolute Highlights aus der Reihe "WDR-Kriminalhörspiel", die nach und nach wiederveröffentlicht werden. Die ersten beiden Fälle sind sehr sehr gut. Der dritte Fall ist nur noch mittelmäßig, weiss aber durch die sehr guten Gespräche zu gefallen. Leider ist beim dritten Fall auch nicht mehr Peter Passetti dabei.

Während der Hörspiele sprechen "nur" drei Personen. Die drei Sprecher sind in Hochform: Hans Korte als Oberst a.D. Allbrecht, Peter Passetti (Hitchcock!) als Pfarrer Bargmann und Heinz Trixner als Dr. med. Korff.

Erster Fall (Das Triumvirat) - Worum gehts? Drei Skat-Spieler unterhalten sich über die Glaubwürdigkeit der in Krimis gezeigten Mordmotive. Schließlich stellt einer die Frage, ob einer der drei ein Motiv hat, jemanden umzubringen. Interessanterweise haben alle drei sich für die gleiche Person entschieden: Den Apotheker Wilsing! Einige Tage später wird der Apotheker Wilsing tatsächlich ermordet. Die drei Skat-Freunde waren es nicht - aber wer dann? Nun versuchen sie herauszufinden, wer den Mord begangen hat.

Zweiter Fall (Das Triumvirat denkt) - Worum gehts? Diesmal geht es um einen verschwundenen Bauunternehmer. Das Triumvirat stellt schließlich fest, dass der Bauunternehmer nicht einfach so abgehauen ist, um ein neues Leben anzufangen. Aber das auch niemand ein Motiv hat, ihn umzubringen. Warum ist er verschwunden? Wo ist er jetzt?

Dritter Fall (Das Triumvirat spinnt) - Worum gehts? Oberst Albrecht hat vom Empfang des Künstlers Pedro Schaumberg im Heimatmuseum merkwürdige Fotos mitgebracht. Sie zeigen Vitrinen mit Kunstgegenständen - gefüllt und teilweise leer, denn am Abend vor der Feier wurden im Museum zahlreiche Vitrinen zerstört, die Behälter mit historischen Münzen und Kopfbedeckungen restlos ausgeräumt. Seltsam, die fünfte Vitrine blieb unversehrt. In ihr wurde lediglich ein Faustkeil ausgetauscht. Handelt es sich um puren Vandalismus oder hat tatsächlich jemand ein Motiv für die Tat? Die drei Herren kommen einem ausgeklügelten Coup auf die Schliche ...

Absolute Kaufempfehlung! :-)



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de