Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 14 - Die Kammer des schweigenden Ritters (Kiddinx)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Fantasy - Fantasy
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Eine Radiosendung über spukhafte Erscheinungen löst eine Kette seltsamer Geschehnisse aus. Eine mechanische Stimme lockt Jay, Tom und Derek zu einem fast vergessenen Haus an der Steilküste. Auf dem Anwesen und seinen feindseligen Bewohnern lastet der Fluch einer vor Jahrtausenden begangenen Bluttat. Als die Jungen dem längst Todgeglaubten begegnen, fordert dieser das Vermächtnis der Heiligen zurück …

Dauer: 56.09 Minuten

Nach einem Roman von Bob Lexington
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg
Drehbuch: Andreas Gloge und Decision Productsr
Regie: Volker Sassenberg
Musik: Markus Segschneider, Volker Sassenberg, Matthias Günthert und Manuel Rösler
Ton: Erik Anker
Illustration: MD
Aufgenommen und gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 07.03.2005

Bestellnummer:
CD:4.25214




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

torpedo (27.07.2007)
boxhamster (19.12.2006)
carbonteufel (09.04.2006)
kraut (12.01.2006)
cippolina (18.04.2005)
chrizzz (18.04.2005)
die hörkuh (01.04.2005)
marotsch (25.03.2005)
maltin (18.03.2005)
bolle (17.03.2005)
brimbus (17.03.2005)
stopfi (08.03.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von boxhamster :
Von dieser Folge der bisher immer soliden Reihe Point Whitmark bin ich etwas enttäuscht, denn der Fall rund um den schweigenden Ritter ist doch arg simpel ausgefallen. Die Geschichte wird geradlinig erzählt und weist einige Längen auf, wenn es um die Ermittlungen rund um das alte Gemäuer und den Ritter geht. Auch die Auflösung hat nicht den Aha-Effekt und wenn das Hörspiel dann zu Ende ist, fragt man sich als Kenner der Reihe, ob das schon alles gewesen ist.
Dennoch hat diese Folge einige starke Momente wie in der spannenden Schrottplatzszene oder bei den athmosphärischen Geschehnissen rund um das alte Haus.
Auch an der Musik, den Sounds und den Sprechern kann man nichts aussetzen, wobei die Figuren (mit Ausnahme unserer drei Radioer) meiner Meinung nach diesmal wenig interessant ausgefallen sind und skurrile Typen bis auf den Zweitgeborenen nicht vorhanden sind.
Bleibt nur zu hoffen, dass diese Folge ein kleiner Ausrutscher war, denn vom Programm des Senders, der heißt wie die Stadt, ist man hinsichtlich Story und Spannung Besseres gewohnt.

**1/2
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de