Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 13 - Die Würfel des Hexenmeisters (Kiddinx)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Fantasy - Fantasy
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Unheimliche Geräusche dringen aus dem Inneren des schwarzen Blissford-Würfels. Verborgene Fächer öffnen sich wie von Geisterhand. Jay, Tom und Derek stehen vor einem Rätsel. Von dem Würfel scheint eine dunkle geheime Macht auszugehen. Doch erst als in Point Whitmark der Riese mit dem Dreizack auftaucht, geraten die Jungen in größte Gefahr! Der Hexenmeister trachtet nach ihrem Leben …

Dauer: 67.54 Minuten

Nach einem Roman von Bob Lexington
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg
Drehbuch: Andreas Gloge und Decision Productsr
Regie: Volker Sassenberg
Musik: Markus Segschneider, Volker Sassenberg, Matthias Günthert und Manuel Rösler
Ton: Erik Anker
Illustration: MD
Aufgenommen und gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 29.10.2004

Bestellnummer:
CD:4.25213




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

torpedo (18.07.2007)
boxhamster (01.11.2006)
the_skil (01.01.2006)
carbonteufel (28.02.2005)
cippolina (05.02.2005)
grimsby roylott (15.01.2005)
brimbus (24.12.2004)
goldstatue (14.12.2004)
mäxchen (17.11.2004)
chrizzz (11.11.2004)
lauraism (10.11.2004)
freddynewendyke (07.11.2004)
mondoman (05.11.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von boxhamster :
Nach den zuletzt negativen Kritiken meiner Vorredner zu dieser Folge, kommt hier wieder eine kurze Bewertung von jemandem, dem diese Folge gefallen hat. Ich mag die Geschichte mit den verschiedenen Momenten (mal gruselig beim Auftritt des dreizackigen Riesen, mal kurios rund um die Freakshow, mal geheimnisvoll beim Rätsel um die Würfel und deren Geschichte, mal actionlastig bei der Verfolgungsjagd, mal gefährlich beim Maisregen und mal erleuchtend bei der Auflösung) und auf die Unterteilung in sich abwechselnde Handlungsstränge stand ich schon immer. Langeweile kam bei mir zu keiner Zeit auf, denn es passiert wirklich viel in dieser Folge, auch wenn man manchen Geschehnissen gezwungen wirkende Abwechslung vorwerfen könnte. Auch die doppeldeutige Auflösung finde ich nicht übel.
Sprechertechnisch gibt es wieder nichts zu bemängeln und das hier teilweise kritisierte Overacting vor allem unter den Freaks empfinde ich nicht als störend, da dies meiner Meinung nach gut zu den Figuren passt. Meine Lieblingsfigur ist in dieser Folge der dickste Duke der Welt, was auf wie die Faust aufs Ohr passende Sprecherleistung von Jürgen Kluckert zurückzuführen ist.
Insgesamt eine ordentliche Folge der Jungs vom Sender, der heißt wie die Stadt mit hohem Abwechslungs- und Unterhaltungswert.

****1/2



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de