Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Die PSI-Akten - 5 - Villa der Verdammten (Russel & Brandon Company)







 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Comedy - Comedy
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Dunkel und groß war der Bau - alt und verfallen. Der fahle Mondschein leuchtete der Villa direkt auf die Front und färbte die Fassade rot... Blutrot...!
Der modrige Holzzaun vor der Villa schien sich aus seiner Verankerung zu winden und überhaupt konnte man meinen, das Haus würde in wenigen Momenten in sich zusammenstürzen. Vier Menschen standen davor und wollten das alte Gemäuer betreten. Sie ahnten nicht, welches unheilige Grauen sie erwartete...!

Dauer: 50.09 Minuten

Skript: Simeon Hrissomallis
Produktion: Russel & Brandon Company
Audioengeneering: Wolfgang StraussMusikscore: Jase Brandon
Illustration: Timo Würz
Layour: Wolfgang Strauss

VÖ: 17.07.2006

Bestellnummer:
CD: PV1333




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

prince (20.09.2006)
cippolina (04.09.2006)
freddynewendyke (20.08.2006)
nic (20.08.2006)
stonie (19.08.2006)
1974 (13.08.2006)
mr. murphy (12.08.2006)
chrizzz (10.08.2006)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von freddynewendyke :
Diese Folge hier ist klar besser als der Vorgänger "Kaltes Grauen"...das ist dann aber fast schon das einzige, was man postitiv hervorheben kann.

Sehnsüchtig habe ich auf eine Fortsetzung der PSI-Akten gewartet, auch wenn mir besagter letzter Teil überhaupt nicht gefiel. Hier geht's nun also weiter...mit einer Story, die man in leicht abgewandelten Fassungen bereits schon bis zum Erbrechen in Büchern, Hörspielen und Filmen vorgesetzt bekommen hat. Schon allein der Titel versprach wenig innovatives...und er hielt Wort. Spukige Häuser kann und will ich einfach nicht mehr hören, zumal es hier wirklich keine guten Ideen und vorallem keine guten Dialoge gibt.

Zwar sind hier einige gute Sprecher (König, Dux, Schenk...) vertreten, aber dafür gibt es mit Dennis Rohling als Steven einen äußerst uncharismatischen und eindeutig überforderten Semiprofi zu bemängeln, der mit den richtigen Profis nicht mithalten kann. Warum man bei R&B auf solche Leute zurückgreift, obwohl man bereits eine ganze Reihe von richtigen Stars im Studio hatte, wird mir ewig schleierhaft bleiben.

Alles in allem nach "Kaltes Grauen" bisher die schlechteste Folge, nach Schema F zusammenkonstruiert. Aber in einer Serie mit in sich abgeschlossenen Geschichten kann einem eben nicht alles gefallen. Das hat, bei mir zumindest, nicht mal H.G. Francis mit seiner Gruselserie geschafft. Die PSI-Akten höre ich mir trotzdem weiter an.
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de