Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Macabros - 10 - Die Knochensaat (Europa)

vorherige Folge <<< | keine Folge danach





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Björn Hellmark, auch "Macabros" genannt, Herr der unsichtbaren Insel Marlos, erfährt von einem unheimlichen Tagebuch. Dies führt ihn auf die Spur eines im mexikanischen Urwald verborgenen Azteken-Schatzes und des Tagebuchschreibers, der der "Knochensaat" zum Opfer fiel, einer rätselhaften tödlichen Seuche! Der ort, an den Björn sich begibt, ist verflucht - und die "Knochensaat" geht auf...

Dauer: ca. 60 Minuten

Buch: Charly Graul
Musik und Effekte: David Allen / Phil Moss
Eine Studio EUROPA-Produktion
© 1983 by Dan Shocker und Zauberkreis-Verlag

Bestellnummer:
516 460.5 (MC)




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

tom fawley (22.02.2007)
sledge (22.08.2006)
witterfels (30.01.2006)
boxhamster (28.06.2004)
rolo (26.11.2003)
chrischi (29.06.2003)
ohrwell (03.01.2003)
ripper owens (04.11.2002)
larry (03.11.2002)
ripper owens (16.10.2002)
christian heidemann (11.07.2002)
mihaj eftimin (24.04.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von witterfels :
Verleihe nichts! Denn Du weißt nie, wie und ob Du es zurück bekommst! So lautet ein Sprichwort, dass ich gerade eben erfunden habe. Hätte ich mich in meiner Jugend mal dran gehalten - aber nein, leichtsinnig wie ich war, borgte ich einem Freund meine Macabros-Sammlung (damals nur Folge 2-10), nicht ahnend, dass ich eine der neun geliebten Kassetten nicht wieder sehen sollte - tja, und das war "Die Knochensaat", die ich mir Jahre später zu einem horrenden Preis auf dem Flohmarkt wiederbeschaffen musste, knurr. "Muss mir vom Fahrrad gefallen sein" - großartige Entschuldigung. Am liebsten wäre mir sein Fahrrad danach in den hiesigen Steinbruch gefallen. Mein einziger Trost war, dass ich "Knochensaat" damals noch mit Abstand am schlechtesten fand.

Diese Einstellung hat sich im Laufe der Jahre ein wenig geändert. Folge 10 setzt nicht wie üblich auf Grusel- und klassische Schauerelemente, sondern viel mehr auf Abenteuerflair. Dass diese Richtung nicht jedem Horror-Fan gefällt, kann ich nachvollziehen, habe ich es doch früher noch ganz ähnlich empfunden. Mit der Geschichte bin ich derweil dennoch ganz gut Freund geworden. Insbesondere die erste Seite gefällt mir gut.

Pepe finde ich aber sehr unpassend gecastet, da er so überhaupt nicht nach einem Jungen im Teenageralter klingt. Da hätte man damals beispielsweise mit Sascha Draeger einen glaubhafteren Griff getan.

Vielleicht kein gebührender Abschluss der viel zu kurzen Serie, aus meiner Sicht vielleicht sogar die zweitschlechteste Macabros-Folge, und dennoch kein übles Hörspiel. Anders, abenteuerlich, aber O.K. 3-4 Sterne

Mit der Macabros-Vertonung hat Europa, speziell das Charly-Graul-Team, fantastische Arbeit abgeliefert. Ich kann diese Tapes einfach immer wieder hören und kenne bis heute keinen derart sympathischen Hörspielhelden wie Björn Hellmark. Manchen mag die Quasselstrippe auf die Nerven gehen, ich finde ihn genial! Auf die in Bälde erscheinende neue Macabros-Serie bin ich schon sehr gespannt. Zwar glaube ich, dass man einen Douglas Welbat nicht so ohne weiteres kompensieren kann, aber warten wir es mal ab! Weniger Wortwitz, dafür noch mehr Grusel kann auch funktionieren!

Zum Abschluss noch meine Macabros Top 5:
1. Die Geister-Höhlen
2. Fluch der Druidin
3. Konga, der Menschenfrosch
4. Attacke der Untoten
5. Im Leichenlabyrinth



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de