Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Jan Tenner - 3 - Landung der Giganten (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Etwas Ungeheuerliches ist geschehen. Außerirdische, gigantische Wesen sind in Westland gelandet und haben mehrere Kinder entführt. Großalarm wird ausgelöst. Wo sind die Giganten mit den Kindern geblieben? Man will sie unbedingt finden, bevor sie mit ihren Opfern zurück in den Weltraum starten. Jan Tenner, der Superheld, steht vor einer neuen Aufgabe.

Dauer: 40.04 Minuten

Regie: Ulli Herzog
Buch: Dick Farlow
Ton: Eberhard Sengpiel
Musik: Jutta Stahlberg

VÖ: 18.09.2006

Bestellnummer:
CD: 895703311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chrizzz (28.09.2006)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Die Leonen kommen noch nicht, aber Jan Tenner macht schonmal die Bekanntschaft mit nicht so netten Aliens.

Kinder werden entführt und keiner weiss, was passiert ist. Doch da werden Ausserirdische entdeckt. Sie wollen die Kinder im Austausch gegen Professor Futura freilassen, doch der darf einer Fremden Macht nicht in die Hände fallen. Ein Serum muss her und Jan Tenner stellt sich zur Verfügung. Er verwaldelt sich mit Hilfe des Serums in Professor Futura und stellt sich den Aliens, die einen Krieg verloren haben und nun immer größer werden. Ob Jan Tenner eine Lösung für das Problem finden wird ...?

Schon wieder Aliens mit Problemen, doch diesmal geht es nicht so friedlich ab. Doch Jan Tenner bringt alles wieder zu einem guten Ergebnis.

Als Sprecher muss man diesmal Klaus Nägelen hervorheben. Er hat diesmal eine Art Doppelrolle und er macht diese Sache wirklich hervorragend. Ansonsten sind die üblichen Sprecher dabei und Christine Schnell-Neu (Name ist Programm!) zum letzten Mal.

Die Musik von Jutta Stahlberg ist diesmal ebenfalls wieder gut und sicher für die Serie Kult, auch wenn sie bei anderen Serien auch benutzt wurde.

Die Illustation sieht wieder etwas zu hell und pixelicht aus. Das macht die Serie natürlich nicht schlechter, ist aber trotzdem schade.

Fazit: ''All E.T.s aren't nice'' (S.P.O.C.K.) wäre hier ein guter Titel für Jan Tenner zum Hören. Er ist aber der Gutmensch und findet auch hier einen diplomatischen Ausweg. Das prägt die Serie und macht sie so sympatisch. Ich hoffe, dass die CD-Erstveröffentlichtung ein Erfolg wird!


Bestellen bei amazon.de  


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de