Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Das Sternentor - 5 - Verloren in der Unendlichkeit (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Science Fiction - Science Fiction
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

''Randy'', tönt die panikerfüllte Stimme aus dem Lautsprecher. ''Das war ein totaler Fehlschlag!'' Entsetzt merkt Commander Randy Perkins, dass sie im freien Weltraum mit unfassbarer Geschwindigkeit direkt auf die Sonne zurasen. Der Dimensionsbrecher hat versagt! ''Wir sind verloren… verloren in der Unendlichkeit.''

Dauer: 71.18 Minuten

Produktion und Regie: Studio Maritim
Buch: H.G. Francis
Musik: Studio Maritim
Covervorlage: Lutger Otten

VÖ: 15.12.2006

Bestellnummer:
CD: 495725311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (28.03.2008)
die hörkuh (22.01.2007)
quatermass (21.01.2007)
chrizzz (02.01.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

''Verloren in der Unendlichkeit'' ist die erste Folge ohne Rolf Jülich....

Commander Perkins und sein Team wollen weiter experimentieren. Doch nur knapp entkommen Sie einem komischen Phänomen. Als sie dies weiter untersuchen wollen, befinden Sie sich nicht auf dem gewünschten Planeten, sondern auf dem Weg in eine Sonne. Major Hoffmann und Commander Perkins sind sich sicher, die Station der Kopaner sterstörten zu müssen. Doch diese ist enorm wichtig, damit sich das Phänomen nicht weiter ausbreitet. Können Professor Common und der Kopaner Arentes die beiden und den Roboter Camiel vor dem Schlimmsten bewahren ...?

Eine wirklich gute Fortsetzung der Sternentor-Reihe, die zu selten erscheint. Science Fiction ist IMHO immer gut und wenn sie dann noch auf einem so hohen Level produziert ist, macht es doppelt Spaß.

Der ausgesuchte Soundtrack der Folge ist sehr gut. Dies trifft ebenfalls auf die außergewöhnlich gute Soundkullisse zu.

Helmut Krauss übernimmt ab dieser Folge die Rolle des verstorbenen Rolf Jülich. Das macht er sehr gut, wobei sein Text diesmal noch nicht so groß ist. Der ansonsten gewohnte Sprechercast ist mit Ernst Meincke, Nicolas Böll und Michael Pan perfekt besetzt.

Das Cover wurde typisch von Timo Würz illustriert und ist im CI der Serie gehalten. Das schafft einen guten Wiedererkennungswert.

Fazit: Gute SciFi-Kost, die auch gut produziert ist. Solider Hörspielspaß!


Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de