Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Edgar Wallace - 7 - Neues vom Hexer (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Der Hexer ist nicht zu fassen. Die Polizei jagt ihn nicht nur vergeblich, sie muß auch hinnehmen, daß er die Bestrafung von Verbrechen übernimmt. Aber dann erhält Inspktor Mander seine große Chance. Chefinspektor Bliss ist verreist. Inspektor Mander übernimmt die Fahndung nach dem Hexer. Und kaum hat Bliss London verlassen, als Inspektor Mander auch schon eine raffinierte Falle für den Hexer aufbaut...

Dauer: ca. 41 Minuten

Buch: Frank Sky
Regie: Heikedine Körting
Titelmelodie: David Allen
Musik und Effekte: Bert Brac / Betty George
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 516.106.1




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

derlukas (12.01.2009)
sledge (22.10.2005)
hoerspielguru (23.01.2004)
larry (09.08.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sledge :
Einer der schwächsten Teile der Serie. Es gibt zwei verschiedene Geschichten (Seite A+B) und insgesamt nur einen Mord (in der 1.Geschichte),da gibt die Figur des genialen Hexers doch etwas mehr her,oder? Eng ans Buch gelehnt oder nicht,hier macht sich spätestens auf der 2.Seite gähnende Langeweile breit. Klar,die Sprecher sind erstklassig und Gernot Endemann als superarrogantes Hexeropfer Miska Guild (vielleicht abgeleitet von guilt=schuld,wäre ein nettes Wortspiel) liefert hier eine seiner besten Hörspielleistungen überhaupt ab.Ansonsten sind mit Gottfried Kramer,Henry Kielmann,Horst Stark,Günther Ungeheuer und Ernst von Klippstein wieder einige EUROPA-Urgesteine verpflichtet worden,aber aus einer schwachen Story können auch die nicht viel rausholen. Da lobe ich mir wieder mal die MARITIM-Serie,deren Adaption finde ich wesentlich gelungener und auch die Figur Inspektor Bliss ist HIER absolut farblos und fehlbesetzt,da hätte man doch gleich Henry Kielmann dafür einsetzen sollen (wie bei MARITIM),stattdessen ist er hier ein kleiner Inspektor.Auch die Finale der beiden Geschichten sind absolut unspektakulär. Pluspunkte aber für die gute Musik,da hat Carsten Bohn wieder einige seiner besten Tracks draufgepackt. 3 Punkte und nicht mehr.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de