Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Edgar Wallace - 8 - Der Engel des Schreckens (RDK) (Europa)







 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Sie hat das Gesicht eines Engels, und ihre Stimme klingt rein und unschuldig. Kann diese Frau eine Mörderin sein, wie Jack Glover behauptet? Auf keinen Fall, empört sich Lydia - und gerät in eine ausweglos erscheinende Situation. Das Netz des Todes wird geknüpft...

Dauer: 42.13 Minuten

Buch: Frank Sky
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Titelmelodie: David Allen
Musik und Effekte: Tonstudio EUROPA
Künstlerische Gesamtleitung: Prof. Dr. Beurmann
Eine Studio EUROPA-Produktion

VÖ: 11.02.2002

Bestellnummer:
74321 90990 2 (CD) / 74321 90990 4 (MC)




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

oli.w (24.05.2008)
in_style (23.07.2006)
tom fawley (29.11.2005)
prof. snape (26.02.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Horst Frank und Brigitte Kollecker: DAS Traumpaar der Hörspielwelt, endlich wieder gemeinsam in den Hauptrollen! Ich kann meinem Vorkommentator absolut nicht zustimmen. "Der Engel des Schreckens" ist eindeutig DIE beste Folge der zweiten Staffel und in der gesamten Serie auf Platz vier zu sehen! Die Geschichte ist alleine deshalb schon interessant, da sie doch eher zu den unbekannteren Werken von Wallace gehört. Ich kannte sie vor dem Genuß dieses Hörspieles auf jeden Fall nicht. Allein schon wegen den beiden Hauptsprechern, höre ich dieses Meisterwerk ziemlich häufig. Und außerdem stehen bei mir Atmosphäre und Sprecher über der Handlung, denn diese beiden Faktoren machen ein Hörspiel doch aus! Da ist es mir auch völlig egal ob und wie die Vorlage gekürzt wurde. Der Spaß beim hören hat den absoluten Vorrang und irgendwelche Unstimmigkeiten lassen mich komplett kalt! Neben den beiden schon genannten überzeugen hier Ernst von Klippstein, Katharina Brauren und Horst Naumann. Ruth Niehaus finde ich furchtbar, gut in dieser Rolle passt dies ganz gut, aber sie ist auch in anderen Rollen furchtbar! Geräuschkulisse und Musik ( wieder wurden nur ältere Klänge verwendet ) sind, wie man es damals von Europa gewohnt war, absolute Spitze. "Der Engel des Schreckens" ist ein weiteres Meisterwerk mit Horst Frank und Brigitte Kollecker!


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de