Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Die Drei ??? - 31 - und das Narbengesicht (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ist das Narbengesicht wirklich blind? Zweifel erscheinen angebracht, nachdem ziemlich sicher ist, daß dieser Mann bei einem Banküberfall "Schmiere" gestanden hat. Offene und ungeklärte Fragen haben die drei ??? schon immer interessiert. Eine verlorene Brieftasche verhilft ihnen zum Einstieg in einen Kriminalfall, bei dem es um weit mehr als nur einen Banküberfall geht.

Dauer: ca. 49 Minuten

Buch: H.G. Francis
Regie: Heikedine Körting

VÖ: 10.03.1983

Bestellnummer:
MC: 515 931.8




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

firefoxy (02.04.2021)
mr. shelby (19.08.2011)
oli.w (14.06.2008)
derlukas (16.05.2008)
theblackadder (22.09.2007)
jupiter jones (16.09.2007)
derlukas (21.08.2007)
khirex (21.08.2007)
sledge (20.05.2007)
ohrmuschel (19.11.2006)
tom fawley (06.07.2006)
cippolina (09.06.2006)
prince (02.02.2006)
maryhadalittlelamb (16.11.2005)
walker (22.06.2004)
torpedo (27.05.2004)
larry (23.05.2004)
goldstatue (25.03.2004)
samsa (16.03.2003)
norman bates (14.01.2003)
chrischi (25.03.2002)
carbonteufel (18.11.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Mit "Die drei ??? und das Narbengesicht" ging die Reihe 1983 schon in ihr fünftes Jahr. Der Stil der 30er-Folgen hat sich im Gegensatz zu den ersten 28 Hörspielen sehr geändert. Was sich leider bei den meisten Produktionen negativ ausgewirkt hat. Nicht so beim „Narbengesicht"! Ich habe dieses Abenteuer schon damals als sehr erwachsen empfunden. Ich denke, dass die im gleichen Jahr aufkommenden "Hörspiele für Erwachsene" hier einen großen Einfluss gehabt haben. Zumindest kommt mir dieser Gedanken bei jedem hören. Ein sehr realistischer Krimi mit einer großartigen Atmosphäre. Die Geräuschkulisse und die Musik von Carsten Bohn sind einfach genial. Die Gastrollen werden von Pinkas Braun, Katharina Brauren, Ruth Niehaus, Helmut Zierl, Harald Pages und Volker Brandt gesprochen. Im Inlay wurde Manfred Steffen "totgeschwiegen". Seine Stimme erinnert mich immer an meine letzten aktiven Hörspiel-Jahre der 80er. Wenn ich mich nicht täusche hat er im Jahr 1982 sein ersten Europa-Hörspiel eingesprochen. Zwei Jahre später entschied ich, dass ich zu alt für Hörspiele geworden war. Dieses Hörspiel ist eines der letzten großen Highlights dieser Serie!
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de