Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Caine - 1 - Das Amulett von Kyan'Kor (Lausch)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Action - Action
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Die Geschichte des Auftragskillers Steven Caine, der bei seiner Hinrichtung, von einer dunklen Macht, dem Volk von Kyan`tor vor dem sicheren Tod gerettet wird. Dieses Volk lebt seit Jahrtausenden im Verborgenen, von wo es die Geschicke der Erde lenkt. Caine ist dazu auserkoren, der neue Träger des Penumbra-Amulettes zu werden, in dem der Geist eines der grausamsten Kämpfer der Kyan`tor gebannt ist. Mithilfe dieses überirdische Kräfte verleihenden Amulettes soll sich Caine den Feinden der Kyan`tor, den schrecklichen Aganoi stellen, die ebenfalls um die Herrschaft auf der Erde kämpfen.
Aber auch die Colin-Drake Bruderschaft und andere Gruppierungen wissen um dieses verborgene Ringen. Caine gerät tiefer und tiefer in diesen mörderischen Konflikt und erfährt eine immer größer werdende psychische Abhängigkeit zu dem grausamen Geist des Amulettes. Wird er an dieser unmenschlichen Aufgabe zerbrechen?

Dauer: 48.07 Minuten



VÖ: 06.01.2006

Bestellnummer:
CD: 4 042564 01600 0




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (01.08.2008)
vasco (29.02.2008)
jones27 (11.08.2007)
quatermass (13.03.2007)
thomas birker (09.03.2007)
derlukas (07.03.2007)
drax (06.03.2007)
thorstein (30.10.2006)
earfreak (10.08.2006)
bullwinkel (07.06.2006)
goldstatue (06.06.2006)
elster (30.04.2006)
ohrwell (09.03.2006)
felix87 (28.02.2006)
prince (22.02.2006)
acquire (18.02.2006)
dämonenkitzler (14.02.2006)
keyser soze (05.02.2006)
evil (26.01.2006)
chrizzz (11.12.2005)
the authority (08.12.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von the authority :
Caine - 1 - Das Amulett von Kyan'Kor

Der Auftakt zu einer neuen Serie und der Startschuss für das neue Label Lausch auf dem Hörspielmarkt.
Mit Erstlingen ist das immer so eine Sache. Manchmal findet man sie beim stöbern in einer Hörspielabteilung einer Buchhandlung oder sie werden einem von Freunden und Bekannten empfohlen.

Zu Caine/Lausch gibt es (zumindest für mich) eine zeitlich, längere Vorgeschichte. Bereits Ende März 2005 erhielt ich von Chris drei kleine Soundproben zu den drei neuen Serien von Lausch.
Bereits damals „befürchtete“ ich drei Top-Titel und Chris antwortete mir, dass er schon befürchtet hatte, dass ich das sagen würde.
Vor kurzem wurde dann der Kontakt zwischen Lausch und der hoerspiele.de intensiviert und ich hatte im Rahmen des Specials die Gelegenheit, ein hochinteressantes und wirklich tolles Gespräch mit Janet und Günter führen zu können.
Daraus ergab sich für mich ein Problem:
Die Erwartungshaltung wurde noch größer!
Gestern erhielt ich dann die fertige, erste Folge von Caine.

Inhalt:
Der Auftragsmörder Caine erhält den Auftrag, einen Senator zu töten. Für Caine ein „alltäglicher Job“. Nach dem tödlichen Schuss gerät jedoch alles außer Kontrolle und Caine wird verletzt geschnappt und zum Tode verurteilt.
Die Handlung beginnt an dem Tag, als Caine durch die Giftspritze hingerichtet werden soll und startet direkt mit einer spannenden Szene, die den Arzt betrifft, der das Urteil vollstrecken soll. Die bereits oben erwähnte „Vorgeschichte“ erzählt uns (dem Hörer) der Killer selbst. Es folgt die Hinrichtung, jedoch kommt es 1.) anders und 2.) als man denkt. Damit ich nicht zu sehr spoiler, möchte ich gar nicht zu detailliert auf Details eingehen, sondern lediglich Andeutungen machen:
Ähnlich wie bei Akte X: Wir sind nicht alleine – wobei es sich nicht um Außerirdische im „klassischen Sinne“ handelt.
Es gibt mindestens 3 Fraktionen, die sich wohl „gewaltig in die Haare“ bekommen werden. Bin sehr gespannt, ob Caine im Laufe der Geschichte eine „Ein-Mann-Fraktion“ werden wird, wobei „Ein-Mann“ nicht mehr so ganz richtig ist (kleiner Hinweis: Mal das Cover genau betrachten).

Sound & Darsteller:
Normalerweise unterteilt man oder ich diese Punkte in die Bereiche „Sprecher“, „Effekte“ & „Musik“.
Bei dieser Produktion empfinde ich es als gerechtfertigt, von Sound und Darstellern zu sprechen, denn so wirkt es! Ich hatte das Gefühl, ein TV-Hörspiel zu hören. Ich meine damit nicht, „einfach nur O-Ton-Spur“, sondern wirklich eine hervorragende Inszenierung, bei der mir die „Bilder“ nicht gefehlt haben, wobei ich schon gerne gesehen hätte. Klingt etwas wirr oder paradox, erschließt sich aber, wenn man die Folge hört. Ich war ja schon nach dem Gespräch mit Janet und Günter sehr gespannt, da er betonte, dass Sprache und Musik für ihn eine Einheit bilden. Dieses merkt man der Produktion auch wirklich an.
Die Geschichte ist zu jedem Zeitpunkt mit passender Musik, bzw. passendem Sound unterlegt. Vielleicht sogar noch passender, als bei anderen Top-Produktionen. Die Bezeichnung Darsteller habe ich bewusst gewählt, denn so kommen sie rüber – nicht „einfach gesprochen“, sondern wirklich gespielt. Top! (es gibt zwei minimale Sätze, die vielleicht nicht das Prädikat „sehr gut“ verdient haben, aber darauf muss man schon achten).

Fazit:
Ein Genre, dass es in der Form nicht gab. Top-Szenen: Moretti bekommt „Besuch von seinem Machtgeber“. Die „Rattenszene“ und das Resümee von Caine, als er seine Situation rekapituliert und das „Sch-Wort“ derartig ausgereizt wird, dass ich sehr lachen musste. Ausbaufähig: Die Welt der „Anderen“. Denke aber, dass es in den weiteren Folgen dazu kommen wird. Spektakulär:
Die "Die Sterbesequenz" - Der Himmel über Colorado - so "schön" kann sterben sein! Die Art und Weise, wie es von Thorsten Miachaelis gespielt wird, dazu eine tolle Musik und der Umschwung hin zu "dann setzten die Schmerzen ein". Kreischendes Ende.

Ergo:
Ein Erstling, der mich mit seinen knapp 50 Minuten von der ersten bis zur letzten Sekunde überzeugt hat. Ein Auftakt, der sich hinter den „Großen“ nicht verstecken braucht, sondern höchstens „Dampf“ macht. Ein Anfang, der ein Problem birgt: Man will mehr und erwartet mindestens die gleiche Qualität, die Folge 1 bereits lieferte.
Als Hörer bin ich „völlig angefixt“ und kann es jetzt schon nicht bis Folge 2 abwarten! Hinzu kommt, dass ich persönlich sogar noch mehr auf die Serie „Die schwarze Sonne“ gespannt bin. Wie gut soll diese Serie werden, wenn ich für Folge 1 von Caine schon ein:
„sehr gut“
geben „muss“.
Viele Hörspiel-Freunde haben nach neuen und guten Serien gerufen:
Hier ist sie! Hoffentlich bleibt es auch so!
Cheers
The Authority

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de