Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Jules Verne (Klassiker) - 4 - Die Irrfahrt des Schoners Sloughi (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Die Besatzung ist nicht an Bord, als sich in der Nacht zum 15. Februar 1860 fünfzehn Zöglinge des Internats Chairman zu einer Ferienkreuzfahrt an Bord des Schoners Sloughi begeben. Ein Unglück geschieht: Das Haltetau reißt, der Schoner treibt ab, gerät in einen wütenden Sturm und strandet nach tagelanger Irrfahrt vor einer unbekannten Insel. An baldige Rettung ist nicht zu denken, und die Jungen, allen voran Doniphan, Gordon und Briant und der Schiffsjunge Dick, der als einziger etwas von Seefahrt versteht, müssen sich nicht nur gegen äußere Widrigkeiten, sondern auch gegen ihre eigene Natur zur Wehr setzen. Einer der besten Jules-Verne-Romane, der den Vergleich mit dem echten Robinson aushält.

Dauer: 43.41 Minuten

Regie und Produktion: Kurt Vethake
Musik: Arno Bergmann

VÖ: 22.08.2006

Bestellnummer:
CD: 595904311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chrizzz (28.08.2006)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Kommen wir also zu den unbekannteren Jules Verne-Stories...

Das Boot Sloughi gerät in Seenot und muss an dem Strand einer Insel landen. Die Schiffbrüchigen müssen sich zusammenraufen. Doch die Gruppe ist sich nicht eins. Sie trennt sich nach einer Weile....

Nach den Klassikern ''20.000 Meilen unter dem Meer'', ''In 80 Tagen um die Welt'' und ''Die Kinder des Kapitän Grant'' bringt Maritim nun einen weiteren Klassiker aus den 60ern (Schätzung!) auf den Markt. Ebenso wie die anderen Hörspiele ist es eine Kurt Vethakte-Produktion.

Die Produktion ist sauber, toucht mich aber von der Story her nicht so, wie die normalerweise phantastischen Abenteuer des Jules Verne. Hier wird ein realistischer Schiffbruch und das Zusammenleben von Menschen in den Vordergrund gestellt.

Als Sprecher kommt die Sprecher-Riege zum Einsatz. die man von Vethake kennt: Klaus Jespen (Erzähler), Heinz Rabe und viele bekannte Stimmen.

Die klassische Musik und die dürften Geräusche bringen meines Erachtens die Produktion nicht weiter nach vorne.

Das Coverbild passt zur Story. Auffällig ist, dass die knappe dreiviertal-stündige Story in 32 unbenannte Tracks eingeteilt ist. Komfortabel!

Fazit: Ich mag die phantastischen Geschichten von Jules Verne lieber. Trotzdem ist eine Vethakte-Produktion nie schlecht. Trotzdem ist die Story durchschnittlich - leider!


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de