Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 14 - Die Kammer des schweigenden Ritters (Kiddinx)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Fantasy - Fantasy
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Eine Radiosendung über spukhafte Erscheinungen löst eine Kette seltsamer Geschehnisse aus. Eine mechanische Stimme lockt Jay, Tom und Derek zu einem fast vergessenen Haus an der Steilküste. Auf dem Anwesen und seinen feindseligen Bewohnern lastet der Fluch einer vor Jahrtausenden begangenen Bluttat. Als die Jungen dem längst Todgeglaubten begegnen, fordert dieser das Vermächtnis der Heiligen zurück …

Dauer: 56.09 Minuten

Nach einem Roman von Bob Lexington
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg
Drehbuch: Andreas Gloge und Decision Productsr
Regie: Volker Sassenberg
Musik: Markus Segschneider, Volker Sassenberg, Matthias Günthert und Manuel Rösler
Ton: Erik Anker
Illustration: MD
Aufgenommen und gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 07.03.2005

Bestellnummer:
CD:4.25214




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

torpedo (27.07.2007)
boxhamster (19.12.2006)
carbonteufel (09.04.2006)
kraut (12.01.2006)
cippolina (18.04.2005)
chrizzz (18.04.2005)
die hörkuh (01.04.2005)
marotsch (25.03.2005)
maltin (18.03.2005)
bolle (17.03.2005)
brimbus (17.03.2005)
stopfi (08.03.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von kraut :
Also ganz zu Anfang eine Kritik: Die Cover Idee ist sehr gut (Mausperspektive) aber beim Artwork ist was falschgelaufen. Im Laden hat mich das ´Cover eher an eine Ritter Rost erinnert.... Auch ich finde den Vorspann der sonst immer den geschichtlichen Hintergrund verrät, hier einfach doof. Das hatte ich mir spannender vorgestellen. Nach der immer langen Wartezeit bei Point Whitmark Hörspielen hätte ich mir einen Knaller erwartet. Inhaltlich ist dann wieder eine ganze Menge los. Warum sind versteckte Anfeindungen (Schrottplatz = drei ???) nötig. Und was soll eigentlich dieser skurille Sohn der Wheelers in der geschichte. Insgesamtist die Geschichte ein wenig weit hergeholt. Doch der Gesamteindruck der Geschichte (Musik, Geräusche, Atmosphäre) durchaus gelungen. Die Sprecher sind wie immer Super. Da kann sich so manche andere Schwarz-rot-weisse Jugendserie eine Scheibe von abschneiden. Ich erwarte von Point Whitmark eine neue Folge (nr. 16 ist lange überfällig) und am besten noch eine höhere Schlagzahl beim Erscheinen neuer Folgen. Bekommt mal wieder 4 Sterne Viel Spaß beim hören. Euer Kraut
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de