Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gabriel Burns - 20 - Staub der Toten (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Der Vorhang am Fenster wurde ein Stück beiseite gezogen. Larry stellte sich vor, wie sein Besucher wachsam das nächtliche Krankenhausgelände beobachtete. Die Antwort lag ganz nah. "Das Wolfram...?"
"Ich will nicht... brennen", wimmerte die Frau. Notdürftig hatte man sie mit Brandsalben und Verbänden verarztet. Aber der unerbittliche Selbstvernichtungsprozess ihres Körpers war nicht mehr lange aufzuhalten. Das Experiment trat in die letzte Phase.

Dauer: 58.36 Minuten

Nach einer Erzählung von Raimon Weber
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg und Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik von Manuel Rösler, Matthias Günthert und Volker Sassenberg
Tontechnik und Schnitt: Erik Anker
Illustrationen: Ungo Masjoshusmann
Cover Design: Marion Mühlberg
Lektorat: Antje Bones
Aufgenommen und Gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg für Decision Products und Universal Family Entertainment

VÖ: 28.07.2006

Bestellnummer:
CD: 06024 9877186 / MC: 06024 9877187




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

eisenhauer (05.10.2007)
jones27 (11.08.2007)
boxhamster (06.12.2006)
illapu (04.10.2006)
brimbus (24.09.2006)
chris donnerhall (01.08.2006)
evil (01.08.2006)
pedro hintermeyer (29.07.2006)
chrizzz (20.07.2006)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Eine Hammer-Folge. Sprachlich ist diese Folge einfach super!

Menschen sterben und zwar durch spontane Selbstentzündung. Bakerman schaltet sich in die Ermittlungen ein und findet bei der Obduktion eines der Opfer einen Chip aus Wolfram. Bei den Opfern handelt es sich anscheinend um eine Gruppe und diese scheint 'ferngezündet' zu werden: ein Experiment?!
Das Team um Bakerman und Steven Burns ermittelt und als Tatort des Experiments kommt das königliche Wachsfiguren-Kabinett in Betracht. Dort kann Steven Burns ermitteln, dass es sich um die Täter um seine Gegner (ich nenne sie mal so) handelt.
Nur einer der Gruppe überlebt und es kommt zu einem typischen geheimnisvollen Ende.

Sprachlich ist diese Folge ganz hervorragend. In kurzen und knappen Sätzen wird die ganze Grausamkeit der 'spontanen' Selbstentzündung beschrieben. Das empfand ich als sehr hart und Jungedlichen unter 12 sollten die Hörspiele nicht zugänglich gemacht werden.
Es ist sicher die stärkste Burns-Folge bislang.

Bei der Musik wird der bekannte Score benutzt. Die Geräusch-Kullisse und die Effekte sind passend zum Thema wirklich auf dem Punkt.

Bei den Sprechern wurde wieder gut gecastet. So kann erstmals der Sohn des Erzählers Jürgen Kluckert, Tobias Kluckert, unter Beweis stellen, dass er ein wirklich guter Sprecher ist. Er spricht den nervösen Neurotiker Nicolas Skelton wirklich exellent. Als Gast ist Oliver Pocher mit von der Partie, wenn ich das richtig gelesen habe. Mir liegt nur ein Promo-Exemplar ohne Inlay vor.
Timmo Niesner ist auch wieder als Dorgan Fink dabei - er wird vermutlich eine größere Rolle spielen.

Das Cover passt nicht so ganz, denn es geht nichts so in Flammen auf. Allerdings passt es ganz gut.

Fazit: Die beste Gabriel Burns-Folge bislang! Wer auf Antworten hofft, wird wieder enttäuscht werden. Der Weg bleibt der Trip oder wie war das ?!


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de